Audi Q5, Frontansicht, "springend" in einem Gewässer, silbergrau
Foto: Audi

Audis goldene Mitte

Alles zum Audi Q5

Der Audi Q5 ist die Goldene Mitte der SUVs: Trotz knackiger Maße bietet er viel Platz. Und auch gebraucht ist er ein echter Bestseller.

Entsprechend seiner Nummerierung belegt der Audi Q5 das obere Mittelfeld im Ingolstädter SUV-Portfolio. Flankiert wird er vom kompakten Audi Q2, dem nagelneuen Audi Q3 sowie den größeren Luxusvarianten Audi Q7 und dem ebenfalls neuen Audi Q8. Der Audi Q5 ist mittlerweile in der zweiten Generation erschienen. Die erste, der Audi Q5 8R, wurde von 2008 bis 2016 gebaut. Seit 2017 ist nun der Audi Q5 FY (2017) aktuell.

Der neue Audi Q5 2017 (Typ: FY): Evolution statt Revolution

Die zweite Generation des Audi-SUV gibt sich in mancherlei Hinsicht linientreu. Die Konzeption des neuen Q5 mit der internen Bezeichnung "FY" hat nämlich im Wesentlichen keine allzu großen Experimente gewagt. Wenig überraschend angesichts des imposanten Erfolgs des Vorgängers. Vielmehr drehte Audi punktuell an den Stellschrauben. Erklärtes Ziel: Konsequente Beseitigung der wenigen Schwächen des alten Q5.

Hauptsächlich betroffen von diesem Optimierungsdrang ist das beim Vorgänger von vielen als zu straff empfundene Fahrwerk. Auf Wunsch gibt es den SUV-Bestseller nun auch mit einer neuen Luftfederung. Damit schwebt der Audi Q5 quasi wie auf Wolken, bleibt aber gleichwohl gewohnt agil. Wohl auch, weil er im Vergleich zum Vorgänger 90 Kilo abgespeckt hat. Allerdings muss der Käufer für diesen Luxus mindestens 2.000 Euro zusätzlich auf den Tisch legen. 

Anzeige

Nach dem A4 Allroad hat auch der Audi Q5 2017 einen Quattro-Antrieb der aktuellsten Entwicklungsstufe erhalten. Die brandneue Ultra-Technik schickt bei schwächerer Motorisierung nur dann Kraft auf die Hinterachse, wenn diese auch tatsächlich benötigt wird. Da das in ca. 0,2 Sekunden geschieht, muss erfreulicherweise kein Traktionsverlust befürchtet werden.

Der neue Audi Q5 vom Typ FY beerbte den Audi Q5 8R im Januar 2017
Der neue Audi Q5 vom Typ FY beerbte den Audi Q5 8R im Januar 2017
Foto: Audi

Was kostet der Audi Q5 gebraucht? Auch beim Audi Q5 (2016) 8R gilt weiterhin: Top-Qualität hat ihren Preis!

Der "alte" Audi Q5 der ersten Generation vom Typ 8R ist auch heute noch ein gefragter Gebrauchtwagen.
Der "alte" Audi Q5 der ersten Generation vom Typ 8R ist auch heute noch ein gefragter Gebrauchtwagen.
Foto: Audi

Seit seiner Einführung im Jahr 2008 ist Audis Mittelklasse-SUV Q5 ein echtes Erfolgsmodell. Schon über 18.000 wurden allein in Deutschland zugelassen. Kein Wunder: In der Audi-SUV-Palette repräsentiert der Q5 die goldene Mitte zwischen dem voluminösen Audi Q7 und dem kompakten Audi Q3. Er hat viel Platz im Gepäckraum (mindestens 540 Liter), das erhabene "SUV-Gefühl" und dabei gleichzeitig auch in der Stadt jederzeit eine realistische Chance auf einen Parkplatz. Nicht zuletzt bei der urbanen Zielgruppe treffen diese Eigenschaften den "Sweet Spot".

