Seat Tarraco, Halbseitenansicht von vorne, stehend, grau
Foto: Seat

City-Crossover, Familien-SUV und Gelände-Profi

Seat Arona, Ateca, Tarraco: Die Seat-SUV-Modelle 2020

Der Modellüberblick zu den aktuellen Seat-SUV: Preis-Niveau, Leistung und Konkurrenten

Seat-SUV-Palette: Die Übersicht über die Modelle am deutschen Markt

Nach VW und Skoda bietet seit 2019 nun auch Seat eine Dreierreihe im SUV-Segment. In jeweils erster Generation bilden Ateca, Arona und Tarraco eine starke Säule in der Modellpalette der Spanier. Vor allem die Beliebtheit von Arona und Ateca trägt dazu bei, dass die kleine Volkswagen-Tochter bei den Neuzulassungen auf dem deutschen Markt eine zweistellige Wachstumsrate verzeichnet. Dabei setzt Seat vor allem auf sein bewährtestes Modell: Den Ateca gibt es seit 2016. Wie sich die iberischen SUV im Einzelnen machen, zeigt unsere Übersicht. Arona, Ateca, Tarraco: Was unterscheidet sie? Was haben sie gemeinsam? Was kosten sie zu Jahresbeginn 2020?

In aufsteigender Reihenfolge:

Anzeige

SEAT Arona: City-Kraftpaket für die Asphaltpiste

Seat Arona
Seat Arona
Foto: SEAT

Aktuelle SEAT Arona Preis-Spanne: 16.790 € - 25.720 € 

Das kleinste SUV im Stall von Seat: Der Arona entwickelte sich gleich im ersten Jahr nach dem Marktstart 2017 zum Publikumsrenner im SUV-Segment der spanischen Volkswagen-Marke. Das Crossover rollte 2018 im Seat-Stammwerk im spanischen Martorell insgesamt 110.926 Mal vom Band. Das wendige Kraftpaket bietet nahezu alles außer Allradantrieb. Das hat der Arona mit seinen Konkurrenten VW T-Cross und Skoda Kamiq gemeinsam.

Der Arona ist somit kein Offroad-Profi, sondern ein galanter Schauläufer für urbane Abenteuer. Vom ausdrucksstarken Design her steht das Mini-SUV seinen großen Seat-Brüdern Ateca und Tarraco in kaum etwas nach. Und das trotz seinen Abmessungen von gerade einmal 4,14 x 1,78 x 1,55 Metern in Länge, Breite und Höhe. Ein schlagendes Argument im Großstadt-Dschungel, wo Parkplätze oftmals 2,30 schmal sind.

Anzeige

Für den Seat Arona stehen zwei Benzinmotoren in den Leistungsstufen 95, 115 und 150 PS zur Auswahl. Mit Dieselantrieb gibt es das Mini-SUV Anfang 2020 nur mit einem 95 PS. Die Motor-Variante mit Erdgas-Aggregat (CNG) bringt 90 PS auf die Straße. Während die Benziner-Modelle inklusive der Erdgas-Version des Arona schon recht früh die Standards der Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllten, folgten die beiden Dieselmotoren noch bis September 2019 lediglich den Standards von Euro 6c. Im Jahr 2020 muss man sich also beim Arona keine Sorgen mehr über dieses Thema machen. Insgesamt ist der Seat Arona wohl für all diejenigen eine interessante Option, denen die Geschwister Ateca und Tarraco zu wuchtig und teuer sind.

Seat Ateca: Ein ausgewachsener Jungbulle?

Seat Ateca
Seat Ateca
Foto: SEAT

Aktuelle Seat Ateca Preis-Spanne: 22.100 € - 41.485 €

Ein iberischer Pionier: Der Seat Ateca war das erste SUV von Seat. Seit seinem Marktstart im April 2016 avancierte der Ateca inzwischen fast schon zum SUV-Klassiker. Mit seinen Maßen von 4,36 x 1,84 x 1,60-1,63 Metern in Länge, Breite und Höhe strahlt das Kompakt-SUV deutlich mehr Dominanz aus als manch anderes Modell dieser Größenklasse. Überboten wird der Ateca hierin nur noch von seinem großen SUV-Bruder, dem Seat Tarraco. Als Mittlerer in der Riege der Seat-SUV wirkt der Ateca wie ein ausgewachsener Jungbulle im spanischen Stall. 

Anzeige

Der durchaus wuchtigen Front entsprechen sowohl der komfortable Innenraum als auch eine beachtliche Kraft: Als Benziner oder Diesel wird der Ateca mit 115 PS, 150 PS und 190 PS geliefert. Allradantrieb steht mit 150 PS (Diesel) oder 190 PS (Benzin/Diesel) zu Verfügung. Diese Geländeversion ist jedoch erst ab 33.725 € erhältlich. Alle aktuellen Aggregate entsprechen der Abgasnorm Euro 6d-TEMP und sind folglich abgesichert gegen Fahrverbote. Der Seat Ateca ist ein klassisches SUV, das mit seinem selbstbewussten Design und Spektrum an Ausstattungsvarianten von sportlich-modisch bis klassisch-elegant darauf ausgelegt ist, ein möglichst breites Publikum anzusprechen. Das hat er im Wesentlichen mit seinen Pendants im Konzern gemeinsam, dem allseits beliebten VW Tiguan und dem Skoda Karoq.

