Top Deals rund um Deine Mobilität

Opel Mokka X, Frontansicht, beige Foto © Opel
Artikel
Kompakt-SUV im Preis-Leistungs-Check

Opel Mokka X: Kleiner Blitz fürs Grobe

Mokka X: Ist Opels Erfolgsbringer im SUV-Segment wirklich so stark wie sein Name? Unser Konfigurator-Test klärt auf.

Anzeige

Erfolgreichstes Opel-SUV: Mokka X seit Herbst 2016 im Angebot

Die stetig steigende Popularität des Phänomens SUV hat auch Opel schon für sich zu nutzen gewusst. Was die Geländewagen-Modelle Frontera und Monterey in den 1990er-Jahren begründet hatten, wurde im Hause der Rüsselsheimer nach der Jahrtausendwende vom Antara fortgeführt. Seit seinem Produktionsende 2015 gehört auch dieses erste als SUV deklarierte Opel-Modell der Vergangenheit an. Aktuell - auf dem vorläufigen Höhepunkt der Crossover-Welle - wartet die Marke mit dem Blitz in dem Bereich mit einem Dreiergespann auf: Neben dem Crossland X, den wir kürzlich ausführlich unter die Lupe genommen haben, sind dies der Grandland X sowie das kleinere Geschwistermodell Opel Mokka X.

Was vorher bloß "Opel Mokka" war, wurde 2016 mit einer Facelift-Aktion überarbeitet, mit dem "X" versehen und ist seither europaweit als "Opel Mokka X" erhältlich. Dabei hatte sich ja der Mokka, damals noch unter dem Dach der General Motors Company, schon als Bestseller erwiesen. Und tatsächlich: Der Mokka X konnte und kann dessen Fußstapfen lückenlos ausfüllen. Insgesamt läuft es im Bereich der Hochsitzer für die Marke Opel durchaus gut: Mit seinen drei SUV-Modellen hat die Marke hierzulande zur deutschen Konkurrenz aufgeschlossen und kann 2018 ähnlich grandiose Verkaufszahlen vorweisen. So wurden laut KBA bereits in den ersten fünf Monaten des Jahres fast 27.000 Opel-SUV zugelassen. Das ist in etwa so viel wie bei den Rivalen von BMW, Audi, Mercedes oder Ford, die sich in Sachen Geländegänger auf einem ähnlich hohen Niveau bewegen. Einzig VW kann mit seinem - jüngst um den VW T-Roc erweiterten - Angebot mit über 51.000 abgesetzten Einheiten einen deutlich größeren Erfolg vorweisen. Und mit 10.759 Fahrzeugen ist das erfolgreiche Kompakt-SUV Mokka X bei Opel übrigens auch nach dem Jahreswechsel hier für den größten Anteil verantwortlich. 

Im StZ-Interview: Opel-Chef Lohscheller: "Paris ist uns viel näher als es Detroit jemals war"

Opel Mokka X, blau, Seitenansicht
Erfolgreichster Crossover im Hause Opel: das Facelift Mokka X (seit Herbst 2016 erhältlich). Foto © Opel

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen ganz persönlichen Opel Mokka X und Du erhältst exklusive Angebote von Opel-Vertragshändlern - stressfrei und unverbindlich

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

Das Motorenangebot des Opel Mokka X: Preis und technische Daten

Im Zuge der drohenden und teils schon umgesetzten Fahrverbote in den Städten arbeiten die Autohersteller gerade mit Hochdruck an der Konzipierung von schadstoffärmeren Motoren. Seit März 2018 ist der Opel Mokka X mit Aggregaten erhältlich, welche nun schon die ab September 2019 verpflichtende Euro 6d TEMP-Norm erfüllen. Der Einstiegs-Benziner 1.6 Turbo ist aus der Angebotspalette gestrichen worden. Bei den Ottomotoren bildet jetzt ein 120 PS starker 1,4-Liter-Motor die niedrigste Motorisierung. Diese Ausführung ist auch die mit Abstand erschwinglichste der in Spanien und Südkorea gefertigten Modellreihe. Was kostet der Opel Mokka X? Zur Auswahl stehen bei dem SUV insgesamt fünf verschiedene Leistungsstufen: zwei weitere Benziner mit 140 und 152 PS, die Topversion Mokka X 1.4 ECOTEC DIT rollt dabei mit Sechsgang-Automatik und 4x4 an. Bei den Selbstzündern des Opel Mokka X befinden sich insgesamt vier Modelle im Portfolio, variabel kombinierbar bezüglich Leistung, Getriebe und Antrieb:

