VW Golf Sportsvan 2018 Facelift Fahraufnahme Front
Foto: Volkswagen

Die ideale Mischung aus Golf und Touran?

VW Golf Sportsvan: Praktisch und günstig zugleich?

Zweckmäßig, schnittig, geräumig. Wir testen den Golf Sportsvan im Konfigurator. Welchen Preis zahlt man im Jahr 2020?

Keine Frage: Der Golf ist und bleibt VWs liebstes Kind. Und die erst frisch erschienene Generation des Golf 8 soll diese märchenhafte Erfolgsgeschichte fortschreiben. Im breiten Schatten des ewigen Kult-Klassikers ist im Jahr 2014 das Ableger-Modell Golf Sportsvan auf dem Markt erschienen. Doch ganz anders als sein glorreiches Muttermodell will dieser Kompakt-Van schnörkellos und sachlich durch handfeste Pragmatik überzeugen. Trotz dem sportlichen Zuschnitt kein großspuriger Auftritt, sondern großer Nutzwert, gebündelt mit einem Raumangebot, das in der Sparte seinesgleichen sucht. Was steckt in diesem augenscheinlichen Tausendsassa? Und was kann er kosten? Das wollen wir jetzt im Konfigurator wissen. 

Aufgefrischt: Diese Designskizze des neuen Golf Sportsvan wurde auf der IAA 2017 in Frankfurt a. M. der Öffentlichkeit präsentiert.
Aufgefrischt: Diese Designskizze des neuen Golf Sportsvan wurde auf der IAA 2017 in Frankfurt a. M. der Öffentlichkeit präsentiert.
Foto: VW
Anzeige

Dem Vorgänger VW Golf Plus (bis Anfang 2014 produziert) eilte ebenfalls schon allein aufgrund des Namens und der Formgebung der Ruf voraus, eher ein Biedermann für ältere Semester oder für den Urlaub mit Kind und Kegel zu sein. Den Nachfolger wollte VW dann auch der jüngeren Zielgruppe schmackhaft machen und erschuf die Modellreihe VW Golf Sportsvan. Mit seinen Abmessungen von 4,35 x 1,80 x 1,61 Metern (L x B xH) besitzt dieser Kompaktvan ein Ladevolumen zwischen 590 bis 1.520 Litern und befindet sich dadurch beinahe auf dem Niveau des Kombis VW Golf Variant. 

Mit seinen 4,35 x 1,80 x 1,61 Metern und einem Kofferraumvolumen von 590 Litern ist der Volkswagen Golf Sportsvan mitunter als ideales Familienauto gedacht. Bieder will er trotzdem nicht sein.
Mit seinen 4,35 x 1,80 x 1,61 Metern und einem Kofferraumvolumen von 590 Litern ist der Volkswagen Golf Sportsvan mitunter als ideales Familienauto gedacht. Bieder will er trotzdem nicht sein.
Foto: VW

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf. Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Redaktions-Newsletter mit Autostories und Kaufberatungen

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *
  • Ja, ich möchte Ihren Newsletter mit Informationen zu Aktionen, Neuheiten und anderen Angeboten von Autohäusern, Vermittlern, Marktplätzen und anderen gewerblichen Anbietern rund um Autokauf, Mobilität und Reisen erhalten. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen, zum Beispiel per E-Mail an kontakt@driven-autowelt.com.

VW Golf Sportsvan: Facelift-Modell seit Ende 2017 erhältlich

Der VW Golf Sportsvan basiert wie VW Golf 7 und Golf 8 auf dem bekannten Konzern-Baukasten MQB. Entsprechend dem traditionellen Zyklus wurde Ende 2017 nach über drei Jahren ein Update vollzogen, das mit dezenten optischen und technischen Überarbeitungen aufwartet. Alle Versionen des Kompaktvans besitzen nun LED-Rückleuchten. Zuwählbar sind die automatische Fußgänger-Erkennung und weitere intelligente Assistenzsysteme. Das Design der Leichtmetallfelgen (in 16, 17 und 18 Zoll) wurde angepasst und die Außenfarbe "Cranberry Red" hinzugefügt. Auch innen gibt es so einige Neuerungen: Zum Beispiel das optionale 9,2-Zoll-Radio-Navigationssystem "Discover Pro", bedienbar auch durch Gestensteuerung. Durch Knöpfe und Regler kann der Bordcomputer des neuen Volkswagen Sportsvan dagegen nicht mehr gesteuert werden, was sich manches Mal schon sehr wohltuend auf den Stresspegel auswirken kann. Alternativ zur Gestensteuerung gibt es nun einen Touchscreen.

