Autokauf ganz einfach

Audi Q8, Frontansicht, Fahraufnahme Foto: Audi
Artikel
Die Speerspitze unter den Hochsitzern

Audi Q8: SUV-Krösus zum angemessenen Preis?

Der Verkauf des Audi Q8 begann im Sommer 2018 zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Macht das SUV-Coupé nun alles richtig?

 

Audi Q8 als sportliche Version des SUV-Flaggschiffes Q7

Im vergangenen Jahr 2018 wurde von Volkswagen der neue VW Touareg als neuer SUV-Krösus des traditionsreichsten deutschen Autobauers vorgestellt. Nur wenige Monate später legte die Ingolstädter Premiumtochter Audi nach und präsentierte ihrerseits gleich eine neue Modellreihe aus dem Segment der Hochsitzer: Mit dem Audi Q8 ist seit Juli 2018 eine Coupé-Version des kantigeren Audi Q7 in den Showrooms, die in Sachen Sportlichkeit und Luxus-Ambiente an der Spitze der Crossover-Tabelle angesiedelt ist.

Kein Geheimnis: Audi hatte den Trend  zum SUV-Coupé lange Zeit verschlafen und musste zusehen, wie die Rivalen aus München und Stuttgart Modelle an den Start brachten, die gerade bei den Kunden regen Anklang fanden, die den herkömmlichen Look der Crossover zu langweilig finden oder ein dynamisches Schrägheck bevorzugen. Den Vorwurf, nur bei der Konkurrenz abgekupfert zu haben, kann man Audi indes nicht machen: Größentechnisch fällt das sportlich-dynamische SUV Q8 nochmal um einiges opulenter als die Konkurrenzmodelle aus. 

Audi Q8, Seitenansicht
Audi hatte den Trend SUV-Coupé lange Zeit verschlafen. Seit Sommer 2018 erweitert mit dem Q8 ein deutscher Vertreter diese Gattung. Foto © Audi

Mit einer Länge von 4,97 Metern ist der Audi Q8 6,6 Zentimeter kürzer als das Oberklasse-SUV Q7, dafür ein wenig flacher und breiter. Damit nicht nur die vorderen Passagiere, sondern auch die Fond-Insassen komfortabel Platz finden, neigt sich die Dachlinie nicht etwa bereits ab der B-Säule in Richtung Heckscheinwerfer. Erst mit Abschluss der Fahrzeugkabine gehen die Streben der C-Säule nach unten. 

Dass dem Alpha-Audi, der bei Volkswagen Slovakia in Bratislava gefertigt wird, innerhalb der Angebotspalette eine besondere Rolle zukommt, zeigt sich auch an anderen Merkmalen: Das von A7 und A8 bekannte, durchgehende Leuchtenband kommt an der Heckpartie zum Einsatz. Die stilistische Anpassung an andere Audi-Modelle hat der Premiumhersteller bei anderen Karossiereteilen weniger vollzogen: Der Audi Q8 bekam ein neues SUV-Gesicht, das einen acht- statt sechseckigen Single-Frame-Kühlergrill besitzt, garniert mit vertikalen Streben und Kunststoff drumherum. Außerdem wird der dynamisch-elegante Kühler von flachen LED-Scheinwerfern flankiert, wo nicht jede Lichteinheit auf den ersten Blick erkennbar ist. Auch die unten platzierten Lufteinlässe sind durchaus eine optische Bereicherung.

Audi Q8 (2018): Preis und Motoren

Wer kurz nach dem Marktstart einen Audi Q8 kaufen wollte, musste sich nicht lange mit der Frage beschäftigen, welche Motorisierung es sein soll: Zu Beginn war das Q8-SUV nur mit einer Diesel-Motorisierung erhältlich - dem vom Markenbruder Q7 bekannten Drei-Liter-V6 als Audi Q8 50 TDI. Der Getriebe-Takt dieser mindestens 76.300 Euro teuren Ausführung wird durch eine achtstufige Automatik vorgegeben, die Leistung beträgt 286 PS. Für einen ordentlichen Durchzug sorgt ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern.