Überblick der Benziner-Antriebsoptionen

  • 1.4 ECOTEC Turbo: 88 kW/120 PS, Sechsgang-Schaltgetriebe, Drehmoment, max.: 175 Nm - ab 19.990 Euro
  • 1.4 ECOTEC Turbo: 103 kW/140 PS, Sechsgang-Schaltgetriebe, Drehmoment, max.: 200 Nm - ab 23.455 Euro
  • 1.4 Turbo: 103 kW/140 PS, Sechsstufen-Automatik, Drehmoment, max.: 200 Nm - ab 24.755 Euro
  • 1.4 Turbo: 103 kW/140 PS, Sechsgang-Schaltgetriebe, Allradantrieb, Drehmoment, max.: 200 Nm - ab 25.315 Euro
  • 1.4 ECOTEC DIT: 112 kW/152 PS, Sechsstufen-Automatik, Allradantrieb, Drehmoment, max.: 235 Nm - ab 27.115 Euro

Die Auswahl bei den Selbstzündern

  • 1.6 CDTI: 81 kW/110 PS, Sechsgang-Schaltgetriebe, Drehmoment, max.: 300 Nm - ab 25.185 Euro
  • 1.6 CDTI: 100 kW/136 PS, Sechsgang-Schaltgetriebe, Drehmoment, max.: 320 Nm - ab 26.035 Euro
  • 1.6 CDTI: 100 kW/136 PS, Sechsstufen-Automatik, Drehmoment, max.: 320 Nm - ab 27.335 Euro
  • 1.6 CDTI: 100 kW/136 PS, Sechsgang-Schaltgetriebe, Allradantrieb, Drehmoment, max.: 320 Nm - ab 28.035 Euro

Opel Mokka X: Mehr Infos und technische Daten 

  • Fertigung: seit Sommer 2016 in Saragossa und Incheon (Südkorea)
  • Höchstgeschwindigkeit: 170 - 193 km/h 
  • Beschleunigung: 0 – 100 km/h in 9,7 s – 12,5 s 
  • Länge x Breite x Höhe: 4.275 x 1.781 mm x 1.658 mm 
  • Radstand: 2.555 mm 
  • Kofferraum-/Ladevolumen: 356 – 1.372 l 
  • Leergewicht: 1.355 – 1.481 kg
Opel Mokka X, Ecotec-Motor
Seit März 2018 ist die Angebotspalette des Mokka X beinahe komplett mit Euro 6d TEMP-kompatiblen Aggregaten bestückt. Foto © Opel

Anzeige

Antriebsempfehlung: Opel Mokka X 1.6-Diesel

"Die Ergebnisse sind hervorragend. Die untersuchten Dieselautos stoßen nicht mehr Stickoxide als vergleichbare Benziner aus - im Labor und auf der Straße. Das ist exzellent. Wenn es so weitergeht, können wir für den Diesel Entwarnung geben. Die Hersteller haben offenbar verstanden", so die Frohlockungen von ADAC-Cheftester Reinhard Kolke: Dieselmotoren hätten entgegen der allgemein vorherrschenden Meinung eben doch eine Zukunft. Voraussetzung: Die Antriebe entsprechen der ab September 2019 für Neuwagen verpflichtenden Euro 6d TEMP-Abgasnorm. Wie viele andere Hersteller hat Opel mittlerweile Aggregate im Angebot, welche die verschärften Regularien einhalten können. Beim Mokka X trifft dies seit März 2018 auf beinahe alle Motorisierungen zu. In unserem Konfigurator-Test wählen wir daher einen Selbstzünder, genauer gesagt: den 136 PS starken Topdiesel 1.6 mit Sechsgang-Schaltung und Allradantrieb. Preis: mindestens 28.035 Euro.