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf. Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Redaktions-Newsletter mit Autostories und Kaufberatungen

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *
  • Ja, ich möchte Ihren Newsletter mit Informationen zu Aktionen, Neuheiten und anderen Angeboten von Autohäusern, Vermittlern, Marktplätzen und anderen gewerblichen Anbietern rund um Autokauf, Mobilität und Reisen erhalten. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen, zum Beispiel per E-Mail an kontakt@driven-autowelt.com.

Entsprechend beliebt sind die Q5-Modelle der ersten Generation 8R natürlich auch als zweiter Hand. Der Audi Q5 verkauft sich als Gebrauchtwagen wie die sprichwörtlichen "warmen Semmeln". Das zeigt sich auch beim Preis. Nein, ein Schnäppchen ist der Q5 sicherlich nicht: Das von 2008 bis 2016 gebaute Modell startet gebraucht bei einer Laufleistung von 100.000 Kilometern bei 15.000 Euro. Den soliden 2.0 TDI mit 143 PS gibt es ab etwa 19.000 Euro. Wesentlich teurer sind Modelle mit stärkeren Motorisierungen: Für das 270 PS starke 3.2 FSI-Modell mit Doppelkupplungsgetriebe als Quattro ruft der Schwacke Index einen Preis von schlappen 48.200 Euro aus. Das Topmodell SQ5 mit 313 PS schlägt mit stolzen 60.600 Euro zu Buche. 

Bilder zum Audi Q5 (2017) vom Typ FY

Die technischen Daten des neuen Q5 (2017) 

Technische Daten Audi Q5 2.0 TFSI quattro 2017 / 7-Gang S tronic
Grundpreis 49.900 €
Hubraum/Motor 2,0 Liter / 4-Zylinder
Leistung 185 kW (252 PS); 370 Nm
V-Max 237 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h 6,3 s
Verbrauch kombiniert 7,2 Liter/100 km
CO2-Emission Kombiniert in g/km 164
Antriebsart Allradantrieb
Länge x Breite x Höhe 4660 x 1890 x 1660 mm
Kofferaumvolumen 550 - 1550 Liter
Leergewicht 1795 kg
Kraftstoff Super
Technische Daten Audi Q5 2.0 TDI 150 PS 2017 / 6-Gang-Schaltgetriebe
Grundpreis 39.500 €
Hubraum/Motor 2,0 Liter / 4-Zylinder
Leistung 110 kW (150 PS); 320 Nm
V-Max 206 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h 9,7 s
Verbrauch kombiniert 4,8 Liter/100 km
CO2-Emission Kombiniert in g/km 127
Antriebsart Vorderradantrieb
Länge x Breite x Höhe 4660 x 1890 x 1660 mm
Kofferaumvolumen 550 - 1550 Liter
Leergewicht 1735 kg
Kraftstoff Diesel

Audi Q5: "sport" und "design" - die verschiedenen Ausstattungsvarianten

Serienmäßig hat der Audi Q5 2017 unter anderem 17-Zoll-Alufelgen, Xenon-Scheinwerfer, Klimaautomatik und ein Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Farbdisplay an Bord. Auch ein Antikollisionssystem mit Fußgängererkennung und Fahrmoduswahl sind standardmäßig verbaut. Für den gehobeneren Anspruch lassen sich (wie auch beim beim Audi Q2) zwei zusätzliche, höherwertige Ausstattungslinien wählen, nämlich neben der schlicht als "Q5" bezeichneten Basis-Variante die beiden jeweils um 1.500 Euro teureren Modellvarianten Audi Q5 "sport" und Audi Q5 "design". Zu ihrem Serieninhalt zählen bereits 18-Zoll-Räder, das Glanzpaket und Aluminium-Fensterzierleisten. Der Audi Q5 "sport" wartet zusätzlich mit Sportsitzen, 4-Wege-Lendenwirbelstützen und Dekoreinlagen in Aluminium Rhombus auf. Die eher auf Eleganz getrimmte "design"-Option hat dagegen das Ambiente-Lichtpaket mit im Gepäck. Dazu noch verschiedene markante Chrom-Elemente für den etwas gediegeneren Auftritt.

