Autokauf ganz einfach

VW Golf 8, Halbseitenansicht von vorne, stehend, gelb Foto: VW
Artikel
Der Driven-Newsletter 45/19

Der ewige Klassiker

++Neuer VW Golf 8++VW-Garantieverlängerung++Hyundai i30 Kombi im Check++ Wo es noch Umweltprämien gibt++

Liebe Driven!-Leser, 

Über den VW Golf 8 war schon vor über einem Jahr viel gemunkelt worden. Der eine wusste mehr als der andere, der dritte hatte sogar ein Foto, und wieder andere wollten ihn bereits auf der Straße gesichtet haben. Die Vorstellungen, die wir damals vom Golf 8 hatten, waren so konkret wie die Bilder einer verwackelten Big-Foot-Aufnahme aus den späten 60er-Jahren. Ein Schatten. Dann wirklich die ersten Erlkönige. Hin und wieder tröpfelten ein paar Infos aus dem VW-Konzern durch. Sehr mysteriös, das Ganze. Aber dennoch blieb die Spannung knisternd. Die Neuauflage des lange Zeit meistverkauften Pkw der Welt, sie steht jetzt kurz bevor.


Der Golf, ein Begleiter fürs Leben?
Wie so viele andere habe auch ich den Führerscheinprüfung in einem Golf gemacht. Auch in den Fahrschulen ist er heute noch ein Klassiker. Nicht zu groß, um die Neulinge zu überfordern, nicht zu klein, um nicht das falsche Gefühl für richtiges Rangieren zu vermitteln. Schon vor der Prüfung damit aus der Stadt, auf die „Überlandfahrten“ und – als Königsdisziplin – endlich auf die Autobahn. Schon damals habe ich mich, um ehrlich zu sein, ein kleines bisschen in diesen Wagen verguckt. Das Design war mir damals noch egal. Wenn man in der Provinz aufwächst ist man für jeden fahrbaren Untersatz dankbar – oder wie man im australischen Outback sagen würde: „grateful for some wheels“. Nein, ich habe tatsächlich auch später nur selten einen so praktischen Kompaktwagen steuern dürfen. Übersichtlich ist er vor allem und scheint sich dem Fahrer bereits in den ersten Minuten anzupassen. Nüchtern ist er, der Golf. In ihm kann man nicht nur das Fahren lernen, sondern überhaupt das eigentliche Gespür für die Straße.
 Wieso ich mir selbst nie einen gekauft habe? Das lag damals wohl nur am schmalen Bankkonto. Und irgendwann einmal? Wenn man sich den neuen Golf 8 so ansieht, kommt man schon ins Überlegen.


Moderne trifft Tradition: Das klappt wunderbar!
Wie man selbst, so entwickelt sich auch der Golf weiter. Wie einst der Käfer ist er Abbild seiner Zeit. Das soll er auch bleiben. Darum haben ihm die Verantwortlichen von Volkswagen so gut wie alles mit auf den Weg gegeben, was der Stand der Technik hergibt. Die neue Golf-Generation wird künftig vollvernetzt und mit einer Portion künstlicher Intelligenz daherkommen. Vieles ist dagegen auch recht konservativ angelegt, so dass vor etwa einem Monat schon ein großes Presseportal titelte: „Auch Nummer acht bleibt ein Golf!“ Wo einige in der Sparte schon weit übers Ziel hinausgeschossen sind, bleibt der Golf sich selbst treu und besinnt sich auf seinen Wiedererkennungswert. Das tut ihm gut. Hier gehen Tradition und Moderne wirklich perfekt zusammen.


Eine schöne Woche wünscht,
Michael Schmidt
Redakteur Driven! Autowelt

 
Foto: VW
DER KLASSIKER GEHT ONLINE

Neuer Golf 8: Ruft VW die digitale Revolution aus?

VW erfindet den Golf neu: Die 8. Generation kommt mit digitaler Serienausstattung zu unschlagbarem Einstiegspreis
Mehr lesen
Die DRIVEN!-Highlights
Foto: VW
NEUWAGEN-KAUF BEI VOLKSWAGEN

VW-Garantieverlängerung: Lohnt sich die Anschlussgarantie?

Volkswagen hält für seine Angebotspalette ein umfangreiches Angebot von Anschlussgarantien bereit. Hier gibt es die Infos.
Mehr lesen
Foto: Hyundai
KONFIGURATOR-TEST UND PREIS-CHECK

Hyundai i30 Kombi (2017): Der bessere Golf Variant?

Kompaktklasse war gestern? Der neue Hyundai i30 Kombi will das Gegenteil beweisen - und punktet vor allem im Preis-Bereich!
Mehr lesen

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf. Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Redaktions-Newsletter mit Autostories und Kaufberatungen

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *