Autokauf ganz einfach

Hyundai Kona 2018, blau, Frontansicht Foto © Hyundai
Artikel
Lifestyle-SUV im Konfigurator-Check

Hyundai Kona-Test: Stylischer Floh für wenig Geld?

Hyundai wirft mit dem frechen SUV Kona stilistische Konventionen über Bord. Das Motorenangebot trifft jeden Geschmack.

In den vergangenen Jahren ist die Schar der Sports Utility Vehicles auf den Straßen der Republik merklich angewachsen. Und der Trend ist auch 2019 ungebrochen: Nach wie vor ist in diesem Segment ein sehr hoher Absatz zu verzeichnen und Autohersteller aus aller Welt schieben munter neue Crossover auf den Markt. Obgleich Verkehrswege in den Städten stetig voller werden, gehört auch dort der Anblick dieser Fahrzeuggattung längst zum gewohnten Bild. Die Popularität speziell eines Ablegers aus dem Bereich der Hochsitzer nimmt dabei stetig zu: Das City- oder auch Mini-SUV. Später als viele Kontrahenten erblickte ein Wettbewerber aus Korea das Licht der Welt: Hyundai KONA. Dessen Name entstammt einer Region auf Hawaii, welche den Schauplatz für den strapaziösen Ironman-Triathlon bildet.

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen Hyundai Kona Neu- oder Gebrauchtwagen. Hol Dir hier fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich!

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Ein meisterhafter Umgang mit Strapazen und Ausdauer ist indes ein Attribut, das auch einem Crossover gut zu Gesicht steht. Weitere vorteilhafte Wesenszüge sind: ein komfortabler Einstieg, besserer Rundumblick, mehr Kopffreiheit und nicht zuletzt die Robustheit auf nicht asphaltierten Straßen. Beim Hyundai Kona (2018) kommt hinzu, dass das handliche SUV auch durch sein flippig-modernes Aussehen Interessenten um den Finger wickelt. Das Design ist gut gelungen und mutig; es sticht definitiv aus der Masse heraus und setzt sich eigenständig und positiv von der Schar der Wettbewerber ab. Mit diesen Zutaten möchte die vormals eher bodenständige Marke Hyundai in der Kategorie der Mini-Crossover punkten und präsentierte die Errungenschaft erstmals im Sommer 2017 der Öffentlichkeit. Seit November des gleichen Jahres geht der Hyundai Kona schließlich im Internet und in den Showrooms des südkoreanischen Herstellers auf Kundenfang.

Hyundai Kona 2018, Allrad, 4WD
Den Hyundai Kona gibt es auf Wunsch auch mit Allradantrieb. Foto © Hyundai

Anzeige

Konfiguriere hier Deinen ganz persönlichen Hyundai Kona und erhalte exklusive Angebote von Hyundai-Vertragshändlern - stressfrei und unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Motoren: Vier Verbrenner und das Elektroauto Hyundai Kona EV

Zum Marktstart war das Lifestyle-SUV ausschließlich mit Benzin-Motor zu haben: Ein 1,0-Liter-Dreizylinder mit 120 PS sowie ein 1,6-Liter Vierzylinder mit 177 PS stellten die Antriebsoptionen für den smarten Südkoreaner dar. Doch das änderte sich im Sommer 2018, denn mittlerweile sind auch Selbstzünder-Varianten erhältlich. Das Einstiegsmodell Hyundai Kona 1.0 T-GDI gibt es zu einem Preis ab 17.730 Euro und besitzt Frontantrieb sowie eine manuelle Sechsgang-Schaltung. 

Teurer wird es beim Kona 1.6 T-GDI mit Allradantrieb und automatischem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Damit ist der Hyundai Kona auf der technischen Seite gut aufgestellt. Trotz der Bedrohung durch mögliche Diesel-Fahrverbote bietet Hyundai also auch Selbstzünder-Optionen an. Im Jahr 2018 wurde die Antriebspalette gänzlich WLTP-konform umgestellt und sämtliche Aggregate erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Für Preise ab 21.580 Euro gibt es den Hyundai Kona nun mit einem 1,6-Liter-Diesel und wahlweise 115 PS oder 136 PS. 