Der Golf Sportsvan nach der Modellpflege 2017. Man sieht: Auch dem Front-Design wurde etwas Pep verpasst.
Der Golf Sportsvan nach der Modellpflege 2017. Man sieht: Auch dem Front-Design wurde etwas Pep verpasst.
Foto: VW
Anzeige

Golf Sportsvan: Preis-Niveaus der Motoren 2019 / 2020

Das Antriebsspektrum des Volkswagen Golf Sportsvan besteht aus zwei Benzinmotoren: den 1.0 TSI mit 115 PS und den 1.5 TSI mit wahlweise 130 oder 150 PS. Daneben stehen zwei Diesel im Programm: ein 115 PS starker 1.6 TDI und der 2.0 TDI mit 150 PS. Automatikschaltung per 7-Gang-DSG ist nur in den beiden jeweiligen Top-Motoren verbaut. Das Antriebsangebot im Überblick:

Benzin:

  • 1.0 TSI: 85 kW/115 PS, Verbr.: 5,1 l/100km, 6-Gang-Schaltgetriebe – ab 23.235 €
  • 1.5 TSI: 96 kW/130 PS, Verbr.: 5,2 l/100km, 6-Gang-Schaltgetriebe – ab 27.360 €
  • 1.5 TSI: 110 kW/150 PS, Verbr.: 5,4 l/100km, 7-Gang-DSG* – ab 30.405 €

Diesel:

  • 1.6 TDI: 85 kW/115 PS, Verbr.: 4,2 l/100km, 5-Gang-Schaltgetriebe – ab 26.455 €
  • 2.0 TDI: 110 kW/150 PS, Verbr.: 4,7 l/100km, 7-Gang-DSG* – ab 33.495 €

*) DSG = Doppelkupplungsgetriebe

Anzeige

Sichere Dir jetzt Deinen VW-Golf-Gebrauchtwagen zu Top Konditionen mit 14-tägigem Rückgaberecht. Hier geht es zu den Angeboten!

(Link öffnet ein neues Fenster zu instamotion.de)

instamotion VW Golf

Unser Wahlmotor: Der 115 PS starke 1.0 TSI

Natürlich würden wir den Golf Sportsvan gerne auch mit Automatikschaltung fahren. Doch wie oben schon gesagt, diesen Komfort bekommen wir nur mit einem der beiden Top-Motoren mitgeliefert. Und das hieße, mindestens 30.405 Euro alleine schon für den Antrieb investieren. Außerdem nimmt sich eine Leistung von 150 PS schon sehr stark im Vergleich zu den nicht einmal anderthalb Tonnen Leergewicht des Vans aus. Nein, da reicht auch deutlich weniger, und wenn wir nun die übrigen drei Motoren vergleichen, kommt uns der 1.0 TSI doch am ehesten entgegen. Nicht nur ein moderater Benzinverbrauch zeichnet ihn aus. Es ist auch die Preisdifferenz zu den anderen beiden Aggregaten, die uns diesen Antrieb aussuchen lassen. Denn 3.220 Euro mehr für einen gleichstarken Diesel, dazu noch mit manueller Schaltung, sind uns eindeutig zu viel. Und 4.125 Euro mehr für 15 PS mehr? Das sowieso. Für uns ist klar: Wir nehmen den 1.0 TSI mit 115 PS zum Einstiegspreis von 23.235 Euro. Sein Verbrauchsdurchschnitt von 5,1 Litern auf 100 Kilometer ist moderat, die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h gelingt damit in 10,5 Sekunden. Mehr muss für unseren Bedarf nicht sein.

