Autokauf ganz einfach

BMW X2, Halbseitenansicht von vorn, stehend, golden Foto: BMW
Artikel
Test, Preis-Leistungs-Check und Kaufberatung

BMW X2 (2018): Charakter und Kraft im Kleinformat

Was hat das SUV-Coupé BMW X2 so alles drauf? Unser Konfigurator-Preis-Test kommt zu einem erstaunlichen Fazit.

Inhalt:

Hauptkonkurrenten: Audi Q2, Audi Q3VW T-Roc, MINI Countryman

  • solide Motoren-Auswahl
  • großes Individualisierungsangebot
  • Pakete mit Spar-Vorteilen
  • Innen etwas beengt
  • manchmal Elemente-Koppelungen bei Sonderausstattung
  • Rückfahrkamera nicht serienmäßig
BMW X2, Frontansicht, gold
Foto © BMW

Anzeige

BMW X2, 2018: Marktstart mit viel Selbstbewusstsein

Das recht kleine SUV-Coupé von BMW, das im März 2018 den Verkaufsstart angetreten hat, soll seitdem nicht nur eine Lücke in der X-Reihe des bayerischen Autobauers schließen, sondern auch in puncto Eleganz das Segment ordentlich aufmischen. Der BMW X2 zielt vorwiegend auf die Ansprüche jüngerer Zielgruppen, was er ohne weiteres alleine schon in Design und Kraft zum Ausdruck bringt. An der C-Säule prangt wieder selbstbewusst das Emblem des bayerischen Autobauers - eine Hommage an die BMW Coupé-Klassiker 3.0 CSL und 2000 CS. Die Ausstattung ist opulent und ebenso im Geiste der Firmen-Philosophie angelegt: Tradition und Innovation, Klasse - und natürlich ordentlich Fahrfreude. 

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen BMW X2 2019 und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

carwow bmw x2

BMW X2 (2018): Vom Concept X2 zur Serie

Das BMW X2 Concept-Modell war im Oktober 2016 bereits auf der Mondial de l’Automobile zu sehen und sorgte bereits dort für Spannung. Ist er das nun, der neue BMW X2? 2017 wurde es schon konkreter, als der Erlkönig durch die Lande düste - noch mehr neugierige Blicke und viele Netzfotos. Im Oktober 2017 dann die Pressemappe. Auf der North American International Auto Show in Detroit wurde im Januar 2018 endlich das Serienfahrzeug offiziell vorgestellt. 

BMW X2, Konzeptskizze
Modellskizze zur BMW X2 Concept Car, 2017 - Foto © BMW

Anzeige

BMW X2 im SUV-Vergleich: Maße kompakter als bei X4 und X6

In seiner formalen Beschaffenheit ist der BMW X2 als Crossover aus SUV und Coupé auf der Basis des BMW X1 angelegt, wobei er sich mit seinen schnittigen 4,36 x 1,82 x 1,52-1,53 Metern von den deutlich größeren Maßen der SUV-Coupés X4 (4,67 x 1,88 x 1624 m) und X6 (4,91 x 1,99 x 1,70 m) absetzt. Der Innenraum des X2 ist beinahe vollständig vom X1 übernommen worden. Was nicht bedeutet, dass der X2 als bloße Lifestyle-Version des Modell-Bruders durchgeht: BMW hat dem X2 vielmehr einen eigenen, markanten Spirit eingehaucht, der Traditionelles und Bewährtes perfekt kombiniert. Die jüngere Zielgruppe, der der X1 zu konservativ und klobig erscheint, dürfte sich vom deutlich schnittigeren X2 durchaus angesprochen fühlen. 

Die Abmessungen beim Kofferraum des BMW X2 lassen allerdings etwas zu wünschen übrig: Lediglich 470 Liter passen hinein. In diesen Belangen haben BMW X1 (505 Liter) und BMW X3 (550 Liter) die Nase vorn.