Die Modellvariante Audi Q5 "sport" unterscheidet sich äußerlich nicht gerade gravierend von den beiden anderen Varianten. Die Radlaufblenden sind bei ihr in Wagenfarbe gehalten, beim Audi Q5 "design" dagegen in "Manhattangrau Metallic".
Die Modellvariante Audi Q5 "sport" unterscheidet sich äußerlich nicht gerade gravierend von den beiden anderen Varianten. Die Radlaufblenden sind bei ihr in Wagenfarbe gehalten, beim Audi Q5 "design" dagegen in "Manhattangrau Metallic".
Foto: Audi

Audi Q5: Sonderausstattung und Zubehör

Natürlich ist auch für den neuen Q5 das S "Line"-Paket verfügbar, das auch hier genau für das steht, wofür es berühmt ist: Nämlich für ein Maximum Individualität und Dynamik. Mit "Technology selection" lässt sich die ganze Bandbreite von elektronischen Helferlein, unter anderem das Virtual Cockpit, hinzubuchen (Kostenpunkt: 3.350 Euro). Die Luftfederung kostet 1.950 Euro. Ähnlich wie bei seinen Modellgeschwistern Audi Q2 und Q3 lässt sich auch der Q5 in starkem Maß individuell konfigurieren. Neben den Paket-Optionen stehen ihm noch sehr viele Einzelelemente für Upgrades zur Verfügung. Doch aufgepasst! Auch beim Audi Q5 lässt sich damit der Wert und schließlich der Kaufpreis erheblich steigern.

 

Konkurrenz-Modelle des Audi Q5

Im Segment der Mittelklasse-SUV traf der Audi Q5 schon bei seiner Markteinführung 2008 auf prominente Konkurrenz aus der Heimat: Sowohl der BMW X3, als auch der Mercedes GLC (inzwischen als "GLK" bekannt) nehmen dieselbe Kundschaft ins Visier - und hatten dem Q5 bislang in puncto Verkaufserfolg wenig entgegenzusetzen. Keine Frage: Der Q5 hat sich inzwischen zu einem der wichtigsten Modelle der Ingolstädter Marke gemausert, was auch den äußerst verhaltenen Reformeifer beim neuen Modell FY erklärt. Ein echter Winner war der Q5 schließlich schon in der ersten Generation. 

Im weiteren Sinne können auch der Hyundai Tucson oder der Nissan X-Trail zur Direktkonkurrenz des Audi Q5 gezählt werden. Diese Modelle sind zwar nicht im ausnehmenden Premium-Bereich angesiedelt, werden aber immer wieder dem Q5 gegenübergestellt. Das nimmt nicht Wunder, denn schließlich besitzen beide vergleichbare Abmessungen und Funktionsausstattungen und gelten darum als günstige Alternativen zum Audi Q5. Trotzdem hinkt der Vergleich ein bisschen. Der Audi Q5 spielt nämlich nicht nur preistechnisch, sondern auch in seiner Zielgruppenorientierung wesensmäßig in einer höheren Liga.