Driven!-Top-Thema: Drei erfolgreiche SUV im Vergleich: Ford Kuga, Hyundai Tucson und Mazda CX-5

Opel Mokka X: Bilder-Galerie

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen ganz persönlichen Opel Mokka X und Du erhältst exklusive Angebote von Opel-Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

Opel Mokka X: Das sind die Ausstattungsvarianten

Die Basisausstattung Opel Mokka X "Selection" ist ausschließlich in Verbindung mit dem 120 PS starken 1.4 ECOTEC-Benziner erhältlich. Die Variante kommt bereits mit elektrischen und beheizbaren Fensterhebern, Tempomat, Start-Stopp-System, Klimaanlage und Drei-Speichen-Multifunktionslenkrad. Zudem sind das LED-Tagfahrlicht, ein adaptives Bremslicht sowie der Bordcomputer mit 3,5-Zoll-Display serienmäßig mit drin. In Sachen Assistenzsysteme kommt ein Berg-Anfahr-Assistent hinzu. Die "Selection"-Ausstattung bringt außerdem die Wärmeschutzverglasung und Stahlfelgen in 16 Zoll Größe mit. Der Preis kann sich sehen lassen: ab 19.990 Euro.

Alle weiteren Ausstattungsvarianten des Opel Mokka X sind mit den übrigen Motorisierungen kombinierbar. In der Ausstattung "Edition" verfügt der beliebte Crossover mit dem Blitz an der Front über Nebelscheinwerfer, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie ein verchromtes Auspuffendrohr. Außerdem ist ab dieser Stufe das Opel OnStar-System serienmäßig am Dashboard verbaut - u. a. mit Smartphoneintegration, USB- und Bluetooth-Schnittstellen sowie 7-Zoll-Touchdisplay. Preis: ab 23.455 Euro.

Nur unwesentlich teurer ist die Ausstattungsversion "ON" für mindestens 24.630 Euro. Hier kommt der Opel Mokka X mit 18-Zoll-Leichtmetallrädern (5-Speichen-Design), Parksensoren vorne und hinten (Parkpilot), einer hochwertigeren Solar Protect-Wärmeschutzverglasung, der mehrstufigen Sitzheizung für die vorderen beiden Sitze sowie nicht zuletzt einem beheizbaren Lederlenkrad.

Legt man gegenüber dem Opel Mokka X "ON" noch etwas mehr als 1.000 Euro drauf, erhält man die Ausführung "Innovation": Diese Linie wartet ebenfalls mit 18-Zoll-Leichtmetallrädern (10 Speichen-Design) und Parksensoren vorne und hinten auf. Abgesehen davon, kommen Käufer in den Genuss eines Regensensors, einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie eines automatisch abblendenden Innenspiegels. Dazu die verchromten Fenster- und Türeinstiegszierleisten. Aus technischer Sicht wird mit dem LED-basierten adaptiven Fahrlicht AFL ein weiteres innovatives Mokka X-Feature hinzugefügt. Laut Opel bringt das 30 Prozent mehr Leuchtkraft als herkömmliche Halogen-Lampen. Kostenpunkt: mindestens 25.875 Euro.