Darüber hinaus kann man den Hyundai Kona auch mit umweltfreundlicherem Antrieb kaufen: Seit einiger Zeit gibt es das Hyundai-Elektroauto Kona EV (electric vehicle) zu kaufen. Die E-Variante des Mini-SUVs ist laut Preisliste ab 34.600 Euro erhältlich. Die Premiere des Hyundai Kona EV erfolgte auf dem Genfer Autosalon 2018. Der Kona Elektro ist im Hyundai-Konfigurator in zwei verschiedenen Leistungsstufen sowie drei wählbaren Ausstattungslinien erhältlich. Die Einstiegsvariante erzielt eine potenzielle Reichweite von bis zu 312 Kilometer, generiert durch einen Lithium-Polymer-Akku mit 39,2 Kilowattstunden und einer E-Motorleistung von 136 PS. Um einiges potenter wird es mit der 204-PS-Ausführung des Hyundai Kona EV. Die Strom-Kapazität beträgt hier 64 kWh, die Reichweite im besten Fall stattliche 482 Kilometer. Ein Hyundai Kona Hybrid ist dagegen nicht geplant.

Bilder: Hyundai Kona

Bilder: Hyundai Kona EV

Hyundai Kona: Technische Daten und Preise

Hyundai Kona: Benzin-Antriebe

  • Kona 1.0 T-GDI: 88 kW/120 PS, Verbrauch: 5,7 l/100 km, 6-Gang-Schaltgetriebe - ab 17.730 Euro
  • Kona 1.6 T-GDI: 130 kW/177 PS, Verbrauch: 6,3 l/100 km, 7-Gang-Automatik - ab 23.830 Euro
  • Kona 1.6 T-GDI (Allrad): 130 kW/177 PS, Verbrauch: 7,1 l/100 km, 7-Gang-Automatik - ab 25.300 Euro

Hyundai Kona: Diesel-Antriebe

  • Kona 1.6 CRDi: 85 kW/115 PS, Verbrauch: 4,3 l/100 km, 6-Gang-Schaltgetriebe - ab 21.580 Euro
  • Kona 1.6 CRDi: 100 kW/136 PS, Verbrauch: 4,5 l/100 km, 7-Gang-Automatik - ab 26.530 Euro
  • Kona 1.6 CRDi (Allrad): 100 kW/136 PS, Verbrauch: 4,9 l/100 km, 7-Gang-Automatik - ab 28.230 Euro

Hyundai Kona: Elektroauto

  • Kona EV: 100 kW/136 PS, Energieverbrauch: 13,9 kWh/100 km, Reichweite: 312 km, 1-Stufen-Reduktionsgetriebe - 34.600 Euro
  • Kona EV: 150 kW/204 PS, Energieverbrauch: 14,3 kWh/100 km, Reichweite: 482 km, 1-Stufen-Reduktionsgetriebe - 39.000 Euro

Wofür entscheiden wir uns? Ein Hyundai Kona mit Allradantrieb verspricht mehr Abenteuer - doch das gibt es nur in Verbindung mit dem siebenstufigen Automatik-Getriebe. Wir greifen im Konfigurator-Test zur sparsamen Variante Hyundai Kona 1.0 T-GDI (ab 17.730 Euro) mit einer zwar nicht allzu ausgeprägten Leistung von 120 PS. Dafür frönen wir egal ob auf Asphalt oder auf unbefestigten Wegen manuellem Schaltgenuss, was bei einem Lifestyle-Fahrzeug wie diesem für unseren Geschmack mehr Fahrvergnügen bereitet.

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen Hyundai Kona Neu- oder Gebrauchtwagen. Hol Dir hier fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich!