Die Möglichkeiten den BMW X2 zu individualisieren sind hingegen so zahlreich wie erschlagend. Wie steht es hier mit dem Preis-Leistungsverhältnis? Was soll rein, was muss nicht? Wir wollen uns hier einmal ganz unbedarft und nach Lust und Laune einen persönlichen BMW X2 konfigurieren, ohne dabei andauernd mit den Kosten zu hadern. Trotzdem sollte man die Konfigurator-Preis-Uhr nie wirklich aus den Augen lassen. Denn eines sei verraten: Auch bei einem BMW X2 kann es natürlich schnell teuer werden!

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen BMW X2 2019 und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

BMW X2: Preis-Höhe und technische Daten der Motoren

Die Konfiguration beginnt bei der Motorisierung. Welche Technik wird uns hier geboten? Zunächst sei gesagt, dass BMW mittlerweile alles X2-Motoren auf die sicheren Standards von Euro 6d-Temp gebracht hat. Obwohl auch hier der Wirbelwind der Dieselkrise durchgefegt ist, ist die BMW X2-Preis-Struktur seit dem Marktstart 2017 stabil geblieben. Im Überblick...

BENZIN:

  • BMW X2 sDrive18i: 103 kW/140 PS, Verbr.: 5,6 l/100km, 6-Gang-Schalt-Getriebe – ab 34.050 €
  • BMW X2 sDrive20i: 141 kW/192 PS, Verbr.: 5,9 l/100km, 7-Gang-Steptronic – ab 39.200 €
  • BMW X2 xDrive20i (Allrad): 141 kW/192 PS, Verbr.: 6,5 l/100km, 7-Gang-Steptronic – ab 41.350 €

DIESEL:

  • BMW X2 sDrive18d: 110 kW/150 PS, Verbr.: 4,5 l/100km, 6-Gang Schalt-Getriebe – ab 36.500 €
  • BMW X2 xDrive18d (Allrad): 110 kW/150 PS, Verbr.: 4,9 l/100km, 6-Gang Schalt-Getriebe – ab 38.500 €
  • BMW X2 sDrive20d: 110 kW/150 PS, Verbr.: 4,4 l/100km, 8-Gang-Steptronic – ab 41.800 €
  • BMW X2 xDrive20d (Allrad): 140 kW/190 PS, Verbr.: 4,7 l/100km, 8-Gang-Steptronic – ab 43.800 €

BMW X2, Motoransicht
Foto © BMW

Anzeige

Wir sehen, dass sich BMW ordentlich dahintergeklemmt hat, um sein neues Lifestyle-SUV vielseitig auf Kraft, Ausdauer und Verlässlichkeit zu trimmen. Eine schöne Auswahl, wo wohl für jeden Bedarft was dabei ist. Wir jedenfalls entscheiden uns für den Allrad-fähigen, leistungsstarken Dieselmotor BMW X2 xDrive20d mit seinen 190 Pferdestärken und dem Automatik-Getriebe Steptronic (Preis: 43.800 Euro). Schließlich will man als BMW-Fan jetzt endlich auch wissen, was das lange erwartete Wunderwerk so alles kann. Die Wahl fällt uns auch deswegen nicht schwer, weil sich der starke Diesel im direkten Vergleich zum xDrive18d in mancher Hinsicht vorteilhafter gibt. So gelingt ihm mit 7,7 Sekunden der Spint auf 100 km/h andertalb Sekunden schneller. Im kombinierten Kraftstoffverbrauch unterscheiden sich beide nicht viel, wobei unser Wunschmodell mit 0,2 Liter weniger leicht im Vorteil ist. 