Opel Mokka X, Cockpit, Innenraum
Volles Programm im Opel Mokka X Ultimate: Sitz- und Lenkradheizung, schwarzes Leder und vieles mehr bescheren den Insassen ein hohes Maß an Komfort. Foto © Opel

Wer noch ein bisschen mehr Geld investieren will, kann die Ausführung "Color Innovation" wählen. Bei diesem Modell wird der Fokus auf optische Akzente in Hochglanzschwarz wie Außenspiegel, Dach oder Leichtmetallräder gelegt. Außerdem besitzt das Kompakt-SUV dann eine stark getönten Wärmeschutzverglasung für den Fond. Preis: ab 26.375 Euro

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich beim Opel Mokka X "Ultimate" um die Top-Ausstattungsvariante. Hier sind eine Menge weiterer, sonst aufpreispflichtiger Annehmlichkeiten verbaut, die den Preis um einige Tausend Euro nach oben schrauben: schwarze Lederausstattung, Bose-Soundsystem, Navi 900 IntelliLink, 18-Zoll-Leichtmetallräder mit Bi-Color-Design, Front- und Rückfahrkamera, adaptives LED-Fahrlicht, Reserverad (kostet sonst 85 Euro extra), mehrstufige Sitz- und Lederlenkrad-Heizung und nicht zuletzt das schlüssellose Schließ- und Startsystem „Keyless Open & Start“. Eine derartigen Liste an hochwertigen Merkmalen schlägt sich natürlich auch im Mindestpreis nieder: Ab 29.390 Euro beginnt der Einstieg in einen Opel Mokka X "Ultimate".

Anzeige

Opel Mokka X: Farben, Lackierungen und Sitzbezüge

Bei den Lackierungen stehen 13 verschiedene Töne für die Karosserie des Rüsselheimer SUVs zur Wahl. Wie beim Markenbruder Crossland X ist auch hier "Indigo Blau" die Standardfarbe, welche im Opel-Konfigurator ohne einen Euro Aufpreis zur Verfügung steht. Für die weiteren Farben des SUV Mokka X werden 300 €, 595 €, 745 € bzw. 905 € ("Abalone Weiß" mit Dreischicht-Perleffekt) zusätzlich veranschlagt.

Bei den Sitzbezügen gibt es sieben verschiedene Alternativen. Die Ausstattungen "Selection", "Edition" und "ON" sind serienmäßig mit schwarzen Stoffbezügen versehen. Bei den höherwertigeren Varianten finden sich die Kombinationen Stoff Rhombus/Ledernachbildung Morrocana in Khaki/Schwarz. Ein Aufpreis in Höhe von 1.750 € wird für drei verschiedene Lederausstattungen veranschlagt: Schwarz, Brandy und Morello Rot. Bei der Topversion Mokka X "Ultimate" ist dies nicht der Fall: hier kann jede dieser Sitzbeschaffenheiten ohne Aufpreis frei gewählt werden.

Opel Mokka X, blau, Fahraufnahme, Frontansicht
Für den Mokka X stehen 13 verschiedene Lackierungen zur Auswahl. Foto © Opel

Bei den Sitzbezügen gibt es sieben verschiedene Alternativen. Die Ausstattungen "Selection", "Edition" und "ON" sind serienmäßig mit schwarzen Stoffbezügen versehen. Bei den höherwertigeren Varianten finden sich die Kombinationen Stoff Rhombus/Ledernachbildung Morrocana in Khaki/Schwarz. Ein Aufpreis in Höhe von 1.750 € wird für drei verschiedene Lederausstattungen veranschlagt: Schwarz, Brandy und Morello Rot. Bei der Topversion Mokka X "Ultimate" ist dies nicht der Fall: hier kann jede dieser Sitzbeschaffenheiten ohne Aufpreis frei gewählt werden.

Opel Mokka X: Lederausstattung Brandy, Cockpitansicht
Der Hammer: Die Lederausstattung Brandy! Das Luxus-Interieur mitsamt den Sportsitzen kommt aber erst gegen einen eben nicht geringen Aufpreis von 1.750 Euro. - Foto © Opel

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen ganz persönlichen Opel Mokka X und Du erhältst exklusive Angebote von Opel-Vertragshändlern - stressfrei und unverbindlich

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Opel-SUV Mokka X: Zubehör und Pakete