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Hyundai Kona: Abmessungen

  • Länge x Breite x Höhe 4.165 x 1.800 x 1.550 mm
  • Radstand 2.600 mm
  • Leergewicht 1.233 – 1.401 kg
  • Gepäckraumvolumen 361 – 1.143 l
  • Höchstgeschwindigkeit 181 – 205 km/h
  • Tankinhalt 50 Liter

Hyundai Kona EV: Elektro-SUV im Video

Hyundai Kona: Wissenswertes zu Sicherheit und Ladevolumen

Dem Crashtest von Euro NCAP hatte sich der Hyundai Kona im Rahmen seiner Markteinführung mit Erfolg unterzogen – der B-Segment-Crossover ergatterte volle fünf Sterne. Im Rahmen von Hyundais „SmartSense“-Technologie geben die Entwickler der SUV-Neuheit ein reichhaltiges Angebot an Sicherheits- und Fahrerassistenztechnologien ab Werk mit auf den Weg: Der aktive Spurhalteassistent warnt den Fahrer, wenn ab Tempo 60 die Spur verlassen wird. Reagiert der Steuernde dann nicht, lenkt der kleine Crossover automatisch in die Spur zurück. Außerdem sind Gurtkraftbegrenzer, Gurtstraffer, Kopfairbags, akustische Gurtwarner und Seitenairbags (vorne) integriert. Auch für die Kleinen ist gesorgt: ISOFIX-Halter sind auf der Rückbank verbaut, außerdem ist eine Kindersicherung an Bord.

Und das Raumangebot? Eingangs erwähnten wir das oftmals umfangreiche Verstaupotenzial bei SUV-Modellen. Beim kleinen Kona gilt es diesbezüglich Abstriche zu machen. Dennoch bietet der Mini-Crossover trotz seiner überschaubaren Abmessungen von 4.165/1.800/1.550 mm eine passable Lösung an, die mit 361 Litern Kofferraum-Volumen eher bei Kleinwagen- statt Kompaktklasse-Niveau liegt. Verzichtet man auf die aufrechte Rückbank und legt diese um, bietet der Hyundai-Kona-Kofferraum maximal 1.143 Liter Stauraum.

Anzeige

Konfiguriere hier Deinen ganz persönlichen Hyundai Kona und erhalte exklusive Angebote von Hyundai-Vertragshändlern - stressfrei und unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Hyundai Kona im Test: Ausstattungen und Assistenzsysteme

Wer sich im Jahr 2019 einen Hyundai Kona kaufen möchte, hat generell die Wahl zwischen fünf verschiedenen Ausstattungen: Pure, Select, Trend, Style und Premium. Schon in der Basisversion Pure (ab 17.730 Euro) wartet der trendige Crossover aus koreanischem Hause Hyundai trotz seines niedrigen Preises mit einigen angenehmen Überraschungen auf: beheizbare Heckscheibe und Außenspiegel, rundum getönte Scheiben, Reifen-Reperatur-Set, Geschwindigkeitsregelanlage, Servolenkung, Getränkehalter, Bordcomputer mit 3,5-Zoll-Display, Klimaanlage, automatische Fensterheber, Multifunktionslenkrad, schlüsselintegrierte Funkfernbedienung, ABS, Berganfahrhilfe, Bremsassistenten, fahrdynamischem Stabilitätsmanagement mit ESP, Kindersicherung, ISOFIX-Kindersitzbefestigung, Reifendruck-Kontrolle, Start-Stopp-Automatik, zahlreiche Airbags, Spurhalteassistenten und nicht zuletzt LED-Tagfahrlicht. Serienmäßig sind auf das Fahrwerk des Hyundai Kona Stahlfelgen (6,5 J x 16) mit Radzierblende auf einer Bereifung in 205/60 R 16 montiert.

Empfehlenswert: Ab der höheren Ausstattung „Select“ besitzt der Hyundai Kona einen automatischen Notbremsassistenten. Ein Fernlicht-, ein Aufmerksamkeitsassistent (überwacht das Fahrverhalten) sowie Querverkehrswarner sind weitere Sicherheitsmerkmale des asiatischen SUV-Neulings. Der Hyundai Kona-Preis mit Einstiegsmotorisierung und der Ausstattung "Select" geht bei 18.880 Euro los und stellt unsere Wahl beim Konfigurieren des Hyundai Kona dar.

Hyundai Kona 2018, Cockpit, Innenraum
Schon in der Basisversion Pure wartet das trendige SUV trotz seines niedrigen Preises mit einigen angenehmen Überraschungen auf. Foto © Hyundai

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf. Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Redaktions-Newsletter mit Autostories und Kaufberatungen
  • *Pflichtfeld
    Einverständniserklärung *

    Trend, Premium und Co.: Ausstattungslinien des Hyundai Kona

    • Hyundai Kona Pure: ab 17.730 Euro

     Serienmäßig besitzt der kleine Korea-Cruiser ein Spurhalte-Assistenzprogramm, eine Klimaanlage, einen Aufmerksamkeitsassistenten sowie eine Geschwindigkeitsregelanlage.

