Autokauf ganz einfach

BMW X4 2018, Frontansicht Foto © BMW
Artikel
Hochsitz-Coupé im Konfigurator-Check

BMW X4 (2018) im Test: SUV-Schönling unter der Preis-Lupe

Luxuriös, geräumig, athletisch: Attribute des SUV-Coupés BMW X4. Wie hoch schlägt am Ende das Preis-Pendel aus?

  • extrem tolles Design
  • hochmoderne Technik
  • starker Auftritt
  • hohes Preis-Niveau
  • Zurüstbedarf bringt Kostensteigerung
  • teures Navi

Anzeige

Lediglich vier Jahre nach dem Marktstart der Modellreihe BMW X4 ist im zweiten Quartal 2018 bereits die zweite Generation des dynamisch gestylten SUV-Coupés in den Showrooms erschienen. Die edle Schrägheck-Variante des bayerischen Mittelklasse-SUV BMW X3 führt mit einem gehörig aufpolierten Äußeren, modernisierten Infotainment- und Fahrassistenzsystemen sowie einer umgestellten Motorenpalette den Kampf um Renommee und Verkaufszahlen fort. Der von uns kürzlich ausführlich vorgestellte BMW X4 2018 (Typ G02) wirkt nach dem Modellwechsel eine Spur muskulöser, außerdem kommen Käufer aufgrund der gewachsenen Länge in den Genuss eines größeren Raumangebots.

Seit dem Marktstart der Baureihe X4 konnte BMW von dem Crossover weltweit über 200.000 Modelle absetzen. Nicht abträglich war dem Absatz sicherlich die Tatsache, dass die Marketingstrategen für die damalige SUV-Neuheit sowie den größeren Bruder X6 eigens den Begriff "Sports Activity Coupé" erdacht hatten. Wer mit dem stolzen Preis des BMW X4 von mindestens 50.100 Euro nicht grundsätzlich ein Problem hat und sich für die Anschaffung entscheidet, erhält ein langstreckentaugliches Fahrzeug, das einen sehenswerten Kompromiss zwischen komfortabler Auslegung und sportlicher Performance bereithält. Was bietet die Angebotsliste des BMW-Hochsitzers, der im amerikanischen Werk Spartanburg produziert wird, der potenziellen Kundschaft? Wir tauchten in die Tiefen des BMW-Konfigurators und haben das SUV X4 genauestens unter die Lupe genommen. Hier unser ausführlicher Bericht als Wegweiser für den Konfigurier-Vorgang.

BMW X4 2018, Frontansicht, Fahraufnahme
Foto © BMW

BMW X4 (G02): Abmessungen und technische Daten

Länge x Breite x Höhe: 4.752 x 1.918 mm x 1.621 mm 
Radstand: 2.864 mm 
Lade-/Kofferraumvolumen: 525 – 1.430 l 
Leergewicht: 1.720 – 1.795 kg
Abgasnorm: Euro 6 / Euro 6d TEMP

Anzeige

BMW X4 als Neuwagen mit Preisvorteil? Hol Dir hier fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Motoren und Preisliste des BMW X4 (2019)

Zuerst steht beim Konfigurieren eines Fahrzeuges in der Regel die Wahl der Motorisierung an. Wie sieht es beim BMW X4 2019 in Sachen Antriebsangebot aus? Die Palette des deutsch-amerikanischen SUV entspricht jener des Brudermodells BMW X3 und umfasst drei Benzin- sowie vier Dieselantriebe mit einem Leistungsspektrum von 184 PS bis 360 PS. Die Rolle des Einstiegsmodells übernimmt der BMW X4 xDrive20i, als Vierzylinder mit zwei Liter Hubraum sowie 184 PS. Das komplette X4-Angebot besitzt Allradantrieb serienmäßig - zumindest in Deutschland. Die sDrive-Ausführungen wurden beim Generationswechsel aus der Angebotsliste verbannt, allerdings könnte ein neuer Einstiegsdiesel X4 sDrive18d mit Hinterradantrieb zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden.