Der Opel Mokka X wartet beim Zubehör mit allerhand Veredelungsmöglichkeiten auf. Wie erwähnt, ist der Telematikdienst OnStar bis auf die Basisvariante "Selection" in jeder Ausstattung serienmäßig mit drin. Dazu gehört das Radio R 4.0 IntelliLink mit 7-Zoll-Touchscreen-Farbdisplay. Freunde von Sportlichkeit können ihr SUV mit der OPC Line Sport-Ausstattung Exterieur optisch verfeinern: Für Seitenschweller, Frontspoiler- und Heckschürzenlippe werden 1.160 Euro veranschlagt. Der Dachspoiler ist nicht mitinbegriffen - er kostet 322,49 Euro extra. In Sachen Assistenzsysteme, Licht- und Sicht-Technologie, Infotainment/Konnektivität, Felgen, Klimatisierung oder auch kleinteiliger Veredelungen bietet die Rüsselsheimer PSA-Tochter zahlreiches Equipment zur Auswahl, das sich preislich - falls nicht serienbedingt vorhanden - wie folgt darstellt:

  • Frontkamera (mit Verkehrsschild- und Spurassistent, Kollisionswarner): 700 €
  • Rückfahrkamera: 295 €
  • Parkpilot: 495 €
  • Adaptives Fahrlicht AFL mit LED: 1.250 €
  • Sicht-Ausstattung: 155 €
  • Navi 900 IntelliLink mit 8-Zoll-Touchscreen-Farbdisplay und Sprachsteuerung: 950 €
  • Bose-Soundsystem (8 Lautsprecher): 620 €
  • Digitaler Radioempfang DAB+: 210 €
  • Beheizbares Lederlenkrad und Sitzheizung, mehrstufig vorn: 395 €
  • Solar Protect-Wärmeschutzverglasung, stark getönt, im Fond: 230 €
  • Standheizung inklusive Funkfernbedienung: 1.400 €
  • Zwei-Zonen-Klimaautomatik: 260 €
  • Ergonomiesitz mit Gütesiegel AGR: 390 €
  • Ergonomiesitze mit Gütesiegel AGR, vorne und hinten: 685 €
  • Anhängervorrichtung: 690 €
  • Fahrradträgersystem FlexFix: 790 €
  • Elektrisches Glasschiebedach: 720 €
  • Schlüsselloses Schließ- und Startsystem: 390 €
  • Opel-Dachbox: 598,63 €
Opel Mokka X, Kofferraum, Ladevolumen
Bei umgeklappten Rücksitzen bringt es der Mokka X auf ein Gesamtladevolumen von 1.372 Litern. Der Kofferraum alleine fasst 356 Liter. Foto © Opel

Dir gefällt dieser Artikel? Dann registriere Dich jetzt für den Driven Newsletter. Unsere Leser zahlen 16 % weniger!

Newsletteranmeldung - kostenlos & unverbindlich

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *

Anzeige

Zu diesen Zubehör-Optionen für den Opel Mokka X kommen weitere, etwas preiswertere Elemente: Halterungen für Tablets/Smartphones, Laderaum- und Fußmatten, Hundeschutzgitter, Schmutzfänger, Sonnenblenden und Winterreifen. Auch der Abschluss einer Anschlussgarantie für den Opel Mokka X ist im Konfigurator über Opel Flexcare möglich. Ausführliche Informationen dazu findet Ihr hier.

Bei der überschaubaren Anzahl von Ausstattungs-Paketen lässt sich beim Mokka X schon mal der eine oder andere Preisvorteil erzielen - je nach Bedarf und persönlichem Anspruch. Ausschließlich für den Opel Mokka X "ON" ist das Feel-Good-Paket (Front- und Rückfahrkamera, Zwei-Zonen-Klimaautomatik) für 995 Euro reserviert - gespart wird hier laut Herstellerangaben ein Betrag von 495 Euro, den diese Komponenten sonst in ihrer Summe zusätzlich kosten würden. Auch das Innovations-Paket gibt es laut Opel-Preisliste nur für die "ON"-Version. Für 2.040 Euro sind hier das Navi 900 IntelliLink, das adaptive Fahrlicht AFL mit LED-Technologie sowie das „Keyless Open & Start“ an Bord. Preisvorteil: 550 Euro.