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen BMW X2 2019 und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

carwow bmw x2

Bilder zum BMW X2 2018 / 2019

Anzeige

BMW X2: Ausstattungsvarianten

Neben dem Basismodell (Standardausstattung) stehen uns beim BMW X2 drei weitere Austattungsvarianten zur Wahl: BMW X2 „Advantage“„M Sport“ und „M Sport X“ – der eine mit schwarzen Verkleidungen an Front, Seite und Heck, die ihm Dynamik und Selbstbewusstsein verleihen sollen. Der zweite mit hexagonaler Frontschürze und Seitenschweller in Wagenfarbe mit Einsätzen in Dark Shadow – eben sportlich, wie der Name schon sagt. Als drittes der „M Sport X“, unser persönliches Wow!-Objekt: ästhetisch dem Rallyesport entlehnt, die äußeren Designelemente in Frozen Grey an der Front wie auch an der Seite und am Heck. Diese Designausführung begeistert und bringt auch gleich eine umfangreiche Palette an schicken wie praktisch-bequemen Extras mit - genau wie wir es uns für ein Auto mit derartigem Anspruch gewünscht haben. Doch gibt es generell am Rüstzeug des BMW X2 nicht viel auszusetzen, denn allein das Basismodell bringt schon einiges mit. Hier die Grundausstattungen der Modelle in der Übersicht:  

Diese Elemente sind beim Basismodell (ab 34.050 Euro) enthalten:

  • 17-Zoll-Leichtmetallfelgen
  • ein 6,5-Zoll-Display
  • Klimaanlage
  • Freisprecheinrichtung
  • Multifunktions-Sportlederlenkrad
  • Auffahrwarnung mit City-Anbremsfunktion

Bei X2 "Advantage" (ab 35.500 Euro):

  • Klimaautomatik
  • Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion
  • automatische Heckklappenbetätigung
  • Park-Sensoren hinten
BMW X2, Gegenüberstellung Ausstattungslinien
Die Highlights der einzelnen Ausstattungslinien - Foto © BMW

Anzeige

Bei der neuen Ausstattungsvariante BMW X2 "Advantage Plus" (ab 37.950 Euro):

Die Ausstattungslinie „Advantage“ hat im November 2018 eine „Plus“-Version zur Seite gestellt bekommen. Sie ist zusätzlich erweitert um das Lichtpaket, Sportsitze für Fahrer und Beifahrer, den BMW Individual Dachhimmel in Anthrazit und hochglänzende schwarze Interieurleisten mit Akzentleisten in Perlglanz Chrom. Den Mehrwert der Linie spiegelt sich auch im Außenbereich wider: 18 Zoll große Leichtmetallräder in Y-Speichendesign und mit glanzgedrehten Oberflächen in Ferricgrau gehören dann zur Serie des BMW X2 „Advantage Plus“; dazu die BMW Individual Hochglanz-Shadow Line, LED-Scheinwerfer mit erweiterten Umfängen und LED-Nebelscheinwerfer. Der Grundpreis liegt bei 37.950 Euro.

Bei X2 "M Sport" (ab 40.450 Euro):

  • Klimaautomatik
  • 19-Zoll-Leichtmetallfelgen
  • Sportsitze vorne
  • M Sport-Lederlenkrad
  • M Sportfahrwerk und M Aerodynamik-Paket
  • LED-Scheinwerfer und -Nebelscheinwerfer

Bei X2 "M Sport X" (ab 40.450 Euro):

  • Klimaautomatik
  • LED-Nebelscheinwerfer
  • Automatische Heckklappenbetätigung
  • Lichtpaket
  • LED-Scheinwerfer mit Abbiegelicht
  • M Sportlenkung
  • M Sport X Exterieurpaket
  • BMW Individual Dachhimmel anthrazit
  • Sportsitze für Fahrer und Beifahrer
  • M Lederlenkrad

Wie schon gesagt, soll unser Driven!-Wahl-BMW X2 am besten ein „M Sport X“ sein. Allein unsere obige Motorwahl spricht schon für den charaktervollen Rallye-Typen. Hinsichtlich des Gepäckraumvolumens von 470 bis 1355 Litern besteht zwischen allen Modellen ohnehin kein Unterschied. Somit nennt uns der Konfigurator jetzt einen Zwischenpreis von 50.200 Euro. Eine Bereifung mit Notlaufeigenschaften gibt es standardmäßig dazu. Aber wir wollen da schon noch etwas mehr. Farblich darf unser BWM X2 ja durchaus Akzente setzen

