Autowelt
Artikelbild BeschreibungReichweite Elektroautos: Knackt Nissan bald die 400 Kilometer-Grenze?1161
Artikelbild BeschreibungReichweite Elektroautos: Knackt Nissan bald die 400 Kilometer-Grenze?1161
500 km – Das Ende der Reichweiten-Diskussion?
Artikelbild BeschreibungReichweite Elektroautos: Knackt Nissan bald die 400 Kilometer-Grenze?1161
News

500 km – Das Ende der Reichweiten-Diskussion?

Die Hinweis darauf, dass Nissan beim Thema Reichweite in eine neue Dimension vorgestoßen ist, verdichten sich.

Das Elektroauto Nissan Leaf, der seit 2010 auf dem Markt ist, hat sich seit Jahren technisch nicht wirklich verändert. Der beliebte Stadtwagen schafft rund 200 Kilometer von Steckdose zu Steckdose im Alltagsbetrieb. Ausreichend Reichweite für den Stadtverkehr, aber was macht der Elektrofahrer zwischen den Städten? Gerade weil die Ladestruktur in Zentraleuropa noch Ausbaupotential hat, ist die Reichweitenfrage eine der größten Hürden beim Umstieg auf ein reines Elektrofahrzeug.

Jetzt suggeriert ein YouTube Video, dass ein neuer Nissan Leaf 544 Kilometer mit einer Batterieladung schaffen könnte. Damit wäre die Strecke Hamburg-Berlin (288 km) ohne Boxenstopp möglich.

Mit einer solchen Reichweite spränge der Nissan Leaf in Zukunft problemlos über die magische 400-Kilometer-Reichweite-Marke, die unter Experten als Schwellwert für eine deutlich bessere Alltagstauglichkeit und somit Verkaufbarkeit der Elektroautos gilt.