Audi SQ5: Der neue SUV-Sportler seit 2017

Der Audi SQ5.
Der Audi SQ5.
Foto: Audi

Mitte 2017 hat Audi mit dem Top-Modell SQ5 nochmal kräftig nachgelegt. Erstmals ging der brachiale SUV-Sportler nicht mehr mit einem V6-Diesel mit drei Litern Hubraum, sondern mit dem vormals nur in Asien und Amerika erhältlichen 3.0 Turbo-Benziner (260 kW/354 PS) und einem Drehmoment von 500 Nm an den Marktstart. Die beträchtliche Kraft des Triebwerks wird dabei durch eine Achtstufenautomatik auf die vier Räder geschickt. Aus dem Stand gelingt dem Audi SQ5 die Beschleunigung auf 100 km/h in beachtlichen 5,4 Sekunden. Kombinierter Durchschnittsverbrauch: 8,3 Liter. Der Grundpreis des Sport-SUV beträgt derzeit 65.750 Euro.

Im Konfigurator lässt sich auch ein SQ5 natürlich noch weiter aufrüsten. Durch ein ausgiebiges Upgrade mit diversen Nobel-Features kann das SUV aber gut und gerne 35.000 Euro teurer werden. So kostet die hochwertige Lederausstattung "Feinnappa Audi exclusive" alleine schon 3.250 Euro. Auch mit im Zusatzangebot dabei: 21-zöllige Aluminium-Gussräder in 5-Doppelspeichen-V-Design, kontrastgrau und teilpoliert. Qualität, die glücklich macht. Qualität, die kostet: 1.550 Euro macht dieser Posten in der Aufpreisliste. Will man sich also einen SQ5 kaufen, gilt es, derartige Preisdimensionen immer mit im Hinterkopf zu behalten.

Optische Unterschiede zwischen dem Standard-Audi Q5 und dem SQ5 eröffnen sich erst bei genauerer Betrachtung: Die Kühlergrill-Streben sind „gedoppelt“, besitzen jeweils eine innere, durchgehende Längskerbung. Schweller und Schürzen sind dynamischer angelegt. Der Auspuff hat zwei Endrohre. In den Dimensionen sind sich Audi SQ5 und Audi Q5 gleich. Kofferraum und Gesamtladevolumen werden bei beiden Modellen mit 550 Liter bzw. 1.550 Liter angegeben.

Bilder zum Audi SQ5

Audi Q5-Hybrid: Gebrauchtwagen mit 245 PS - aber leider nur mit Euro 5

Nur noch gebraucht erhältlich: Der Audi Q5 Hybrid ist die alternativ motorisierte Version des Audi Q5 8R - doch vor Fahrverboten keineswegs sicher.
Nur noch gebraucht erhältlich: Der Audi Q5 Hybrid ist die alternativ motorisierte Version des Audi Q5 8R - doch vor Fahrverboten keineswegs sicher.
Foto: Audi

Für die erste Generation des Q5 hatte Audi im Sommer 2011 auch eine Hybrid-Version auf den Markt gebracht. Zusammen mit dem darin verbauten 2.0 TSFI-Ottomotor leistete ein 54 PS starkes Elektroaggregat stattliche 245 PS bei einem System-Drehmoment von 350 Nm. Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 7,1 Sekunden. Der kombinierte Durchschnittsverbrauch wurde offiziell mit 6,9 Litern angegeben. Tests haben jedoch ergeben, dass der Audi Q5-Hybrid unter Realbedingungen sogar um die acht Liter schluckt. Damit lag er nahezu gleichauf mit einem konventionellen 2,0-Liter-TSFI, kostete dagegen aber rund 10.000 Euro mehr als ein normaler Audi Q5. Der Preis war unter anderem auch den Besonderheiten der serienmäßigen Ausstattung geschuldet. Der Q5-Hybrid war nämlich bereits standardmäßig mit 19-Zoll-Felgen und dem (damals neuen) Bediensystem MMI "plus" ausgerüstet. Der Startpreis für den Audi Q5-Hybrid lag ursprünglich bei 53.700 Euro. Das SUV ist heutzutage entsprechend günstiger am Gebrauchtwagenmarkt erhältlich. Doch Vorsicht: Die Abgasnorm des TSFI im Q5-Hybrid liegt bei Euro 5. Ein Schutz vor Fahrverboten ist damit keineswegs garantiert!