Die Ausstattungslinien des Golf Sportsvan

Beim VW Golf Sportsvan hat der Kunde die Wahl zwischen drei verschiedenen Ausstattungsvarianten: "Trendline", "Comfortline" oder "Highline". Sie bauen in der Reihenfolge aufeinander auf, das heißt, die Serienausstattung wird von einer zum nächsten Variante umfangreicher und hochwertiger - aber auch teurer. Daneben existiert noch das Sondermodell 2020, der VW Golf Sportsvan "United". Diese Variante ist inhaltlich und preislich zwischen "Comfortline" und "Highline" angesiedelt - sozusagen als eine Art Kompromiss aus den beiden regulären Ausstattungslinien. Im Einzelnen stellen sich diese vier Wahl-Möglichkeiten wie folgt dar:

VW Golf Sportsvan "Trendline" - ab 23.235 Euro

  • Stahlfelgen 6 J x 15
  • Start-Stopp-System
  • Klimaanlage
  • Multifunktionsanzeige "Plus"
  • Radio "Composition Colour"
  • Rückleuchten in LED-Technik
  • Müdigkeitserkennung
  • Telefon-Schnittstelle
  • USB-C-Schnittstelle
  • elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel
  • Rücksitzbank asymmetrisch teilbar; längs verschieb- und klappbar; mit Durchlademöglichkeit
Anzeige

VW Golf Sportsvan "Comfortline" - ab 25.590 Euro

Diese Linie erweitert bzw ergänzt die Serie von "Trendline" um folgende Elemente:

  • Leichtmetallfelgen "Hita" 6,5 J x 16*3
  • Umfeldbeobachtungssystem "Front Assist" mit City-Notbremsfunktion
  • Fußgängererkennung
  • Einparkhilfe - Warnsignale bei Hindernissen im Front- und Heckbereich
  • Komfortsitze vorn

VW Golf Sportsvan "Highline" - ab 29.745 Euro

Diese Linie erweitert bzw ergänzt die Serie von "Comfortline" um folgende Elemente:

  • Leichtmetallfelgen "Dijon" 7 J x 17*3
  • Klimaanlage "Air Care Climatronic" mit 2-Zonen-Temperaturregelung und Allergen-Filter
  • Vordersitze beheizbar
  • Multifunktionslenkrad in Leder
  • LED-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht, mit Tagfahrlicht

VW Golf Sportsvan "United" (Sondermodell 2020) - ab 28.255 Euro

Diese Linie erweitert bzw ergänzt die Serie von "Comfortline" um folgende Elemente:

  • Leichtmetallfelgen “Dublin“ 6,5 J x 16 (in Schwarz, Oberfläche glanzgedreht)
  • Vordersitz-Heizung
  • Navigationssystem "Discover Media"
  • App-Connect und "Volkswagen Media Control"
  • Fernlichtregelung "Light Assist"
  • automatisch abblendender Innenspiegel
  • 2-Zonen-Klimaautomatik (mit Allergen-Filter)
  • Radio "Composition Media"
  • Sprachbedienung
  • Regensensor
  • Scheinwerfer-Reinigungsanlage
  • Ambientebeleuchtung
  • Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt

Unser Favorit: Der Volkswagen Golf Sportsvan "Comfortline"

Im Konfigurator-Test begnügen wir uns nicht mit der Einstiegsvariante, fühlen uns eher zum VW Golf Sportsvan "Comfortline" hingezogen, wo wir unserer Meinung nach nicht nur einen vernünftig eingepreisten, sondern auch mit üppigen Serienmerkmalen bestückten Kompaktvan vor uns haben. Hier verfügt unser Golf Sportsvan nicht nur über die Standard-Komponenten der Basisausstattung wie Klimaanlage, Radio, elektrische Fensterheber, eine Müdigkeitserkennung, die Multifunktionsanzeige "Plus" und die intelligente Einparkhilfe. Hinzu kommen folgende Elemente: Leichtmetallräder in 16 Zoll statt Stahlfelgen in 15 Zoll, etwas breitere Reifen, die verstellbare Mittelarmlehne, Komfortsitze, Multifunktionslenkrad sowie diverse Chrom-Elemente. Nicht zuletzt spielt auch der größere Komfort für die Fond-Insassen, also auf der Rückbank, eine gewisse Rolle. Eine Mittelarmlehne und Klapptische an den Rückseiten der Vordersitze sind ebenfalls schon in Serie verbaut. In Kombination mit unserer Wahlmotorisierung kommen wir im Konfigurator auf einen VW Golf Sportsvan "Comfortline"-Preis von 25.590 Euro.

Anzeige

Sichere Dir jetzt Deinen VW-Golf-Gebrauchtwagen zu Top Konditionen mit 14-tägigem Rückgaberecht. Hier geht es zu den Angeboten!

