Autokauf ganz einfach

Hyundai Venue, Frontansicht, Fahraufnahme Hyundai bringt mit dem neuen SUV Venue einen urbanen Lifestyle-Crossover auf den Markt. Foto: Hyundai
Artikel
T-Cross-Rivale im Vorab-Test

Hyundai-SUV Venue: Neuling für urbane Abenteurer

Hyundai schickt mit der SUV-Neuheit Venue einen Rivalen für VW T-Cross und Co. ins Rennen. Ein Angstgegner?

Hyundai verstärkt seine SUV-Flotte mit dem neue Venue

Ein neues SUV bereichert bald die Angebotspalette der Marke Hyundai. Der Venue ist klein, gibt sich entsprechend agil und wendig und soll dasjenige Revier erobern, das vor nicht langer Zeit erst vom VW T-Cross neu markiert wurde: das Untersegment der schon fast knirpskleinen City-SUV. Mit dem neuen Venue ist der Hyundai künftig quasi gleich doppelt im Boom-Bereich der stadttauglichen Crossover vertreten und will den arrivierten "First Movern" noch stärker als bisher die Marktanteile streitig machen. SUV sind für die Südkoreaner wahrlich kein Neuland. Mit dem kompakten Tucson hat man sogar einen echten Verkaufsschlager in den Reihen. Das erworbene Knowhow soll nun adäquat auf das City-Segment übertragen werden. Interessanterweise orientiert sich der Hyundai Venue optisch aber weniger am Erfolgsmodell Tucson, sondern eher an der Speerspitze der hauseigenen SUV-Palette, dem mächtigen Hyundai Santa Fe, der zwar ebenfalls recht schöne Zahlen auf sich verbuchen konnte, aber bei weitem nicht so glänzende wie die seiner kleineren Geschwister. Ein Kalkül, das aufgeht? Man wird es sehen. Noch ist der Hyundai Venue ja noch gar nicht im Rennen.

Hyundai Venue, Heckansicht, Fahraufnahme
Der Marktstart für das neue Hyundai-SUV Venue ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen. Foto: Hyundai

Das kleine Hyundai-SUV Venue hat einen markant dimensionierten Kühlergrill und schmale, mit LEDs bestückte Scheinwerfer, ganz so wie es den Markenbrüdern Santa Fe und dem ebenfalls recht kleinen Hyundai Kona beschieden ist. Stichwort Hyundai Kona: Mit diesem Lifestyle-SUV hat der koreanische Konzern hierzulande bereits seit 2017 ein Modell mit ähnlichen Abmessungen auf dem Markt. Droht da ein Kannibalisierungseffekt? Wir meinen: Während der Kona eher für die junge Garde geeignet ist, macht der Hyundai Venue optisch einen etwas bodenständigeren, soliden Eindruck und könnte auch als Business-Modell durchgehen. Die Pressemitteilung verspricht in diesem Zusammenhang, das neue SUV von Hyundai könne den Spagat zwischen täglichem Arbeitsalltag und Wochenendaktivitäten auf spielerische und praktische Weise schaffen.

Anzeige

Spare bis zu 16% mit unseren Redaktionsempfehlungen: Wähle Deinen Hyundai Tucson und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Anzeige

Letztlich soll der Hyundai Venue durch Vielseitigkeit und sein geradliniges Design bestechen. Bei den Abmessungen wird ersichtlich, dass das neue Hyundai-SUV 2019 den Kona nochmal ein Stück unterbietet: So ist der Venue mit einer Länge von 4,04 Meter ganze zwölf Zentimeter kürzer. Während die Breite (1,77 m) und die Höhe (1,57 m) beinahe gleich ist, beträgt der Radstand der Hyundai-Neuheit Venue acht Zentimeter weniger (2,52 m). Den mehr auf die urbanen Gebiete ausgelegten Charakter des Hyundai Venue unterstreicht auch die Tatsache, dass der Reifenschmuck aus Felgen von 15 bis 17 Zoll Größe besteht. Beim Kona reicht dieses Spektrum immerhin noch von 16 bis 19 Zoll. Außerdem ist das SUV Venue mit eher neutralen als peppigen Lackierungen unterwegs: So zählen die Farbtöne Star Dust, Fiery Red, Polar White, Typhoon Silver, Lava Orange, Phantom Black, Denim Blue und Deep Forest zum Angebot, die ziemlich matt und nüchtern wirken. Interessant sehen vor allem die auf Wunsch erhältlichen Kontrast-Töne für Dach und Außenspiegel aus.

Hyundai Venue, Cockpit, Innenraum
Beim Infotainment und den Assistenzsystemen lässt die Hyundai-Neuheit Venue im Bedarfsfall keine Wünsche offen. Foto: Hyundai

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf.

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Redaktions-Newsletter mit Autostories und Kaufberatungen

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *

Hyundai-SUV mit allerlei technischen Finessen

Das Kofferraumvolumen des Venue gibt Hyundai mit 529 bis 903 Liter an. Wo steht das Crossover damit im Vergleich zur Konkurrenz á la VW T-Cross oder Ford EcoSport? Hier wird deutlich, dass der Hyundai Venue zwar im Normalzustand - also bei hochgeklappten Rücksitzen - mehr Raum zur Verfügung stellt. Doch beim Gesamtladevolumen übertrumpft die Konkurrenz aus Wolfsburg und Köln (beide über 1.000 Liter) den kleinen Koreaner. Und woraus zieht die elegante Hyundai-Neuheit ihre Antriebskraft? Auf dem US-Markt wird der Hyundai Venue (2019) mit einem Vierzylinder-Benziner und 1,6 Liter Hubraum ausgestattet, wahlweise als Sechsgang-Handschalter oder aber mit CVT-Automatik. Zwar wird, wie in diesem Segment üblich, auf Allradantrieb verzichtet, allerdings erhält der Frontantrieb zuweilen elektronische Unterstützung, beispielsweise durch das Zuschalten eines speziellen Schneemodus.

Anzeige

Großzügig klingt beim neuen SUV von Hyundai das Angebot an Infotainment- und Assistenz-Features: Mittig ist im mit Chrom-Applikationen bestückten Cockpit ein acht Zoll großer Monitor positioniert, außerdem kommt ein kleines Info-Display für wichtige Fahrinformationen zum Einsatz. Bestandteile der technologischen Sicherheitsstruktur sind Totwinkel-Assistent, Spurhaltehilfe, Frontkollisions- und Querverkehrswarner. Auch ein elektronischer Aufmerksamkeits-Aufpasser ist mit an Bord der kleinen SUV-Neuheit.

Wie sieht es eigentlich mit dem Marktstart und den Preisen für das SUV-Modell aus? In den USA wird der Hyundai Venue im vierten Quartal 2019 die Bühne betreten. Für Deutschland und Europa im Allgemeinen gilt: Mittelfristig wird das schnuckelige Mini-SUV erstmal nicht auf den europäischen Markt kommen. Es könnte jedoch gut sein, dass die Schaltzentrale für das Jahr 2020 "Grünes Licht" auch für den hiesigen Verkauf gibt. Ausschließen möchte das der Hersteller keineswegs, wie uns die Pressestelle von Hyundai mitteilt. Sollte dieser Fall eintreten, dürfte der Hyundai Venue in der Basis sicher schon für weit unter 20.000 Euro erhältlich sein, wie in diesem Segment üblich.

Anzeige

Spare bis zu 16% mit unseren Redaktionsempfehlungen: Wähle Deinen Hyundai Tucson und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!