Top Deals rund um Deine Mobilität

Artikelbild BeschreibungSpeed sells: diese Boliden hätten Werbung gar nicht nötig2087
Artikelbild BeschreibungSpeed sells: diese Boliden hätten Werbung gar nicht nötig2087
Historische Werbespots für Boliden-Klassiker: Speed sells
Artikelbild BeschreibungSpeed sells: diese Boliden hätten Werbung gar nicht nötig2087
Artikel

Historische Werbespots für Boliden-Klassiker: Speed sells

Ferrari F40, Porsche 993 oder BMW M3: Legenden, die sich quasi von selbst verkaufen. Das macht diese Spots nicht weniger sehenswert

Enzos letzte Liebschaft

Der Ferrari F40 mit seinen 478 PS schafft es in 4,0 Sekunden von 0–100 km/h. 1986 war er das ehrgeizige Projekt von Enzo Ferrari höchstpersönlich. Zum 40-jährigen Firmenjubiläum sollte etwas ganz Besonderes sein, daher auch der Name. Der F40 war seinerzeit der schnellste und stärkste Ferrari für den Straßeneinsatz. Außerdem war er auch der letzte Ferrari, den Enzo Ferrari noch entwickeln konnte. Unter anderem deshalb schnellte der Preis nach seinem Tod in die Höhe. Ursprünglich war er für 444.000 DM erhältlich, aber bereits am 11. November 1989 wurde ein F40 im Rahmen einer Christie’s-Auktion für die Rekordsumme von umgerechnet 2,7 Mio. DM versteigert.

Abgesang auf eine Legende

Der Porsche 993 gilt als letzter echter 911er. Er hat noch einen Boxermotor mit Luftkühlung. "Truly simple, but not boring" urtielte seinerzeit Jerry Seinfeld.

Der erste Turbo-Bayer

Die E30-Serie war die erste, in der auch ein BMW M3 gebaut wurde. Ein historischer Moment für viele Fans des bayerischen Autobauers.

Ein Kind der "After Work Party"

Der Jaguar XJ220 war mit 350 km/h einmal das schnellste Fahrzeug mit einer Straßenzulassung. Eine exklusive Gruppe um Jaguar-Chefingenieur Jim Randle traf sich sogar noch nach Feierabend, um eine konkurrenzfähige Antwort auf den Ferrari F40 und den Porsche 959 zu erschaffen. Von 1992 bis 1994 wurden 275 Stück davon verkauft.

Zu guter Letzt: das schwedische Innovations-Monster

Der Volvo 850 vollbrachte das Kunststück, in einem Modell gleich vier technische „Weltneuheiten“ für Serienautos zu beinhalten. Die Deltalink-Hinterachse, die ersten quer eingebauten Fünfzylindermotoren, Sicherheitsgurte und das Seitenaufprallschutzsystem SIPS.