Audi Q5 und Audi SQ5 – vor Fahrverboten sicher?

Vorher ein Sorgenkind, nun aber gegen jedes Fahrverbot gefeit: Der 190 PS starke 2.0 TDI erfüllt seit August 2018 die Abgasnorm 6d-Temp. Der Antrieb hat auch eine neue Bezeichnung erhalten: Der  Audi Q5 40 TDI.
Vorher ein Sorgenkind, nun aber gegen jedes Fahrverbot gefeit: Der 190 PS starke 2.0 TDI erfüllt seit August 2018 die Abgasnorm 6d-Temp. Der Antrieb hat auch eine neue Bezeichnung erhalten: Der Audi Q5 40 TDI.
Foto: Audi

Der erste Teil der Frage lässt sich kurz und knapp beantworten: Seit August 2018 erfüllen die beiden Diesel-Antriebe und damit alle aktuell verfügbaren Motoren des Audi Q5 die Standards von Euro 6d-Temp. Sowohl der 35 TDI (163 PS) als auch der 40 TDI (190 PS) sind daher vor Fahrverboten sicher.

Etwas anders sieht es für den Audi SQ5 aus: Die Sportversion des Q5 verfügt mit ihrem 3.0 TSFI-Motor lediglich über die Schadstoffklasse Euro 6b. Letztmögliches Zulassungsdatum für PKW mit dieser Norm war der 31. August 2018.

Anzeige

Audi Q5 gebraucht - Typ 8R für die Stadt etwas risikoreich

An dieser Stelle muss gesagt werden, dass ein Audi Q5-Gebrauchtwagen der ersten Generation (8R) in heutigen Zeiten nicht wirklich als Stadtauto zu empfehlen ist. Der "alte" Q5 verfügt nämlich vor allem noch über Motoren der Schadstoffklassen Euro 5 und Euro 6. Dass für ihn noch sichere Antriebe der Kategorie Euro 6d-Temp verbaut worden wären, ist uns bislang nicht bekannt und wird wohl sehr wahrscheinlich auch nicht der Fall gewesen sein. Schließlich ist der Q5 8R schon 2017 endgültig ausgelaufen, in dem Jahr also, wo einerseits der Neue kam, andererseits die Dieseldebatte erst so richtig an Fahr aufgenommen hat. Kurz und knapp: Will man sich einen Audi Q5 gebraucht kaufen, kann zwar die alte Ausgabe recht günstig hergehen. Man geht damit aber auch ein gewisses, reales Fahrverbot-Risiko ein. Noch ein Tipp: Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob ein angebotener Audi Q5-Gebrauchtwagen auch wirklich sicher ist, nagelt gleich anfangs schon den Händler auf die Frage fest!

Tuning für den Audi Q5 8R und FY

Für beide Generationen des Audi Q5 gibt es für beinahe jede Motorisierung eine Option zur Leistungssteigerung. Der Tuner "DTE-Systems" bietet beispielsweise für den Audi Q5 8R 2.0 TDI mit 190 PS eine Mehrleistung von 27 PS und 80 Newtonmetern für 749 Euro an. Für die seit 2017 produzierte Q5-Generation FY ist ebenfalls eine Leistungssteigerung erhältlich. Der Audi Q5 2.0 TFSI Quattro mit 252 PS bekommt mittels Chiptuning-Box eine Optimierung in Höhe von 50 PS und 74 Newtonmetern verpasst. 

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf. Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Redaktions-Newsletter mit Autostories und Kaufberatungen

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *
  • Ja, ich möchte Ihren Newsletter mit Informationen zu Aktionen, Neuheiten und anderen Angeboten von Autohäusern, Vermittlern, Marktplätzen und anderen gewerblichen Anbietern rund um Autokauf, Mobilität und Reisen erhalten. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen, zum Beispiel per E-Mail an kontakt@driven-autowelt.com.