Anzeige

Sichere Dir jetzt Deinen Seat-Ateca-Gebrauchtwagen zu Top Konditionen mit 14-tägigem Rückgaberecht. Hier geht es zu den Angeboten!

(Link öffnet ein neues Fenster zu instamotion.de)

instamotion seat ateca

Cupra Ateca: Sport-Ausgabe mit 300 PS

Ateca Cupra.
Ateca Cupra.
Foto: Seat

Alleine die 300 PS unter der Haube des Cupra Ateca lassen keinen Zweifel daran, dass es sich hier um etwas ganz besonderes handelt. Der R4-Benziner ist in der Lage, aus dem Stand in nur 5,2 Sekunden auf 100 km/h durchzustarten. Spitzengeschwindigkeit: 247 km/h. Im kombinierten Verbrauch macht sich das entsprechend bemerkbar. Der Cupra Ateca schluckt nämlich im Schnitt 7,4 Liter. 

Anzeige

Klar dass auch die Serienausstattung diese Dynamik wiedergeben soll: 2-Zonen-Klimaautomatik, Sportsitze mit Lendenwirbelstützen, 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Voll-LED-Scheinwerfer sind bei diesme Sport-Ateca absolute Standards. Und im Preis? Da beginnt er derzeit bei 43.420 Euro, lässt sich aber durch die Zuwahl von besonderen Finessen wie dem "Businesspaket CUPRA", Leichtmetallräder im Design "CUPRA Copper" oder der "BREMBO" 4-Kolben-High-Performance-Bremsanlage noch gut und gerne um ein paar weitere Tausend Euro veredeln. Das alles macht den Cupra Ateca in etwa vergleichbar mit dem T-Roc R  und ferner mit dem BMW X2 M35i.

Anzeige

Den Seat Ateca unschlagbar günstig kaufen: Auf MeinAuto.de. Jetzt hier klicken!

Seat Tarraco: eleganter SUV-Riese und Alleskönner

Seat Tarraco
Seat Tarraco
Foto: SEAT

Aktuelle Seat Tarraco Preis-Spanne: 29.980 € – 42.380 €

Der Jüngste ist der Größte: Im Dreigestirn der SUV-Palette von Seat ist der Tarraco die imposanteste Erscheinung. Seit Februar 2019 gibt es dieses Full-Size-Modell. Das Familien-SUV bringt die beachtlichen Abmessungen von 4,74 x 1,83 x 1,66 Metern in Länge, Breite und Höhe auf die Straße und bietet im Innern ein enormes Platzangebot. Der SUV-Riese kann optional zum Siebensitzer aufgerüstet werden – das hat er mit seinen Konzernbrüdern VW Tiguan Allspace und dem Skoda Kodiaq gemeinsam. Der Tarraco bietet somit reichlich Platz für gesellige Ausfahrten. Doch nicht nur das: Ein gigantisches Ladevolumen von bis zu 1.920 Liter lädt zu Großeinkäufen ein. Eng wird es unter Umständen mit der dritten Sitzreihe. Der Kofferraum fasst dann nämlich nur noch 230 Liter.

Der Tarraco lässt sich zum Siebensitzer ausbauen. Kleines Manko dabei: Wie bei allen SUV mit dieser Eigenschaft, wir auch hier der Kofferraum dadurch entsprechend kleiner.
Der Tarraco lässt sich zum Siebensitzer ausbauen. Kleines Manko dabei: Wie bei allen SUV mit dieser Eigenschaft, wir auch hier der Kofferraum dadurch entsprechend kleiner.
Foto: Seat

Dem Tarraco stehen als Benziner oder als Diesel jeweils mindestens 150 PS zur Verfügung. Die Allrad-Versionen der Diesel- und Benzinmotoren verfügen über 150 und 190 PS. Der Vierradantrieb hat allerdings seinen Preis: 38.880 Euro kostet das Crossover dann mindestens. Seat will seine Elektro-Strategie ausbauen und startet die neue Hybrid-Serie 2020 mit dem Tarraco: Die angekündigte Kombinationsleistung aus Benzin- und Elektroantrieb beträgt maximal 245 PS und macht das spanische SUV zu einem umweltschonenden Giganten. Außerdem soll sich der Tarraco in dieser Version für den Umweltbonus und eine verminderte Dienstwagensteuer qualifizieren.

Anzeige

Den Seat Ateca unschlagbar günstig kaufen: Auf MeinAuto.de. Jetzt hier klicken!

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf. Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Redaktions-Newsletter mit Autostories und Kaufberatungen

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *
  • Ja, ich möchte Ihren Newsletter mit Informationen zu Aktionen, Neuheiten und anderen Angeboten von Autohäusern, Vermittlern, Marktplätzen und anderen gewerblichen Anbietern rund um Autokauf, Mobilität und Reisen erhalten. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen, zum Beispiel per E-Mail an kontakt@driven-autowelt.com.