    • Hyundai Kona Select: ab 18.880 Euro

    Ergänzend zu der Basisausstattung kommen Lederschaltknauf, Lederlenkrad, Dachreling und der autonome Notbremsassistent (inklusive Frontkollisionswarner und Fußgängererkennung) hinzu.

    •  Hyundai Kona Trend: ab 20.830 Euro

    Diese Variante hat gemäß Konfigurator zusätzlich ein beheizbares Lenkrad, Rückfahrkamera, Einparkhilfe (hinten) sowie Sitzheizung (vorne) an Bord.

    • Hyundai Kona Style: ab 22.430 Euro

     Hier kommen die Insassen in den Genuss einer Klimaautomatik, einer Smartphone-Ablage mit kabelloser Ladefunktion, Sitzpolster in der Kombination Stoff/Leder sowie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen auf üppiger 235/45 R 18-Bereifung.

    • Hyundai Kona Premium: ab 24.630 Euro

    Bei der Nonplusultra-Version des Hyundai Kona gesellen sich zu den vorstehenden Features folgende Upgrades: Voll-LED-Scheinwerfer, Head-up Display, ein Totwinkel-Assistent sowie eine Sitzpolsterung komplett aus Leder.

    Anzeige

    Zahl nicht zuviel für Deinen Hyundai Kona Neu- oder Gebrauchtwagen. Hol Dir hier fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich!

    (Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

    Hyundai Kona Farben
    Foto © Hyundai

    "Velvet Dune" beim Hyundai Kona gratis - weitere Farben kosten

    Bei der Namensgebung der Hyundai Kona-Farben zeigten sich die Verantwortlichen ähnlich kreativ wie die Kollegen aus der Designabteilung: Wer die Farboption namens „Galaxy Grey Metallic“ wählt, zahlt hierfür keinen zusätzlichen Euro. Alle weiteren Farben tragen ebenso aufregende Namen, wie etwa Acid Yellow, Tangerine Comet oder Blue Lagoon, schlagen dann allerdings zusätzlich jeweils mit 590 Euro zu Buche. Im Hyundai-Kona-Konfigurator tendiert man als Batman-Fan bestimmt relativ zügig zur Außenfarbe „Dark Knight Metallic“, wir entscheiden uns letztlich aber für „Ceramic Blue Metallic“ (590 Euro Aufpreis). Nun stehen wir bei einem ausgewiesenen Kona-Preis von 19.470 Euro für unser kleines SUV.

    Hyundai Kona: Alle Farben auf einen Blick

    Anzeige

    Konfiguriere hier Deinen ganz persönlichen Hyundai Kona und erhalte exklusive Angebote von Hyundai-Vertragshändlern - stressfrei und unverbindlich.

    (Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

    Anzeige

    Hyundai Kona kaufen: Zubehörpakete und Sonderausstattung 

    Das kleine SUV lässt sich des Weiteren mit potenziell zahlreichen Zusatzpaketen aufwerten. Das Problem: Diese Gegebenheit möchte im Konfigurator erst "freigeschaltet" werden, indem man seinen Hyundai Kona mindestens mit der höherwertigen Ausstattungsvariante Hyundai Kona "Trend" bestückt. Hier sind dann Features wie Komfort-Paket (500 Euro, u. a. Klimaautomatik), Sicht-Paket (500 Euro, u. a. Nebelscheinwerfer, abgedunkelte Scheiben), Navigations-Paket (850 Euro), Voll-LED-Scheinwerfer mit Abbiegelicht und Fernlichtassistent (900 Euro) oder Glas-Schiebedach (600 Euro) freigeschaltet und ich stelle mir die Frage, ob es sich bei unserem Konfigurator-Test um ein Computer-Spiel handelt.