Seit der Markteinführung der Baureihe G02 gibt es den BMW X4 erstmals auch als Selbstzünder aus dem Hause BMW M GmbH. Das Pendant zum im Spätsommer 2018 erschienenen BMW X4 M40i mit Biturbo-Sechszylinder und 360 PS bildet der BMW X4 M40d mit 326 PS, diese Variante ist bezüglich Verbrauch naturgemäß ein Stück sparsamer. Ebenfalls wichtig in Zeiten der Schadstoff-Debatte: Beide M-Speerspitzen erfüllen die Anforderungen des ab September 2019 verbindlichen WLTP-Verfahrens. Bei sämtlichen Ausführungen der Modellreihe X4 gilt: Als Getriebe ist die Steptronic-Automatik mit acht Gängen serienmäßig integriert. 

BMW X4: Benziner-Motoren

  • xDrive20i (Allrad): 135 kW/184 PS, Verbr.: 7,3 l/100 km, 8-Gang-Automatik – ab 50.​100 Euro
  • xDrive30i (Allrad): 185 kW/252 PS, Verbr.: 7,3 l/100 km, 8-Gang-Automatik – ab 56.700 Euro
  • M40i (Allrad): 265 kW/360 PS, Verbr.: 9,0 l/100 km, 8-Gang-Automatik – ab 71.500 Euro

​BMW X4: Diesel-Motoren

  • xDrive20d (Allrad): 140 kW/190 PS, Verbr.: 5,3 l/100 km, 8-Gang-Automatik – ab 52.900 Euro
  • xDrive25d (Allrad): 170 kW/231 PS, Verbr.: 5,5 l/100 km, 8-Gang-Automatik – ab 56.200 Euro
  • xDrive30d (Allrad): 195 kW/265 PS, Verbr.: 5,9l/100 km, 8-Gang-Automatik – ab 60.300 Euro
  • M40d (Allrad): 240 kW/326 PS, Verbr.: 6,4 l/100 km, 8-Gang-Automatik – ab 72.500 Euro

Anzeige

Antriebsempfehlung für den BMW X4 (2019)

Die Wahl der Motorisierung ist bei der Preisgestaltung unseres BMW X4 erstmal der wesentlichste Schritt: Mit welchem Triebwerk bestücken wir unser SUV-Coupé? An diesem Punkt trennt sich leistungstechnisch die Spreu vom Weizen: Greifen wir zum Basismodell, stehen wir zu Beginn unserer BMW X4-Konfiguration bei rund 50.000 Euro, wählen wir eines der beiden M-Modelle, wird ein stolzer Mindestbetrag von 71.500 Euro fällig. Auch wenn wir uns der preislichen Eigenschaft unseres Testkandidaten durchaus bewusst sind: Ganz so spendabel geben wir uns nicht, stattdessen wählen wir den BMW X4 xDrive30i-Benzinantrieb. Diese Ausbaustufe bietet mit 252 PS eine ordentliche Leistung, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in gerade mal 6,3 Sekunden kann sich sehen lassen und außerdem ist bereits die WLTP-Tauglichkeit in Form von Euro 6d-TEMP garantiert. Die BMW X4-Preisliste weist einen Betrag von 56.700 Euro für unseren Wunsch-Motor aus.

BMW X4 xDrive30i, Logo
Foto © BMW

BMW X4: Basisausstattung der zweiten Generation

Auch wenn der BMW-Konfigurator erfahrungsgemäß noch so manche Hürde bereithält, so lässt sich beim Angebot des BMW X4 sagen: Die vier verschiedenen Ausstattungsvarianten sind ziemlich übersichtlich konzipiert und für nahezu jeden Geschmack scheint eine Variante vorhanden zu sein, je nach Vorliebe eher puristisch, elegant oder aber sportlich. Bevor wir diese unter die Lupe nehmen, kurz ein Blick auf die Basisausstattung, die sich bei dem SUV-Coupé erwartungsgemäß als ziemlich ansprechend erweist.