(Link öffnet ein neues Fenster zu instamotion.de)

instamotion VW Golf

Video: VW Golf Sportsvan Facelift 2017

Farben und Lackierungen

Klar, der Golf Sportsvan ist ein Praktiker durch und durch. Aber dennoch wollen wir unseren Wagen nicht in der (kostenlosen) Standard-Lackfarbe "Uranograu uni" lassen. Sie wirkt einfach zu simpel und dazu äußerst emotionslos. Etwas Besseres hätten wir uns dann doch vorgestellt. Bloß, wie viel ist uns eine solche Investition wert? Wir könnten auch mit dem recht günstigen "Pure White uni" vorliebnehmen. Die gemäßigten 230 Euro Aufpreis sprächen dafür. Allerdings ist auch diese Lackierung sehr blass, um nicht zu sagen, bleich. Nein, wir möchten durchaus einen etwas besseren Auftritt haben. Darum wählen wir eine der sechs angebotenen Metallic- und Perleffekt-Optionen aus. "Indiumgrau Metallic", für 610 Euro eingepreist, gefällt uns wegen seines Glanzes weitaus mehr. Nicht grell, sondern elegant. Wir nehmen diese Lackierung daher mit auf die Rechnung.

Sonderausstattung und Extras

Womit lässt sich unser Kompakt-Van noch ausstatten? Der Konfigurator bietet allerhand Möglichkeiten.
Womit lässt sich unser Kompakt-Van noch ausstatten? Der Konfigurator bietet allerhand Möglichkeiten.
Foto: VW

Nun gilt es, unseren Volkswagen Golf Sportsvan "Comfortline" nach Lust und Laune, heißt konkret, nach unseren Wünschen und Bedürfnissen aufzuwerten. Kommen wir zuerst zum Innenraum. Spätestens hier zeigt sich, dass der Volkswagen Golf Sportsvan nicht bloß ein aufgefrischter Pragmatiker ist, sondern auch in puncto Eleganz Akzente zu setzen weiß: Drei verschiedene Leder-Sitzbezüge stehen zur Wahl - gegen einen Aufpreis von jeweils 2.105 Euro. Manchem Geschmack oder Geldbeutel ist das vielleicht eine Spur zu viel des Guten. Wir jedenfalls entscheiden uns für das angenehme "Mikrovlies ArtVelours" mit dem ergoActive-Sitz für die Fahrerseite - zum durchaus noch akzeptablen Aufpreis von 625 Euro

Anzeige

Mehr Schutz und Sicherheit

Die Liste der Sonderausstattung hält eine Vielzahl an Upgrade-Möglichkeiten bereit. Während einige ein Plus an Sicherheit bieten, sollen andere vorwiegend die individuellen Vorlieben des Einzelkunden ansprechen. In einem dezidierten Familienauto wie den Golf Sportsvan sollte man beim Insassenschutz natürlich keinesfalls knausern. Wir statten unseren Wunsch-Golf-Van daher als erstes mit Seitenairbags und Gurtstraffer für die Rücksitze (außen) aus. Ein Kopfairbagsystem ist in diesem Angebot für 375 Euro ebenfalls mit drin. 

Fahrkomfort im Paket oder als Einzeloptionen

Auch für den VW Sportsvan gilt: Die einen Zusätze lassen sich einzeln dazunehmen, die anderen als gebündelte Pakete. Das attraktive Top-Paket zum Beispiel kostet 1.590 Euro und wartet mit Features auf, die den Alltag leichter und auch etwas aufregender machen: Multifunktionsanzeige "Premium" mit mehrfarbigem Display, einem schlüsselloses Schließ- und Startsystem, einer Diebstahlwarnanlage sowie mit einem echt tollen Panorama-Schiebedach, das schon bei einer Einzelbestellung 1.230 Euro kosten würde. 

Des Weiteren macht sich bestimmt auch der Parklenkassistent für 215 Euro so manches Mal nützlich. Ihn gibt es im Fall des Golf Sportsvan nicht in einem eventuell vorteilhaften Paket-Verbund, sondern nur einzeln zu kaufen. Wir nehmen ihn gerne mit in die Konfiguration auf, weil er den Kompakt-Van zum teilautonomen Einparken befähigt. Dazu leisten wir uns auch die Rückfahrkamera für 295 Euro

Wer übrigens den Wunsch hegt, seinen Volkswagen Sportsvan auch einmal auf unbefestigte Wege zu steuern, kann das Schlechtwegefahrwerk (375 Euro) und dem Triebwerkunterschutz (270 Euro) dazunehmen. Mit dem Sportpaket lässt sich ersteres jedoch nicht kombinieren – Sport und Gelände passen hier eben nicht ganz zusammen. 