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen BMW X2 2019 und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

carwow bmw x2

BMW X2: Exterieur – Die Farbwahl

BMW X2, Halbseitenansicht von vorn, stehend, orange
Unser BMW X2 "M Sport X" käme in der Farbe "Sunset Orange" gewiss gut an. Tatsächlich aber haben wir uns schließlich in eine andere Lackierung verguckt. - Foto: BMW-Konfigurator

Anzeige

„Galvanic Gold“ – Was soll das sein? Ich kann mich noch erinnern, wie unser alter Lateinlehrer sich damals seinen Wagen in einen ähnlichen Farbton umspritzen ließ. In der Kombination wirkte das eher etwas befremdlich. Doch was sogar für die Empfindungen der 90er noch waghalsig war, darf heute durchaus anders bewertet werden. Mehr noch: Obwohl neben dem sanft-matten Gold neun weiteren Lackierungen zur Wahl stünden, wirkt der BMW X2 in „Galvanic Gold“ (Aufpreis: 700 Euro) ästhetisch besonders edel, hell und frisch. Es scheint die Charakterfarbe des X2 überhaupt zu sein, und das nicht nur, weil BMW ihm so in den Spots präsentiert. Diese Farbe ist fast schon zum Verlieben. Sie gibt dem formalen Design des X2 einen ganz eigenen, betonten Glanzwert. Also können wir sagen: Unser Driven!-X2 wird damit zum Hingucker. Die Spiegelkappen in Schwarz sind standardmäßig mit dabei. Bezüglich der Räder haben wir diesmal keine Sonderwünsche: Die 19"M LMR Y-Speichen 722 M passen gut dazu und genügen unseren Bedürfnissen vollends.

BMW X2, Halbseitenansicht, gold und blau
Der BMW X2 in den Lackierungen "Misano Blau Metallic" und "Galvanic Gold". - Foto © BMW

Dir gefällt dieser Artikel? Dann registriere Dich jetzt für den Driven Newsletter. Denn unsere smarten Leser zahlen 16 % weniger!

Newsletteranmeldung - kostenlos & unverbindlich

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *

BMW X2: Interieur – Polster und Leisten

Hinsichtlich der Polsterung wartet der BMW X2 mit deutlicher Eleganz auf. Als Ausstattung bietet sich Leder an: "Dakota" mit Perforierung Magmarot / Akzent Grau. Das lassen wir uns im Konfigurator guten Gewissens weitere 1.390 Euro kosten. Damit haben wir unseren BMW X2 „M Sport X“ auch innerlich auf die richtige Spur gebracht. Um den Luxus noch zusätzlich abzurunden, gönnen wir uns die passenden Interieur-Leisten in Edelholzausführung "Fineline" Stream mit der Akzentleiste in Perlglanz Chro gleich noch dazu (Aufpreis: 160 Euro). Damit stehen wir jetzt schon bei einem Konfigurator-Preis von 52.450 Euro.

BMW X2, Cockpit
Foto © BMW

Anzeige

BMW X2-Sonderausstattung: die Pakete 

Wir wollen unseren BMW X2 jetzt noch zusätzlich individualisieren und mit dem einen oder anderen Technik-Feature bestücken. Im Konfigurator-Abschnitt „Pakete und Editionen“ nimmt sich zunächst das Entertainment-Paket (Aufpreis: 1.250 Euro) recht interessant aus. Dieses Bündel setzt sich zusammen aus den Bestandteilen Apple CarPlay-Vorbereitung, DAB-Tuner, Harman Kardon Surround-Sound-System und CD-Laufwerk. Es ergibt sich daraus ein deutlicher Spar-Vorteil von 250 Euro, denn einzeln dazugerüstet kämen uns diese Elemente auf zusammen 1.500 Euro. Voraussetzung für das Entertainment-Paket ist jedoch die Mitnahme des Navigationssystems zum zusätzlichen Aufpreis von 1.290 Euro - oder gleich das Navigationssystem "Plus" inklusive BMW Head-Up Display, was die Zusatzkosten auf 2.890 Euro steigern würde. Aber da wir unserem X2 ohnehin ein solides Navi wünschen, nehmen wir die erste der beiden Optionen für die genannten 1.290 Euro mit auf die Konfigurator-Rechnung.