Anzeige

Der BMW X4 wird mit Leichtmetallrädern in 18 Zoll ausgeliefert, mit Felgen vom Typ "V-Speiche 307". Der markante Eindruck der Karosserie wird des Weiteren durch Bi- bzw. Voll-LED-Scheinwerfer für Front und Heck verstärkt. Kaum minder üppig ist das Premium-Angebot im Innenraum: Der BMW X4 (G02) besitzt ein Sport-Lederlenkrad, außerdem kommt die variable Sportlenkung mit Servotronic zum Einsatz. Mit der "Performance Control" entwickelte BMW ein Fahrwerksystem, das die Dynamik durch verbesserte Lenkpräzision sowie Spurstabilität zu einem intensiveren Erlebnis macht. Wie beim X3 kommt auch beim BMW X4 serienmäßig der Fahrerlebnisschalter zum Einsatz, welcher die Wahl zwischen den Optionen "COMFORT", dem effizienten "ECO PRO" sowie "SPORT" ermöglicht. 

Wie alltagstauglich ist der BMW X4? Den Faktor Laderaum haben wir bereits unter die Lupe genommen. Das rustikale Coupé aus München verfügt über eine automatische Heckklappenbetätigung, die per Autoschlüssel oder im Fahrzeug platzierte Knöpfe vereinfachten Zugang zum Kofferraum ermöglicht. Das Durchladesystem für die Rückbank mit dreigeteilter Rücklehne (Verhältnis 40:20:40) hilft dabei, größere Ladevorgänge besser zu bewältigen, auch ein im Unterboden integriertes Staufach ist der Nutzbarkeit äußerst zuträglich. 

Wichtige Notiz für Infotainment-Freunde: Im Basismodell des X4 ist das Radio BMW Professional mit einem 6,5-Zoll-Display integriert. 

BMW X4 (2018): Bilder-Galerie

Anzeige

"M Sport", "xLine" & Co.: Das sind die vier Ausstattungsvarianten des BMW X4 

Nun geht es beim Konfigurieren unseres Testkandidaten BMW X4 ans Eingemachte. Wir haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Ausstattungsvarianten, mit denen wir unser schickes SUV-Coupé bestücken können. Diese sind:

  • BMW X4 Advante ab 50.100 Euro
  • BMW X4 xLine ab 53.000 Euro
  • BMW X4 M Sport ab 54.900 Euro
  • BMW X4 M Sport X für 54.900 Euro

BMW X4 Advantage: Diese Ausführung ist die günstigste der möglichen Optionen und mit einem Preis von mindestens 50.100 Euro bei unserem Modell voreingestellt. Hier wird der X4 mit einem automatisch abblendenden Innenspiegel, einem speziellen Ablagenpaket für erweiterte Alltagstauglichkeit sowie der Drei-Zonen-Klimaautomatik ausgestattet. Auch auf die praktische Park Distance Control (PDC) kann der Fahrer serienmäßig zugreifen.

BMW X4 xLine: Bei dieser Wahl fängt es für Individualisten an, interessant zu werden. Optisch ist dieses Crossover-Modell durch einen speziellen Kühlergrill mit exklusiven Längsstäben der BMW-Niere sowie Elementen aus Aluminium (matt) sowie Chrom gekennzeichnet. Weitere Features sind Zierelemente der äußeren Lufteinlässe aus Aluminium und Chrom, LED-Nebelscheinwerfer und ein Unterfahrschutz an Front und Heck (ebenfalls aus Aluminium). Gleiches trifft auf Seitenschweller, Endrohrblende sowie Seitenfenster zu, bei deren Umrandung kommt ebenfalls Aluminium zum Einsatz. Bei den Felgen sind 19 Zoll große Leichtmetall-Räder vom Typ "Y-Speiche 694" in Ferricgrau verbaut. Im Interieur gibt es beim X4 xLine folgende Aufwertungen, die sich zu den Merkmalen des X4 Advantage hinzugesellen: Schriftzug und Aluminium bei den Einstiegsleisten und eine Stoff-/Lederkombination mit farbigen Kontrastnähten für die Sportsitze. Dazu kommen diverse Chrom-Elemente am Fahrzeugschlüssel, den Interieurleisten sowie abschließend das Ambiente Licht.

