Top Deals rund um Deine Mobilität

Artikelbild BeschreibungFakten zur Batterietechnik für Hybrid- und Elektrobetriebe 1033
Artikelbild BeschreibungFakten zur Batterietechnik für Hybrid- und Elektrobetriebe 1033
Fakten zur Batterietechnik für Hybrid- und Elektrobetriebe
Artikelbild BeschreibungFakten zur Batterietechnik für Hybrid- und Elektrobetriebe 1033
Artikel

Fakten zur Batterietechnik für Hybrid- und Elektrobetriebe

Wie Reichweite steigt, warum ein Akku mehrere Leben hat und warum automatisiertes Fahren die Batterietechnologie verändern könnte.

 

Drei Leben:

Das Auto ist nur der erste Schritt der Hochvolt-Batterie. Ein Flottenfahrzeug, das in kurzer Zeit viele Kilometer fährt, erfordert eine neue Batterie mit voller Leistung und Kapazität. Bei Autos, die nur vereinzelt für Kurzstrecken genutzt werden, könnte hingegen eine nur wenig gebrauchte Batterie ebenfalls gute Dienste leisten. Das würde die Gesamtkosten des Elektroautos senken. Selbst nach einem durchschnittlichen Autoleben von zwölf Jahren hat eine Batterie immer noch 80% ihrer ursprünglichen Leistung und Kapazität. Somit kann die Komponente außerhalb des Autos noch sinnvoll genutzt werden, beispielsweise als Stromspeicher.

„Second life“-projekt mit BMW und Vattenfall:

Gebrauchte Batterien aus Elektrofahrzeugen werden in Hamburg zu einem großen Stromspeicher zusammengeschaltet. Dessen Energie steht binnen Sekunden zur Verfügung und kann dabei helfen, das Stromnetz stabil zu halten. Mit diesem Projekt treiben Bosch, die BMW Group und Vattenfall gemeinsam die Elektromobilität und den Stromspeicher voran.