    Mit drei weiteren Zubehörpaketen, die zwar nicht im Kona-Konfigurator erhältlich sind, jedoch bei den Händlern, lässt sich hingegen jeder Hyundai Kona individualisieren. Dazu gehören:

    Transport-Paket Umfasst Fußmatten aus Gummi, die vor Verunreinigungen schützen. Eine Kofferraum-Matte aus Gummi, so wie sie etwa Hundebesitzer schätzen, ist ebenfalls bestellbar. Außerdem beinhaltet dieses Paket eine abnehmbare Anhängerzugvorrichtung, mit welcher der Kona Lasten von bis zu 1.250 Kilogramm ziehen kann. Der Preis für das Transport-Paket beträgt 592 Euro.

    Design-Paket Das ohnehin ziemlich extrovertierte Design des Mini-SUV Hyundai Kona wird mit dem Paket für 269 Euro durch weitere Akzente ausgeprägt: Heckklappe und Heckstoßstange werden durch Zierleisten aus gebürstetem Edelstahl aufgewertet, im Innenraum kommen Einstiegsleisten, ebenfalls aus Edelstahl, und hochwertige Velours-Fußmatten mit Logo zum Einsatz.

    Schutz-Paket Nützlich auch für kältere Jahreszeiten, schützt ein Eis- und Sonnenschutz Frontscheibe und Seitenfenster. Auch Textilfußmatten und eine transparente Ladekantenschutzfolie sind im Rahmen dieser Option verfügbar. Hinzu kommt eine Kofferraummatte mit Velours- und Kunststoffseite. Dies schlägt sich in der Preisliste mit 182 Euro nieder.

    Wir gönnen uns für 592 Euro Aufpreis das rustikale Transport-Paket – praktisch wenn es mal schmutzig wird und außerdem gehört eine abnehmbare Anhängerkupplung dazu.

    Hyundai Kona Kofferraum Rückbank
    Verzichtet man auf die aufrechte Rückbank und legt diese um, bietet der Hyundai-Kona-Kofferraum maximal 1.143 Liter Stauraum. Foto © Hyundai

    Kommen wir zu den einzelnen Bestandteilen im Rahmen der Sonderausstattung. Hier gibt es noch zahlreiche Möglichkeiten, seinem Hyundai Kona im Konfigurator den Feinschliff zu verpassen. Eine Auswahl der wichtigsten Features inklusive Preis:

    • Anhängevorrichtung: ab 349 €
    • Dach-Fahrradträger: ab 134 €
    • Kofferraum-Matte aus Kunststoff: 54 €
    • Ladekantenschutz: 54 €
    • Anfahrschutz, vorne und hinten: 349 €
    • Eis- und Sonnenschutz: 59 €
    • LED-Türprojektion Hyundai-Logo: 79 €
    • Tieferlegungssatz, Federn: 199 €
    • Trittbretter: 489 €
    • Beheizbare Sitzauflage: 47 €
    • Einstiegsleisten mit Schriftzug: ab 79 €
    • LED-Fußraumbeleuchtung: 79 €
    • Standheizung: ab 1.649 €
    • Einparkhilfe vorne und hinten: je 186 €
    • Dachverzierung "Forward": 199 €
    • Navigation: ab 379 €
    • Rückfahrkamera: 139 €
    • Soundupgrade: 311 €

    Wow! Da bietet uns Hyundai wirklich so einiges an zusätzlichen Möglichkeiten zur individuellen Aufwertung an... Mit dem Transport-Paket hatten wir ja bereits nützliche Features integriert, die unser Spaßmobil auch für Fahrten abseits befestigter Straßen absolut tauglich machen. Welche Utensilien erachten wir beim Kona-Zubehör noch als unverzichtbar? Wir legen uns folgendermaßen fest: Es kommt noch ein Ladekantenschutz für den Kofferraum in unser Hyundai-SUV, die Verglasung mit Sonnenschutz sowie Einstiegsleisten mit Schriftzug der Modellreihe. Abschließend gönnen wir uns für den Innenraum (vorne) noch eine LED-Fußraumbeleuchtung in blau. Da haben wir wirklich einige hübsche Aufwertungen vorgenommen, die sich auf unseren Hyundai-Kona-Preis mit 570 Euro niederschlagen, wodurch die Zubehörkosten inklusive Paket 1.162 Euro betragen!