Anzeige

Neben den genannten beiden Ausstattungsvarianten bietet BMW für den X4 zwei sportliche M-Top-Modelle an, die jeweils 1.900 Euro über dem Preis des BMW X4 xLine liegen:

BMW X4 M Sport: Als "Performance pur" bezeichnet die Premiummarke diese Variante. Üppige Schürzen, markante Lufteinlässe wie Seitenschweller, eine Niere mit glänzend schwarzen Stäben sowie ein imposanter schwarzer Diffusor am Heck sind beim X4 M Sport die optischen Highlights. Einige Komponenten erstrahlen in Chrom, dazu setzt die M-Kennzeichnung an den Wagenseiten ein visuelles Statement. Im Innenraum erhöhen Sportsitze aus Leder mit Kontrastnähten, eine spezielle Instrumententafel in Sensatec sowie ein Dachhimmel in Anthrazit den Wohlfühlfaktor. Außerdem ist traditionsgerecht auch hier das M-Signet verbaut. Gesteuert wird das sportliche BMW-SUV über ein artgerechtes Multifunktions-Lederlenkrad. Für dynamische Verzückung sorgt auch die M-Sportbremse, die übrigens beim xDrive30i bereits zur Serienausstattung zählt. Abschließend sei die Ladekante im Kofferraum aus Edelstahl erwähnt. 

BMW X4 M Sport X: Diese ebenfalls mindestens 54.900 Euro teure Ausführung hebt sich vom Ausstattungs-Pendant hauptsächlich durch die expressive "Frozen Grey"-Optik ab. Hier wurde von der Designabteilung ein spezielles Exterieurpaket mit Seitenschwellern, Radlaufblenden und einer Heckschürze in diesem Farbton entwickelt. Wie beim X4 M Sport sind standardmäßig 19 Zoll-Leichtmetallfelgen vom Typ "698 M Bicolor Ferricgrau" verbaut. Im Interieur hebt sich das agile Kraftpaket hauptsächlich durch Ledersportsitze ab, die im neuen Farbton "Tacorarot" ausgeführt sind. Auch beim BMW X4 M Sport X wird mit dem populären M-Symbol nicht gespart, ein Multifunktions-Lederlenkrad und die Ladekante aus Edelstahl sind ebenfalls inbegriffen.

BMW X4 2018, Ausstattungsvarianten in der Grafik
Die Merkmale der drei höherwertigen Ausstattungsvarianten des BMW X4 auf einen Blick. Foto © BMW

Anzeige

Unser Ausstattungs-Favorit: BMW X4 "xLine"

Zweifellos ist eine Anschaffung des BMW X4 als Neuwagen eine ziemlich kostspielige Angelegenheit. Wir tendieren prinzipiell zu Understatement - daher die Entscheidung gegen ein M-Modell und für den X4 xDrive30i. Diese Strategie führen wir bei der Wahl der Ausstattungsvariante fort. Wir setzen im BMW-Konfigurator bei der ziemlich beliebten xLine-Ausstattung den Haken und erläutern hier, inwieweit dieses Modell unserer Vorstellung des optimalen BMW X4 entspricht: Wir mögen es zwar einerseits durchaus sportlich, doch umgehen wir die 18.500 Euro teurere "M"-Ausstattung in dem Wissen, dass wir für diverse individuelle Vorlieben ohnehin noch kräftig zur Kasse gebeten werden.

Weshalb wir uns für das Modell xLine entscheiden: Elegante Exterieur-Merkmale mit einer dezenten Mischung aus Chrom und Aluminium, markante Leichtmetallfelgen in 19 Zoll sowie ein Unterfahrschutz für die Front- und Heckpartie, was bei unserem SUV-Coupé die Tauglichkeit für rustikaleren Fahrbahnen erhöht. Nicht zu vergessen kommen wir in den Genuss von Sportsitzen in einer Stoff- und Lederkombination sowie einem Interieur-Design in hochglänzendem Schwarz. In Kombination mit unserem xDrive30i-Benziner stehen wir nun bei einem Preis von 59.600 Euro und befassen uns im nächsten Schritt mit Wagenfarbe und Felgen.