Anzeige

Infotainment und weitere Technologien 

Wer im Auto öfter mal telefoniert oder seine Lieblingsmusik hört, sollte auf das 205 Euro teure Connectivity-Paket nicht verzichten. Die Telefonschnittstelle sowie eine USB-Schnittstelle sind hier mit drin. 

In Sachen Technologie braucht sich der zwischen Golf und Touran angesiedelte VW-Kompaktvan natürlich nicht zu verstecken. Dazu zählt auch das hochmoderne Active Lighting System, das für den VW Golf Sportsvan mit zum Aufpreis von 2.015 Euro dazugeordert werden kann. Folgende Elemente befinden sich in diesem Paket-artigen Hightech-Feature: Abbiegelicht, dynamische Fernlichtregulierung "Dynamic Light Assist", automatische Fahrlichtschaltung mit Tagfahrlicht, automatisch abblendende Innenspiegel, LED-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht, LED-Tagfahrlicht und Kurvenfahrlicht, Leuchtweitenregulierung, das dynamisches Kurvenfahrlicht und der Regensensor. Eine ausgeklügelte Rundumversorgung in Sachen Fahrspur-Ausleuchtung, sozusagen. Eigentlich klar, das so etwas trotz dem relativ hohen Aufpreis mit dazu muss. Zumindest empfinden wir es so - und nehmen darum das Active Lighting System für die veranschlagten 2.015 Euro mit auf die Rechnung. Erfreulich ist auch, nebenbei gesagt, dass sich dieser Preis über die Jahre hinweg nicht verteuert hat und daneben keine Preiskoppelungen mit sich bringt, wo es dann hieße: noch einen weiteren Aufpreis für ein oder gleich mehrere obligatorische Zusatzelemente mit in Kauf nehmen. Das würdigen wir doch sehr.

Weiteres Zubehör für den VW Golf Sportsvan

Die Zubehörliste des VW Golf Sportsvan enthält eine stattliche Anzahl weiterer Bestandteile, manche nützlicher und manche weniger, je nach persönlichem Empfinden. Kindersitze gibt es ab einen Preis von 274 Euro dazu, ein für die Familie nicht ganz unwichtiger Sonnenschutz für den hinteren Bereich schlägt mit 220 Euro zu Buche. Ein Ladekantenschutz kostet für den VW Golf Sportsvan gemäßigte 117 Euro. Fahrradhalter, Dachboxen und sogar ein Kajakhalter befinden sich ebenfalls auf der Golf Sportsvan-Preisliste.

Anzeige

Das kostet die VW Garantieverlängerung beim Golf Sportsvan

Noch ein Wort zur ebenfalls unter dem Konfigurator-Punkt "Sonderausstattung" aufgeführten VW-Garantieverlängerung: Für beinahe jedes neue Fahrzeug bietet Volkswagen eine Anschlussgarantie an, so natürlich auch für unseren Golf Sportsvan 1.0 TSI "Comfortline". Die übliche zweijährige Herstellergarantie kann gegen Aufpreis wahlweise um ein, zwei oder drei Jahre verlängert werden, was je nach Laufleistung unterschiedliche Zusatzkosten mit sich bringt: Diese ist zwischen 30.000 und 150.000 Kilometer variabel definierbar. Eine Garantieverlängerung bringt nicht nur Vorteile bei einem zügigen Weiterverkauf, sondern gewährt auch noch bis zu fünf Jahre Rundumschutz für den Kompaktvan. 

Hier gibt es alle weiteren Infos zur Volkswagen-Anschlussgarantie.