Anzeige

Weiter: Das Exklusiv-Paket mit Panorama-Dach und so weiter spricht uns weniger an – kann dazu, muss nicht unbedingt. Das Business Package (1.790 Euro) dafür umso eher: Denn gerade in der kalten Jahreszeit wollen wir auf eine Sitzheizung (für Fahrer und Beifahrer) auf keinen Fall verzichten. Die ergonomisch geformten Lordosenstützen rentieren sich – vor allem für rückengeplagte Langstreckenfahrer - generell. Dazu sorgen die automatisch abblendenden Innenspiegel für ein noch hochwertigeres, angenehmes und stressfreies Fahrgefühl. Doch Achtung! Es kommt hier ein Spar-Effekt zum Tragen: Der Preis unseres BMW X2 müsste nun eigentlich 56.780 Euro ausmachen. Tut er aber nicht! Stattdessen beträgt er 1.290 Euro weniger, weil wir das Navigatiossystem, das ebenfalls Bestandteil des Business Package ist, schon bei der Zuwahl des Entertainment-Pakets mit an Bord genommen haben! Wir stehen also jetzt auf einem Zwischen-Preis von 55.490 Euro. Fazit an der Stelle: Man sieht, wie sich die BMW X2 Konfigurator-Optionen gegenseitig beeinflussen können - und das durchaus auch positiv!

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen BMW X2 2019 und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

carwow bmw x2

Anzeige

BMW X2: Preis-Beispiele für weitere Sonderausstattung

Wir gehen in der Konfiguration unseres BMW X2 weiter im Punkt Sonderausstattung und werden im Überblick gleich von der erstaunlich langen Reihe an Extras überrascht, die in unserem Wunsch-X2 bislang schon mit dabei sind, etwa die Park Distance Control (am Heck), Lichtpaket, Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion, Klimaautomatik. So weit, so gut. Hingegen lächeln uns noch einige Zusatzfunktionen entgegen, die wir unserem Crossover-SUV ungern vorenthalten wollen. Wir wünschen uns also noch eine Rückfahrkamera für 400 Euro - eine fast unverzichtbare Ergänzung für ein SUV dieser Größenordnung, wie wir schon bei unserem Audi Q2-Test gesehen haben. Zudem wollen wir noch etwas in unsere Sicherheit  unseres X2 investieren: Der Driving Assistant (Aufpreis: 650 Euro) bietet nämlich mit diversen Warn-Funktionen eine Aufwertungsmöglichkeit, auf die man selbst als versierter Fahrer generell nicht verzichten sollte: Speed Limit Info und Spurverlassenswarnung sowie die Auffahr- und Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion. Mithin kommen wir für den Driven!-BMW X2 auf eine Endsumme von 56.540 Euro.

BMW X2, Seitenansicht, fahrend, gold
Foto © BMW

Anzeige

Fazit zum BMW X2: Preis gerechtfertigt?

Für uns zumindest ist diese Frage jetzt schon so gut wie beantwortet. Unserer Wunschvorstellung von einem etwas kleineren, aber tüchtigen SUV-Coupé mit Eleganz und Esprit weiß der BMW X2 "M Sport X" durchaus gut zu entsprechen. Mehr noch: Wir sind vom Endergebnis unserer Konfiguration wirklich angetan und haben ein innen wie außen gediegenes, aber optisch nicht überladenes, im Gegenteil, ein facettiertes Schmuckstück. Ein SUV mit Charme und Charakter, das zudem auf hohem Technikniveau zu glänzen weiß. Und im Preis? Hier liegen wir mit unseren 56.540 Euro schon deutlich außerhalb des regulären Spektrums. Wir müssen uns aber gleichzeitig vergegenwärtigen, dass wir den X2 in ausnehmend sportlicher Hochform konfiguriert haben: als BMW X2 "M Sport X" mit einem Allrad-fähigen, 8-Gang-Automatik-geschalteten und dazu 190 PS kräftigen Dieselmotor, dessen Verbrauch sich zudem noch in einem äußerst moderaten Bereich bewegt. Alles zusammen für einen Konfigurator-Start-Preis von 50.200 Euro.