Darüber hinaus gibt es für den Mokka X die Möglichkeit, mit einem auf die unterschiedlichen Ausstattungslinien abgestimmten Premium-Paket Geld zu sparen:

- Premium-Paket (Edition 1.295 €, ON 635 €): Ergonomiesitz Fahrer, Mittelarmlehne, Sitzheizung mehrstufig vorne, beheizbares Lederlenkrad, Parkpilot, Zwei-Zonen-Klima-Automatik, elektrische Außenspiegel, Ablagefach unter Beifahrersitz, 12-Volt-Steckdose. Preisvorteil: bis zu 480 Euro.

- Premium-Paket (Edition 1.590 €, ON 930 €, Innovation 795 €, Color Innovation 795 €): Ergonomiesitze Fahrer UND Beifahrer, Mittelarmlehne, Sitzheizung mehrstufig vorne, beheizbares Lederlenkrad, Parkpilot, Zwei-Zonen-Klima-Automatik, elektrische Außenspiegel, Ablagefach unter Beifahrersitz, 12-Volt-Steckdose.

- Premium-Paket Leder (Innovation 1.750 €, Color Innovation 1.750 €): Ergonomiesitze Fahrer und Beifahrer, Lederausstattung, Mittelarmlehne, Sitzheizung mehrstufig vorne, beheizbares Lederlenkrad, 3. Kopfstütze hinten, 12-Volt-Steckdose.

- Premium-Paket Leder mit Leichtmetallrädern in 19 Zoll/5 Doppelspeichen (Innovation 2.390 €, Color Innovation 2.390 €): Ergonomiesitze Fahrer und Beifahrer, Lederausstattung, Mittelarmlehne, Sitzheizung mehrstufig vorne, beheizbares Lederlenkrad, 3. Kopfstütze hinten, 12-Volt-Steckdose. Preisvorteil: bis zu 940 Euro.

Konfigurator-Test: Welchen Opel Mokka X kaufen?

Anzeige

Im Abschnitt "Antriebsempfehlung" haben wir bereits die Motorenfrage geklärt. Für uns soll es der Mokka X 1.6 CDTI mit seinen 136 PS sein. Im Opel-Konfigurator ging es dann an die Wahl der entsprechenden Ausstattung. Ein gutes Stück Komfort in Verbindung mit etwas ansprechender Eleganz verspricht die Ausstattungslinie "Color Innovation". Zur Erinnerung: 18-Zoll-Leichtmetallrädern im 10-Speichen-Design, der "Parkpilot", ein Regensensor, die Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie automatisch abblendende Innenspiegel versüßen uns hier den Fahr-Alltag. Für einen Hauch Extravaganz sorgen verchromte Fenster- und Türeinstiegszierleisten Mit dem adaptiven Fahrlicht AFL kommt ein innovatives Highlight der Modellreihe hinzu! Kostenpunkt an dieser Stelle: 30.955 Euro.

Nun zur Wagenfarbe: Welche Lackierung wählen wir? Um die Kosten bei diesem Punkt nicht weiter nach oben gehen zu lassen, könnte man "Indigo Blau" wählen. Obwohl wir die Farbe Blau generell gut finden, ist dieser Ton irgendwie nicht das Wahre für den Mokka X. Stattdessen hat es uns "Graphit Grau Metallic" angetan. Die Lackierung lässt den Preis um 595 Euro steigen. Bei den Felgen ist kein Feinschliff nötig (18 Zoll). Allerdings fällt für das Reserverad mit Wagenheber ein Preis von 85 Euro an. Auf eine Lederausstattung wird verzichtet. Platz genommen wird stattdessen auf Premium-Stoff-Bezügen mit Lederoptik ohne Aufpreis!