    Hyundai Kona-Konfigurator: Das ist unser Preis

    Wie sieht also unser optimaler Hyundai Kona (2019) aus? Wer auf die stärkere Motorisierung mit Allrad, Automatik und eine der teuren Ausstattungen setzt, für den geht es preislich in Richtung Premiumsegment: Vollausgestattet beträgt der Kaufpreis für das flippige kleine City-SUV dann schnell um die 30.000 Euro. Wir sind puristischer eingestellt und bevorzugen eine günstigere Variante mit weniger Features. Außerdem: Klimaanlage, Spurhalteassistent, Tempomat und Aufmerksamkeitsassistent? Das Komfort- und Sicherheitsangebot überzeugt durchaus bereits in der Basisversion. Unser favorisierter Hyundai Kona fährt allerdings in der nächsthöheren Ausstattung „Select“ vor: Dachreling, Lederlenkrad und Lederschaltknauf sowie der autonome Notbremsassistent befinden sich an Bord dieser Ausführung, welche den Geldbeutel zusätzlich mit 850 Euro belastet.

    Als Freund des manuellen Schaltens hat man hier nur die Möglichkeit, zur schwächeren Einstiegsversion Kona 1.0 T-GDI mit Frontantrieb zu greifen, was zumindest die Geldbörse freut. Auf Allradantrieb muss man dann leider verzichten. So zeigt uns der Konfigurator an diesem Punkt einen erstaunlichen Preis von gerade mal 18.880 Euro an. Nun folgt die Lackierung, wo wir uns für „Ceramic Blue Metallic“ (590 Euro) entscheiden. Zur Vollendung bestücken wir unseren Hyundai Kona Select mit dem rustikalen Transport-Paket für 592 Euro und vier Bestandteilen aus dem Bereich Sonderausstattung. Das war es bereits und unser Hyundai-Kona-Neuwagen erstrahlt im Konfigurator mit einem äußerst akzeptablen Preis von 20.632 Euro!

    Doch ist hier bereits das letzte Wort gesprochen? Mitnichten! Auch Hyundai hat eine Umtauschprämie im Programm, die noch bis ins Jahr 2019 (aktuell noch bis 31. März) hineinreicht: der "Hyundai Green Deal 2.0". Mit dieser Umweltprämien-Aktion beteiligt sich der koreanische Konzern an der Aktion der Bundesregierung und nimmt alte Diesel-Fahrzeuge (Euro 1 bis Euro 5) - egal welchen Fabrikats - in Zahlung. Im Fall des Hyundai Kona beträgt die Höhe der Prämie 3.000 Euro, das Angebot gilt sowohl für Privat- als auch Gewerbekunden. Am Beispiel unseres konfigurierten Hyundai Kona würde also der Neupreis auf maximal 17.632 Euro sinken. Und da ist ein potenzieller Händler-Nachlass noch gar nicht mit einberechnet...

    Anzeige

    Konfiguriere hier Deinen ganz persönlichen Hyundai Kona und erhalte exklusive Angebote von Hyundai-Vertragshändlern - stressfrei und unverbindlich.

    (Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

    Weitere SUV-Modelle dieser Größenordnung

    Der Hyundai Kona punktet durch seine kleinen, aber feinen Dimensionen sowie einen prägnanten Schuss Individualität aufgrund des außergewöhnlichen Designs. Eine ordentliche Leistung in Verbindung mit einem bemerkenswert geringen Einstiegspreis dürfte zahlreiche Autointeressenten in den Bann ziehen. Für die Elektro-Variante ist freilich etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

    Mit welchen Konkurrenten schlägt sich das Hyundai-SUV auf dem Automarkt rum? Allein im Segment der kleinen und kompakten Modelle tummeln sich zahlreiche Mitbewerber, zwischen denen Käufer die Qual der Wahl haben: Hierunter befinden sich die hiesigen Platzhirsche wie Audi Q2VW T-Roc, das Markengespann BMW X1 und BMW X2, oder auch Bestseller á la Ford Kuga, Ford EcoSport, MINI Countryman. Des Weiteren können Autos wie Opel Mokka X, Nissan Juke, Nissan Qasqhai, Citroën C4 Cactus, Fiat 500X, die Konzernbrüder Kia Stonic/Kia Soul oder auch Seat Arona dem Asiaten Marktanteile streitig machen.