Mittlerweile wurde das Angebot der Audi-Q8-Motoren mit weiteren Triebwerken vergrößert: einem 231 PS starken Diesel im Q8 45 TDI, der mit einem Preis von mindestens 73.300 Euro das neue Einstiegsmodell darstellt. Die Speerspitze stellt nun der 340 PS starke V6-Benziner Audi Q8 55 TFSI dar, dessen Preisliste ebenfalls bei 76.300 Euro beginnt. Über Fahrverbote muss man sich bei dem Luxus-Crossover (vorerst) keine Sorgen machen: Der Q8 ist für die Euro 6d TEMP-Norm gerüstet.

Mittelfristigauch ein Plug-in-Hybrid erhältlich sein - eine Ausführung namens Audi Q8 concept wurde bereits 2017 auf der Auto Show in Detroit präsentiert. Höchstwahrscheinlich wird in den Werkshallen von Audi irgendwann auch die Produktion einer potenten Speerspitze analog des Audi SQ7 starten. Bei dieser würde ein Vierliter-V8-Diesel mit 435 PS Vortrieb leisten. Bei dem potenziellen Power-SUV Audi SQ8 dürfte sich der Basispreis deutlich Richtung der 100.000-Euro-Marke verschieben.

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen Audi Q8 als Gebrauchtwagen oder neu: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Neuer Audi Q8 in der Bildergalerie

Innenraum und Technik-Angebot des Audi Q8

Da beim Q8 die Dachlinie wie schon erwähnt relativ weit hinten zum Heck hin abfällt, ist das neue Audi-SUV nicht wirklich ein Coupé im klassischen Sinn. Wenngleich sich die Markenbrüder technisch gesehen ziemlich ähnlich sind - im Innenraum unterscheiden sich Audi Q8 und Q7 signifikant. Wo der SUV-Kombi noch mit dem älteren Marken-Cockpit unterwegs ist, glänzt der Q8 bereits mit neuem Armaturenbrett, das man bereits aus den kleineren Audi-Modellen A6, A7 und A8 kennt.

Der Q8 verzichtet komplett auf die dritte Sitzreihe, was in Sachen Platzangebot für die Insassen Vorteile bringt - etwa drei Meter Radstand sorgen für ausreichend Komfort und Beinfreiheit. Hinten können zumindest zwei Personen sehr bequem auch auf längeren Reisen ihren Platz finden. Bei der Sitzbeschaffenheit bietet Audi für sein knapp über zwei Tonnen schweres Gefährt vier verschiedene Alternativen aus den Kategorien "sportlich" oder "komfortabel" an. Wie in der gehobenen Preisklasse üblich, gibt es im Audi Q8-Innenraum reichlich Leder, hochwertige Oberflächen und eine Menge weiterer Veredelungsmöglichkeiten. Der Laderaum hinter der elektrischen Heckklappe umfasst potenziell bis zu 1.755 Liter.

Audi Q8 2018, Cockpit
Wo der SUV-Kombi Audi Q7 noch mit älterem Marken-Cockpit unterwegs ist, glänzt der Q8 mit neuem Armaturenbrett. Foto © Audi

Anzeige

Durch sein digitales Instrumentencluster mit zwei Touchdisplays für Navigation und Klima in der Mittelkonsole wirkt das Audi Q8-Cockpit nicht nur auf Liebhaber von moderner Multimedia-Technik anziehend. Auffällig im Q8 ist des Weiteren das Design der Luftzufuhr, die sich quer über das gesamte Armaturenbrett zieht. Für einen zusätzlichen Schuss Dynamik sorgt das unten abgeflachte Sportlenkrad. Damit sich das Allrad-Schwergewicht Q8 mit seinen mindestens 19 Zoll großen Felgen dynamisch steuern lässt, haben die Entwickler drei Fahrwerksoptionen konzipiert:

Während es in Serie Stahlfedern mit adaptiven Dämpfern gibt, kostet die Luftfederung Aufpreis. Diese gibt es wahlweise mit komfortabler oder sportlicher Abstimmung. Wer es dann noch einen Schuss agiler möchte, der kann zusätzlich die Allradlenkung ausrüsten - diese verlangt allerdings einen tieferen Griff in den Geldbeutel. Natürlich sind beim Audi Q8 auch zahlreiche Fahrassistenzsysteme mit an Bord. So kommt auch die Sicherheit im Straßenverkehr nicht zu kurz.

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf. Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Redaktions-Newsletter mit Autostories und Kaufberatungen

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *

Ausstattung: Was bietet der Audi-Q8-Konfigurator?