Dafür wiederum buchen wir das Premium-Paket, was uns einen Preisvorteil von knapp 300 Euro beschert, da wir für lediglich 795 Euro die zertifizierten Ergonomie-Sitze, ein beheizbares Lederlenkrad und eine mehrstufige Sitzheizung erhalten. In Sachen Assistenzsysteme gönnen wir uns für 700 Euro die innovative Frontkamera - eine Ausbaustufe der ersten Generation und äußerst hilfreich bei so manchen stressigen Fahrsituationen im Alltagsverkehr. 

Opel Mokka X, Konfigurator, Frontansicht
Die Lackierung "Graphit Grau in Metallic" kostet im Opel-Konfigurator einen Aufpreis in Höhe von 595 Euro. Macht nichts! Nehmen wir! Foto © Opel

Anzeige

Kommen wir zum Bereich Multimedia/Konnektivität: Mit dem serienintegrierten Radio R 4.0 IntelliLink sind wir bestens bedient: Dank Smartphone-Integration können Dienste wie Google Maps genutzt werden, eine Sprachsteuerung vereinfacht die Bedienung und mit der automatischen Musikerkennung (bei Audiogeräten mit USB-Anschluss) können wir sofort mit unserem Lieblingstiteln loslegen. 720 Euro werden für das elektrische Schiebedach berechnet, das hauptsächlich den Frontpassagieren zugute kommt. Wozu wir noch gerne gegriffen hätten, ist das handsame "Keyless Open & Start"-System. Dieses ist jedoch aus unerfindlichen Gründen laut Opel-Konfigurator nur für das Modell ohne Allradantrieb verfügbar - also wird darauf verzichtet.

82,90 Euro extra kosten die maßgeschneiderten Sonnenblenden für den Fond. Abschließend kommt noch das ein oder andere Feature in das Kompakt-SUV, welches früher nicht in Preislisten aufgeführt war: Verbandtasche (17,50 Euro), Warndreieck (10,50 Euro) oder auch eine Warnweste (10,50 Euro) treiben die Kosten bloß noch marginal in die Höhe. Trotzdem: Wieso sind diese Dinge eigentlich nicht schon drin? Wäre doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit!

Zum Schluss: Als letztes sinnvolles Tool setzen wir für 88,50 Euro bei der Laderaumschale ein Häkchen: Sie schützt den Kofferraum des Opel Mokka X vor Schmutz und Nässe. Neuwagen-Preis in unserem Mokka X-Konfigurator-Check: 33.974,90 Euro

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen ganz persönlichen Opel Mokka X und Du erhältst exklusive Angebote von Opel-Vertragshändlern - stressfrei und unverbindlich

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen ganz persönlichen Opel Mokka X und Du erhältst exklusive Angebote von Opel-Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Opel Mokka X: 5.500 Euro Diesel-Rabatt mit der Opel-Umweltprämie

Na? Interessiert? Dann gibt's noch eine gute Nachricht für Euch: Für einen Opel Mokka X-Neuwagen mit innovativem Dieselantrieb winken noch 5.500 Euro Umweltprämie! Allerdings nicht mehr lange! Am 30. Juni 2018 ist Schluss! Hier gibt's die übrigen Voraussetzungen für die Inanspruchnahme einer Umweltprämie bei Opel.

Der Opel Mokka X im Video

Kleine und kompakte SUV: Das sind die Rivalen

Ihr könnt Euch nicht so ganz für den Opel Mokka X begeistern, zieht aber dennoch einen SUV-Neuwagenkauf in Betracht? Es gibt zahlreiche Revier-Rivalen, die dem Mokka X Paroli bieten wollen. Hier gibt's unsere Kaufberatungen zur SUV-Konkurrenz:

Hyundai Tucson, Nissan Qashqai, BMW X2, Audi Q2, Audi Q3, VW T-Roc, Ford Kuga, Seat Arona, MINI Countryman, Skoda Karoq, Mazda CX-3. Oder auch im eigenen Lager: der Opel Crossland X - ebenfalls flott unterwegs, aufgrund seiner Karosserieform etwas geräumiger und ein ideales Familienauto.