Anzeige

BMW X4 als Neuwagen mit Preisvorteil? Hol Dir hier fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

BMW X4 2018 Exterieur: Außenlackierung und Wahl der Felgen

"Schwarz uni" heißt die Standard-Wagenfarbe unseres BMW X4 xLine - wer eine andere Lackierung wählt, zahlt einen Aufpreis. Alpinweiß ist in der Angebotsliste mit 300 Euro die günstigste Variante, doch bei einem Premiumgefährt wie dem SUV X4 macht doch erst eine Metallic-Lackierung richtig was her, oder? Wer mit "Carbonschwarz" liebäugelt, wird an dieser Stelle enttäuscht: Diese Option ist nicht mit unserer xLine-Version kombinierbar. Glück hat jedoch, wer es auf das äußerst attraktive "Phytonicblau" abgesehen hat. Wie die meisten anderen Metallic-Farben wird hierfür 900 Euro zusätzlich veranschlagt - es erfolgt die Häkchensetzung und wir freuen uns über den stilvollen Anblick des eleganten Premium-Bayern im X4-Konfigurator.

Wie sieht es beim Felgen-Kleid aus? Reicht uns die Gratis-Ausführung oder nehmen wir eine Aufwertung vor? An dieser Stelle fällt die Bindung bestimmter Felgentypen an bestimmte Ausstattungstypen auf. Bei unserem Testvorgang gibt es zum Felgenmodell "Y-Speiche 694" keine Alternative in der gleichen Größe von 19 Zoll, dafür jedoch einige in 18 Zoll sowie lediglich eine Kreation in 20 Zoll (1.640 Euro) sowie 21 Zoll (2.530 Euro). Wir sparen uns eine teurere Variante und bleiben bei den serienmäßigen Felgen, die uns ohnehin recht gut gefallen.

BMW X4 2018, Leichtmetallfelgen Y-Speiche 694
Serienmäßig beim BMW X4 in der Ausstattung "xLine" verbaut: Leichtmetallfelgen vom Typ "Y-Speiche 694". Foto © BMW

Anzeige

BMW X4 2018 Interieur: Polster und Interieurleisten aufwerten?

Bei der Oberfläche unserer Sportsitze gibt es lediglich eine Alternative: Leder. Für 1.360 Euro bietet BMW eine erlesene Auswahl von Polsterungen. Dazu sei gesagt: Wenn wir uns für das Leder-Interieur entscheiden, erhöht sich der Aufpreis in jedem Fall noch um zusätzliche 380 Euro, da die luxuriösen Ledersitze nur in Kombination mit der Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer erhältlich sind. Benötigen wir das? Nicht unbedingt, aber eine Aufwertung hat es uns dann doch angetan: nämlich die Leder-Option "Vernasca" Oyster Dekorsteppung. Und siehe da: Beim Anblick des Hell-Dunkel-Konstrasts der Konfigurator-Studie wird uns ein klein wenig warm ums Herz. Dafür müssen wir aber, wie schon erwähnt, 1.740 Euro mehr einplanen, können uns aber dafür über die gerade im Winter hochwillkommene Sitzheizung freuen.

Beim Thema Interieurleisten gehen wir diverse Optionen für 140 bzw. 300 Euro Aufpreis durch und entscheiden: Der inkludierte Standard-Ton "schwarz hochglänzend" kommt in Verbindung mit der gewählten Polsterung besonders gut zur Geltung. Bevor es im nächsten Schritt an die Zubehör-Pakete sowie die Sonderausstattung geht, sei gesagt, dass der Neuwagen-Preis unseres BMW X4 xDrive30i als Modell xLine an der Stelle schon 62.240 Euro beträgt.

Dir gefällt dieser Artikel? Dann registriere Dich jetzt für den Driven Newsletter. Denn unsere smarten Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger!

Newsletteranmeldung - kostenlos & unverbindlich

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *

Pakete und Zusatzausstattung für den BMW X4 (2018): Diese Preis-Vorteile winken

Wie bei sämtlichen Modellen der Angebotspalette hält der bayerische Hersteller auch für das Mittelklasse-SUV BMW X4 optionale Pakete bereit, welche den Fahrgenuss spürbar erhöhen können. Zugeschnitten auf individuelle Bedürfnisse findet so ziemlich jeder Kaufinteressent zahlreiche Aufwertungen vor, mit denen sich in der Summe ein Preisvorteil erzielen lässt.