Und die Ausstattungsvarianten? Wer den Audi Q8 konfigurieren möchte merkt schnell, dass für den Q8 keine Ausstattungs-Linien im klassischen Sinne verfügbar sind. Stattdessen können Käufer ihr Premium-SUV-Coupé mit verschiedenen Paketen individuell aufwerten. Für die sprtliche Aufrüstung stehen beispielsweise die bekannten S-Line-Pakete zur Verfügung. Das Design-Paket und die "Technology selection" bieten weitere Optionen. Folgende Möglichkeiten stehen auf der Aufwertungs-Liste: 

  • S line Exterieurpaket: 1.950 €
  • S line selection: 4.500 €
  • S line Sportpaket: 4.550 €
  • Audi design selection: 4.390 €
  • Technology selection: 3.800 € 

Die ersten vier Q8-Pakete enthalten jeweils eine Fülle diverser Design-Veredelungen. Für den Außenbereich können Käufer über die Beschaffenheit der Karosserie-Komponenten, die Farbe von Lufteinlässen und Lackierung, Schriftzüge oder auch die Felgen wählen. Im Innenraums können die Sitze, das Lenkrades, die Dekoreinlagen oder auch die Armaturen angepasst werden. Bei der "Technology selection" liegt der Fokus auf den technologischen Innovationen: Bei diesem Paket sind der Nachtsichtassistent, das Head-Up-Display, die Audi Phone Box sowie ein digitaler Radioempfang inkludiert.

Grundsätzlich sind der Gestaltungsfreude im Audi-Q8-Konfigurator kaum Grenzen gesetzt. Bei der Außenfarbe stehen insgesamt zehn Lacke zur Verfügung, zwei davon sind gratis (schwarz und weiß). Die teuerste Ausführung stellt der Ton "Daytonagrau Perleffekt" für 1.050 Euro dar. Und die Felgen? Für das SUV Q8 gibt es Lösungen in vier verschiedenen Dimensionen, von 19 (Serie) bis 22 Zoll (ab 3.250 Euro zusätzlich).

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen Audi Q8 als Neuwagen oder gebraucht: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Audi Q8: SUV-Speerspitze im Video

Anzeige

Audi Q8 kaufen? Das Feld der Konkurrenten

Speziell im Hinblick auf die wichtigsten Märkte Asien und Nordamerika könnte den Ingolstädtern mit dem Audi-SUV Q8 ein Coup gelungen sein. Schließlich gibt es dort nach wie vor lukrative Absatzmöglichkeiten für eine Fahrzeug-Gattung, die man zuvor noch nicht im Angebot hatte: Während die Modelle Q2 bis Q7 zwar global weiter funktionieren, stellte die Marke Audi für Anhänger von sportlichen Geländewagen bislang nur bedingt eine Anlaufstelle dar. Daran konnte auch der vor Kraft strotzende Familienkutsche Audi SQ7 nichts ändern.

Günstige SUV und Geländewagen: Vergleich und Preis-Check

Nichtsdestotrotz gibt es andere Fabrikate, die dem Audi Q8 wertvolle Marktanteile streitig machen. Dazu zählen die Konzernbrüder Bentley Bentayga, Porsche Cayenne und Lamborghini Urus, die im gleichen Revier angesiedelt sind - aber eben auch deutlich mehr kosten. Auch mit den deutschen Premiummodellen BMW X6 und Mercedes GLE Coupé gehen zwei potentielle Rivalen erfolgreich auf Kundenjagd. Mit Land Rover und Jaguar gibt es weitere europäische Wettbewerber, die potente Geländewagen anbieten und dazu traditionell über ein hohes Maß an 4x4-Kompetenz verfügen. Auch Maserati wagte sich mit dem Nobel-Crossover Levante unlängst ins umkämpfte SUV-Revier. Nicht zuletzt ist auch der Elektroauto-Spezialist Tesla mit dem Model X auf den Zielmärkten ein ernstzunehmender Rivale.

Audi Q8 2018, Skizzen, Designstudie
Das Kopieren des Designs anderer Audi-Modelle kann man dem Hersteller nicht vorwerfen: Der Q8 rollt mit einem neuen SUV-Gesicht auf die Straße. Foto © Audi

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen Audi-Neuwagen und erhalte exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)