BMW X2, Halbseitenansicht von vorn, fahrend, golden
Unser BMW X2 xDrive20d in der Ausstattungsvariante "M Sport X" - mit 190 PS, 8-Gang-Automatik, Allrad und in "Galvanic Gold". Dazu noch bestückt mit einer Extra-Portion an Komfort- und Technik-Features. - Foto: BMW

Anzeige

Darüber hinaus sind uns im BMW X2-Konfigurator-Test 6.340 Euro an Sonderausstattungskosten entstanden - für Lackierung und Sonderausstattung. Ist das viel? Nicht wirklich. Denn eine derartige Aufpreis-Summe nimmt sich für einen BMW, noch dazu für ein ziemlich neues BMW-SUV, vergleichsweise gering aus. Wir haben gesehen, dass uns der BMW X2-Konfigurator auch sehr viele Möglichkeiten zur Individualisierung geboten hat. Das ist BMW-typisch. Und in der Konsequenz ist es eben genauso BMW-typisch, dass wir angesichts all dieser wunderbaren Upgrade-Elemente durch allzu argloses Konfigurieren auch locker über 10.000 Euro hätten kommen können. Doch dem war nicht so. Mit einem veritablen Navi und großem Infotainment-Umfang, mit Rückfahrkamera, dem Driving-Assistant sowie einer guten Prise Komfort haben wir dennoch den BMW X2 unseren Vorstellungen gemäß und sehr zufriedenstellend konfigurieren können. Noch dazu mit einem vierstelligen Spar-Effekt. Insgesamt kann man also sagen, dass der von uns ermittelten Konfigurator-Preis des X2 nicht nur realistisch, sondern wohl sogar noch ein klein wenig unterhalb dessen liegt, was man für ein Premium-SUV-Coupé dieses Formats normalerweise in Rechnung gestellt bekommt.

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen BMW X2 2019 und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

carwow bmw x2

BMW X2 M35i: Premium-SAC mit M-Power

BMW x2 M35i, Halbseitenansicht von vorn, fahrend, blau
Mit einem Kraftpotential von 306 PS ist der neue BMW X2 M35i die absolute Top-Ausführung des BMW SUV-Coupé. - Foto:

Anzeige

Bereits im März 2018 präsentierte uns BMW mit dem Sports Activity Coupé X2 M35i einen spannenden Ausblick auf das Modelljahr 2019. Das M-Performance-Modell des kompakten City-Crossover dreht mit 306 PS bei 450 Newtonmetern auf und wird damit die Spitze der X2-Varianten anführen. Die Beschleunigung von 0 auf 100 liegt bei 4,9 Sekunden. Allradantrieb und 8-Gang-Doppelkupplung sind Standard. Optional erhältlich sind das adaptive Sport-Fahrwerk, ein Sperrdifferenzial an der Vorderachse und eine Bremsanlage mit Festsattel.

Auch ästhetisch bringt der BMW X2 M35i einiges an Exklusivität auf die Räder: graue Akzente an den Nieren, den Außenspiegeln, den Kühlluftöffnungen, dem Heckspoiler und den Endrohren. Der Startschuss für die Produktion des Ausnahme-X2 fiel im März 2019. Der Grund-Preis liegt bei 55.200 Euro. Mittlerweile lässt sich der BMW X2 M35i auch schon konfigurieren.

BMW X2 M35i: Bilder-Galerie

Video: Der neue BMW X2 M35i