Anzeige

Das Exklusiv-Paket für 3.550 Euro beinhaltet für den BMW X4 eine erlesene Auswahl von modernen Features, die uns zum Setzen des Häkchens einladen. So ist die von uns gewählte Metallic-Lackierung "Phytonicblau" (Einzelpreis: 900 Euro) bereits im Paket enthalten. Auch das Panorama-Glasdach befindet sich im Paket und sorgt für zusätzliches Flair in den Innenraum. Einzeln würde es mit 1.500 Euro zu Buche schlagen. Weitere Bestandteile dieses interessanten Pakets sind der anthrazitfarbene Dachhimmel ("BMW Individual", EP 290 Euro), die Sonnenschutzverglasung (EP: 400 Euro) und die elektrische Sitzverstellung inklusive Memory-Funktion (EP: 1.200 Euro). Des Weiteren ist ein technischer Ersatz für den guten alten Duftbaum inkludiert: Das "Ambiente Air Paket" mit seinen angenehm frischen Duftaromen würde einzeln 350 Euro kosten. So sparen wir mit dem Exklusiv-Paket zuzsammengerechnet einen Betrag in Höhe von satten 1.090 Euro!

BMW X4, Studie 2017
Foto © BMW

Anzeige

Eine stattliche Aufwertung mit Preisersparnis lässt sich auch mit dem 2.450 Euro teuren "Innovationspaket" tätigen. Hier sind das hochmoderne BMW Head-Up Display (EP: 980 Euro) und - nicht weniger spannend - die neueste Ausbaustufe des Sicherheitssystems "BMW Driving Assistant" (EP: 890 Euro) integriert. Radarbasierte Kameras sorgen für einen Rundumschutz der Extraklasse, speziell durch die Auffahr- und Personenwarnung mit City-Bremsfunktion. Auch eine Speed Limit Info sowie die Spurverlassenswarnung gehören zum technischen Angebot. Wer auf noch mehr Sicherheit und Fahrkomfort wert legt und häufig im Stau steht, für den lohnt sich die aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion. Die ist erst im kostspieligen "Driving Assistant Plus" (einzeln 2.300 Euro) inkludiert und würde den Preis des Innovationspakets um weitere 1.410 Euro steigen lassen! Wir verzichten darauf und fügen die hilfreiche automatische Geschwindigkeitsregelung später einzeln hinzu. Abgerundet wird das Innovationspaket für den BMW X4 durch Adaptive Scheinwerfer (EP: 500 Euro) sowie den Komfortzugang (590 Euro) mit dem wir das Fahrzeug öffnen können, ohne den Schlüssel in die Hand nehmen zu müssen. 510 Euro beträgt hier die Ersparnis gegenüber dem einzelnen Hinzufügen dieser Komponenten. Mit Exklusiv-Paket und Innovationspaket schraubt sich der Wert unseres BMW X4-Neuwagens in eine beträchtliche Höhe und es wird ersichtlich, dass es sich ein gut ausgestatteter BMW X4 schon deutlich in die Preisregion eines Luxus-SUVs bewegt. Der Preis unseres Testkandidaten liegt nun bei stolzen 68.240 Euro.

Anzeige

BMW X4 als Neuwagen mit Preisvorteil? Hol Dir hier fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

Die Paketliste für den BMW X4 hält noch weitere interessante Aufwertungsmöglichkeiten bereit. Zum einen kosten die konfigurierbaren Maßnahmen zwar trotz Preisvorteil jeweils eine Stange Geld, langfristig sind sie jedoch nützlich in Sachen Werterhalt: Während bei mechanischen Apparaten mittelfristig Verschleißerscheinungen zu erwarten sind, bleiben funktionale Elemente in der Regel gut erhalten - das betrifft sowohl Komfort-Bestandteile wie Panorama-Dach, Ablagepaket oder Ledersitze, aber auch hochwertige Sicherheitssysteme. Im Hinblick auf den Wiederverkaufswert lohnt es sich also durchaus, auch diesen Aspekt mit einzubeziehen. 