Fazit: Unser VW Golf Sportsvan im Konfiguratior-Check

Wie sieht also unser Driven!-VW Golf Sportsvan 2020 aus? Bei der Konfiguration des Wolfsburger Kompaktvans entscheiden wir uns für die 115-PS-Version des Golf Sportsvan 1.0 TSI und wählen die Ausstattung "Comfortline". Der Preis bis hierhin: 25.590 Euro. Unser Wunsch: Ein praktikables Fahrzeug mit erweiterter Funktionalität und einer Prise optischen Mehrwert. Darum haben wir die kostenlose Standardfarbe "Uranograu" auch ausgeschlagen und uns lieber nach einem eleganteren Teint für unseren Golf Sportsvan umgesehen. Die Wahl fiel schließlich auf "Indiumgrau Metallic“ (610 Euro). Aber auch innen soll unser Kompakt-Van etwas hermachen: Bei den Sitzen haben wir uns für die 625 Euro teure Option "Mikrovlies ArtVelours ergoActive-Sitz“. 

Anzeige

Von funktionaler Seite haben wir unseren VW Golf Sportsvan mit dem Top-Paket samt Multifunktionsanzeige "Premium", Alarmanlage und dem elektrischen Panorama-Glasdach ausgestattet Der Preis dieses attraktiven wie lohnenswerten Pakets schlägt mit 1.590 Euro zu Buche.

Wertvolle technische Features wie der Parklenkassistent oder die Rückfahrkamera werten unseren Golf Sportsvan technologisch noch weiter sehr gut auf. Und dankt der Seitenairbags und der Gurtstraffer für die äußeren Rücksitze ist auch für umfassendere Sicherheit gesorgt. 375 Euro sind dabei gewiss nicht zu viel verlangt.

Als üppigstes Ausstattungsmerkmal wollten wir schließlich noch das Active Lighting System haben. Ein Aufpreis von 2.015 Euro klingt zwar nach recht viel. Doch was wir dafür sozusagen "all inclusive" bekommen, macht den Sportsvan zum multifunktionalen Fahrzeug: die dynamische Fernlichtregulierung "Dynamic Light Assist", die automatische Fahrlichtschaltung mit Tagfahrlicht und noch einiges mehr haben wir damit nun an Bord.

Im VW-Konfigurator kommen wir letztlich auf einen Gesamtbetrag von 31.315 Euro. Zusätzlich können sich Käufer noch die empfehlenswerte VW-Garantieverlängerung beschaffen, was für die nächsten Jahre erstmal Sicherheit vor unerwarteten Kosten verheißt. Denn ein derartig gut ausgerüsteter Volkswagen Golf Sportsvan ist ganz sicherlich nicht überteuert, wenn man ihn einmal mit dem Muttermodell Golf verglichen hat.

Unser VW Golf Sportsvan im Detail:

  • Motor: 1.0 TSI: 85 kW/115 PS, Verbr.: 5,1 l/100km, 6-Gang-Schaltgetriebe – 23.235 €
  • Ausstattungslinie: VW Golf Sportsvan „Comfortline“ – 2.355 €
  • Lackierung: "Indiumgrau Metallic" – 610 €
  • ergoActive-Sitz mit Mikrovlies ArtVelours – 625 €
  • Seitenairbags und Gurtstraffer für die äußeren Rücksitze, inkl. Seitenairbags vorn sowie Kopfairbagsystem – 375 €
  • Active Lighting System – 2.015 €
  • Top-Paket – 1.590 €
  • Parklenkassistent – 215 €
  • Rückfahrkamera – 295 €

Gesamtpreis: 31.315 Euro

Anzeige

Sichere Dir jetzt Deinen VW-Golf-Gebrauchtwagen zu Top Konditionen mit 14-tägigem Rückgaberecht. Hier geht es zu den Angeboten!

(Link öffnet ein neues Fenster zu instamotion.de)

instamotion VW Golf

Weitere Angaben zum Volkswagen Golf Sportsvan:

  • Länge x Breite x Höhe: 4.351 x 1.807 x 1.613 mm
  • Radstand: 2.670 mm
  • Lade-/Kofferraumvolumen: 590 – 1.520 Liter
  • Anhängelast: 1.100 – 1.700 kg
  • Leergewicht: 1.335 – 1.420 kg
  • Abgasnorm: Euro 6d-TEMP

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf. Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Redaktions-Newsletter mit Autostories und Kaufberatungen

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *
  • Ja, ich möchte Ihren Newsletter mit Informationen zu Aktionen, Neuheiten und anderen Angeboten von Autohäusern, Vermittlern, Marktplätzen und anderen gewerblichen Anbietern rund um Autokauf, Mobilität und Reisen erhalten. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen, zum Beispiel per E-Mail an kontakt@driven-autowelt.com.