Autokauf ganz einfach

Hyundai Ioniq Elektro 2019, weiß, Frontansicht Nach den Hybridvarianten bekommt im Sommer 2019 auch der Hyundai Ioniq Elektro ein Facelift spendiert. Foto: Hyundai
Artikel
Lifting für den kompakten Stromer

Hyundai Ioniq Elektro: Das neue Facelift-Modell 2019

Hyundai hebt das Elektroauto Ioniq auf die nächste Stufe und bringt ein neues Modell mit mehr Leistung und Reichweite

Die steigende Bedeutung alternativer Antriebstechnologien sorgt mancherorts für kürzere Produktions-Zyklen: Nicht einmal drei Jahre nach der Markteinführung des Hyundai Ioniq Elektro kam im September 2019 eine leistungsfähigere Variante auf den Markt. Im Falle des Elektroautos heißt das nicht nur mehr Antriebskraft, auch die Reichweite des facegelifteten Stromers hat sich verbessert. Kein Wunder: Der Automarkt unterliegt einem großen Wandel und eine stetige Optimierung von Akkumulatoren rechtfertigt schnellere Überarbeitungen. Das Vorgängermodell des Hyundai Ioniq Elektro erreichte Ende 2016 die Showrooms. Nachdem der koreanische Hersteller kürzlich Facelifts der Modellbrüder Ioniq Hybrid und Plug-in-Hybrid vorgestellt hatte, folgte nun also als Letzter im Bunde das Hyundai-Elektroauto Ioniq.

Neuer Hyundai Ioniq Elektro mit 36 Prozent mehr Reichweite

Äußerlich hat sich der neue Hyundai Ioniq Elektro nur marginal verändert: Die dynamische Silhouette bleibt, lediglich an der Frontpartie mitsamt Logo und dem Scheinwerfer-Layout (auch hinten) hat sich etwas getan. Weiterhin besitzt das 4,47 Meter lange E-Auto eine futuristisch angehauchte Karosserie-Form. Unterhalb des Blechkleids ändert sich beim Hyundai Ioniq Elektro 2019 dagegen allerhand. Da wäre der Akkumulator: Die Kapazität der Batterie wurde von 28 auf 38 kW/h erweitert, wodurch auch die Motorleistung des neu aufgelegten Ioniq Elektro gestiegen ist. Leistet das Pre-Facelift noch 88 kW bzw. 120 PS, so beträgt die Kraftzufuhr für den Hyundai-Mischling aus Coupé und Limousine nun 100 kW bzw. 136 PS.

Hyundai Ioniq Elektro 2019, Cockpit, Innenraum
Blaue Ambiente-Beleuchtung und ein großer Bildschirm: Das Cockpit des Hyundai Ioniq Elektro erstrahlt im neuen Glanz. Foto: Hyundai

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen Hyundai Ioniq Elektro und erhalte fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

Das Entscheidende: Wer sich den neuen Hyundai Ioniq Elektro kaufen möchte, profitiert dadurch auch von einem Plus bei der Reichweite. Gemäß dem neuen WLTP-Messverfahren kommt das neue Modell mit vollem Akku fast bis zu 300 Kilometer weit. Zum Vergleich: Der Vorgänger bringt es auf eine Reichweite von lediglich 280 km - das jedoch gemäß den unrealistischen NEFZ-Bedingungen. So erscheint das Hersteller-Versprechen von einer Reichweiten-Steigerung um etwa 36 Prozent als kein bloßer Marketing-Bluff. Auch beim Ladeverhalten tut sich etwas: Das Hyundai Ioniq Elektro Facelift verfügt über den Schnelllade-Anschluss CCS und kann an entsprechenden Stromtankstellen in weniger als einer Stunde auf 80 Prozent geladen werden. Warum der Ioniq nicht wie der Hyundai Kona Elektro einen größeren Akku mit 64 kW/h spendiert bekommt? Unklar, könnte aber vielleicht Platzgründe haben. Tipp: Tests zeigen, dass auch beim Ioniq Facelift die Reichweite markant wächst, wenn auf intensive Klimatisierung verzichtet wird.

Driven Newsletter Leser zahlen im Schnitt 16 % weniger beim Autokauf. Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren! Kostenlos & unverbindlich

Du bekommst wöchentlich den

  • Rabatt-Radar-Newsletter zum Autokauf
  • Newsletter zu Auto-Themen

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *

Cockpit des Hyundai Ioniq Elektro mit markanten Änderungen

Neben dem Antriebssystem hat sich beim Hyundai Ioniq Elektro 2019 auch im Innenraum viel getan: Das 10,25 Zoll große Display fällt sofort ins Auge. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist der Bildschirm nun eigenständig oberhalb der Armaturen positioniert. Auf ein trendiges Head-up-Display muss beim Ioniq Elektro verzichtet werden, stattdessen kommen digitale Kombiinstrumente zum Einsatz. Das Lenkrad-Paddle für die Rekuperation ist ebenfalls neu. Wird es betätigt, bremst die fünftürige Limousine ab und gewinnt an Energie, was nicht nur der Reichweite des Hyundai Ioniq Elektro zugutekommt, sondern auch die Bremsen schont.

Auch bei der Wahl der Fahrstufen zeigt sich der neue Ioniq Elektro fortschrittlich - sie erfolgt bei dem koreanischen Stromer per Knopfdruck. Betätigt man "D", erzeugt der Druck aufs Gaspedal eine ansprechende Beschleunigung. Diese erfolgt bei Elektroautos in der Regel ohnehin zügiger als bei Fahrzeugen mit Verbrennermotor. Grund ist die verzögerungsfreie Tempozunahme wegen des fehlenden Sortierens der Gänge. Das maximale Drehmoment des Ioniq 2019 liegt übrigens bei 295 Newtonmeter.

Hyundai Ioniq Elektro (2019) in der Bildergalerie

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen Hyundai Ioniq Elektro und erhalte fantastische Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Neuen Hyundai Ioniq Elektro kaufen? Das ist der Preis

Anzeige

Mehr als zufriedenstellend ist der Ioniq Elektro auch, wenn es um das Thema Platzangebot geht. Die Hyundai-Neuheit schluckt mindestens 347 Liter - und bis zu 1.417 Liter Gepäck bei umgeklappter Rückbank. Mit einem Radstand von 2,70 Metern bietet der Wagen nicht nur vorderen, sondern auch den Fond-Passagieren genug Beinfreiheit. Manche Tester bescheinigen dem Ioniq Elektro Facelift in dieser Disziplin sogar ein Mittelklasse-Niveau.

Bei den Assistenzsystemen ist der modifizierte Asiate progressiv unterwegs und hat elektronische Helferlein für die Sicherheit mit an Bord: Dazu gehören die autonome Notbremse, ein Totwinkelwarner oder der aktive Tempomat inklusive Stauassistent.

Die mitunter wichtigste Frage lautet schließlich: Wie sieht das Preis-Niveau aus, wenn man sich einen Ioniq Elektro kaufen möchte? Hyundai bietet sein auf den neuesten Stand gebrachtes Elektroauto laut Preisliste für mindestens 34.900 Euro an, dies kann jedoch per Umweltbonus um 4.000 Euro reduziert werden. Beachtenswert sind darüber hinaus die Garantiebedingungen von fünf Jahren ohne Kilometerlimit. Auf die neue Batterie gibt es sogar acht Jahre Garantie - und das bis zu einem Kilometer-Limit von 200.000.

Video: Hyundai Ioniq 2019 sammelt fünf Sterne im Crashtest