In Sachen Infotainment kommt beim X4 im Bedarfsfall die modernste Ausbaustufe von BMW "ConnectedDrive" zum Einsatz, dem markeneigenen Mobilitätsassistenten, das technische Premium-Funktionen wie WLAN- und Smartphone-Anbindung, Navigation, Verkehrsinformationen, Gestensteuerung, Spracheingabe, Apps oder auch Concierge-Service bietet. Die Infos werden dann auf einem 10,2 Zoll großen Touchscreen dargestellt.

Hier die weiteren X4-Pakete:

  • Winterfreude-Paket (1.550 Euro): Standheizung, Lenkradheizung, Ski- und Snowboardtasche 
  • Entertainment-Paket (1.600 Euro): DAB-Tuner, Harman Kardon Surround Sound System, Apple CarPlay-Vorbereitung, Online Entertainment
  • Business-Paket (2.100 Euro): Lordosenstütze vorne, Sitzheizung, Navigationssystem Business, Innen- und Außenspiegelpaket
  • Navigationspaket "ConnectedDrive" (3.100 Euro): WLAN-Hotspot, Wireless Charging, Navigationssystem Professional, Concierge Services, Echtzeit-Verkehrsinformationen
  • Business-Paket und Navigationspaket "ConnectedDrive": (4.000 Euro)
BMW X4 2018, Cockpit, Innenraum
Foto © BMW

Anzeige

BMW X4 im Test: Zubehör und Sonderausstattung

Welche Einzeloptionen gönnen wir unsem BMW X4-SUV noch? Zahlreiche nützliche Features sind bereits in den Zusatzpaketen enthalten. Sind weitere größere Posten auf der Konfigurations-Agenda somit unnötig? In unserem Test spendieren wir unserem technisch hochwertigen BMW X4 noch ein Adaptives Fahrwerk für 600 Euro, was der sportlichen Charakteristik des Fahrwerks zugute kommt. Dazu lassen wir uns wie vorhin erwähnt die aktive Geschwindigkeitsregelung für angenehmere Fahrten durch Staus 1.100 Euro kosten. Dafür können wir es durch die Möglichkeit zum teilautonomen Fahren bei zeitraubenden Verkehrssituationen schonmal ein bisschen ruhiger angehen lassen... 

Weiterhin finden wir folgende Aufwertungen interessant:

  • Dachreling von BMW Individual für 330 Euro
  • DAB-Tuner, digitaler Radioempfang für 320 Euro
  • Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer, Schutz für die Wirbelsäule für 280 Euro
  • Alarmanlage für 480 Euro

Gewiss sehr attraktive Features. Weil wir aber ohnehin schon bei einem BMW X4-Preis von fast 70.000 Euro stehen, wollen wir an der Stelle einen Schlusstrich ziehen. 

Anzeige

BMW X4 als Neuwagen mit Preisvorteil? Hol Dir hier fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

BMW X4 2018: Neue Baureihe G02 im Video

Neuer BMW X4 2018: Unser Preis-Ergebnis im Konfigurator-Test

Premium? Von wegen! Zumindest ein gut ausgestattetes Modell der zweiten BMW X4-Generation darf getrost als Luxus-SUV bezeichnet werden. Bei unserem Konfigurator-Test der Baureihe G02 2018 ergibt sich ein ausgewiesener Endbetrag in Höhe von 69.940 Euro, für den wir allerdings ein hochwertig ausgestattetes Premium-SUV erhalten. Was muss hinein, was kann hinein? Ganz klar, schon in der Basisausstattung ist ein BMW X4 ein relativ kostspieliges Vergnügen: Wir beginnen unsere Entscheidungsfindung mit der Wahl sehr ordentlich motorisierten BMW X4 xDrive30i mit 252 PS. Auf diesen Antrieb ist ein Preis von 56.700 € veranschlagt, aber dafür erhalten wir auch ein ausgenommen sportliches SUV, das über Allradantrieb und eine achtstufige Sportautomatik verfügt.

Anzeige

Als Ausstattungsvariante wählen wir den BMW X4 "xLine", wodurch wir in der Kombination mit dem xDrive30i-Benziner bereits auf einem Zwischen-Preis von 59.600 Euro landen. Die Metallic-Lackierung "Phytonicblau" kostet 900 Euro, ist jedoch in einem später gewählten Paket bereits inkludiert. Auch die schicken Serienfelgen vom Typ "LMR Y-Speiche 694" kosten an dieser Stelle keinen Aufpreis. Dagegen veredeln wir unseren X4 mit schicken Ledersitzenin der Ausführung "Vernasca", was mit 1.360 Euro zu Buche schlägt. Bei den Interieurleisten wollen wir nichts nachbessern: Der schwarze, hochglänzende Ton passt hervorragend zur hellen Ledergarnitur - und kostet erfreulicherweise keinen Aufpreis.

Richtig ins Geld gehen dann jedoch die drei Zusatzpakete, die uns wiederum eine gehörige Portion zusätzlichen Komfort bescheren: Exklusiv-Paket (3.550 Euro), Innovationspaket (2.450 Euro) und Business-Paket (2.100 Euro) kosten zusammen immerhin stolze 8.100 Euro zusätzlich. Dafür erhalten wir für unser X4-SUV: den Driving Assistant mit seinen ausgeklügelten elektronischen Helferlein, das Head-Up Display, Adaptive Scheinwerfer, Komfortzugang, ein schickes Panorama-Glasdach, eine Lordosenstütze vorne, beheizbare Vordersitze und den automatisch abblendenden Innenspiegel. Wichtig war für unseren Bedarf dann noch die Alarmanlage und der digitale Radioempfang. Insgesamt erscheint uns ein BMW X4-Preis von rund 70.000 Euro als durchaus realistisch. Unser bayerisches SUV-Coupé kann sich nicht nur sehen lassen, sondern ist vielmehr zu einem hochwertigen Paradewagen geworden, der seine Passagiere mit entsprechendem Luxus im Innenraum verwöhnen und dank solider Technik den Straßenalltag spielend meistern kann.

BMW X4 2018, Phytonicblau, Konfigurator-Test, Ergebnis
Das Ergebnis unseres Konfigurator-Tests: BMW X4 xDrive30i in "Phytonicblau". Foto © BMW

Anzeige

BMW X4 als Neuwagen mit Preisvorteil? Hol Dir hier fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

BMW X4 kaufen mit 6.000 Euro BMW-Umtauschprämie 

BMW X4, Halbseitenansicht von vorn, stehend, rot
6.000 Euro Umtauschprämie winken auf einen neuen BMW X4. - Foto: BMW

Zwar hat der Münchner Premiumherstellers sein Umweltprämien-Angebot bis 2019 verlängert. Jedoch gilt: Für den X4 kann die BMW-Umweltprämie in Höhe von 2.000 Euro ohnehin nicht in Anspruch genommen werden. Umso interessanter ist die BMW-Umtauschprämie, in deren Rahmen 6.000 Euro auf einen neuen BMW X4 ausgelobt werden. Genaue Infos dazu findet Ihr hier.

BMW X4 M: Der Leistungssportler kommt im Herbst 2019

BMW X4 M, Halbseitenansicht von vorn, fahrend, rot
480 PS leistet die besonders starke Variante BMW X4 M. - Foto: BMW

Anzeige

Im Herbst 2019 soll der X4 auch als hochsportliches M-Modell erhältlich sein. Für das Vorwärtskommen dieser Version sorgt dann ein nagelneuer 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit M TwinPower Turbo Technologie und Hochdrehzahlcharakteristik bei einem Drehmoment von bis zu 600 Newtonmetern und einer Leistung von 480 PS. In der parallel aufgelegten BMW X4 M "Competition"-Ausführung sind es sogar 510 PS. Der BMW X4 M kommt mit Achtgangautomatik, Allrad und Leichtmetallrädern in 20 bzw. 21 Zoll. Der Standsprint auf die 100 km/h soll ihm in genau 4,2 Sekunden gelingen. Kostenpunkt: 87.100 Euro aufwärts. Der BMW X4 M "Competition" kostet dagegen rund 8.000 Euro mehr. Ausführliche Details zum BMW X4 M folgen hier in Kürze.

BMW X4 M: Bilder-Galerie

Dir gefällt dieser Artikel? Dann registriere Dich jetzt für den Driven Newsletter. Denn unsere smarten Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger!

Newsletteranmeldung - kostenlos & unverbindlich

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *