Top Deals rund um Deine Mobilität

Daniel Lautensack, Head of LPG Electric Vehicle Charging Infrastructure bei der ABB Automation Products GmbH, lädt einen BMW i3 an einer Schnellladesäule von ABB.
Daniel Lautensack, Head of LPG Electric Vehicle Charging Infrastructure bei der ABB Automation Products GmbH, lädt einen BMW i3 an einer Schnellladesäule von ABB.
Elektromobilität: Die Frage nach der Säule
Daniel Lautensack, Head of LPG Electric Vehicle Charging Infrastructure bei der ABB Automation Products GmbH, lädt einen BMW i3 an einer Schnellladesäule von ABB.
Artikel

Elektromobilität: Die Frage nach der Säule

Wie ist die Lage in puncto Ladeinfrastruktur? Im Experteninterview gibt Daniel Lautensack von ABB seine Einschätzung.

„Die e-Mobilität beschränkt sich nicht nur auf die Straße“

YooCorp: Sie sind jetzt seit zweieinhalb Jahren als Head of LPG Electric Vehicle Charging Infrastructure für die Ladeinfrastrukturprodukte der ABB zuständig. Gibt es ein Projekt, das Ihnen hier besonders am Herzen liegt?

Daniel Lautensack: Es gibt einige Projekte, die sehr interessant sind. Die e-Mobilität beschränkt sich nicht nur auf die Straße bzw. die Automobilindustrie. Die e-Mobilität findet auf der Straße, auf dem Wasser und auch in der Luft statt. Wenn man in Deutschland die Städte mit Binnenhafen betrachtet, wird man feststellen, dass die Hälfte der CO2-Emissionen im Hafen erzeugt wird.

Eine Elektrifizierung der Flussschifffahrt könnte hier einen massiven Beitrag zur Entlastung beitragen. Das beinhalte vollelektrische Schiffe, Anlegestellen mit ausreichendem Landstromanschluss bis hin zur energetischen Entsorgung des Mülls, der auf den Schiffen erzeugt wird.

YooCorp: Glauben Sie, dass der aktuelle VW-Skandal ein Katalysator für den Umstieg zur Elektromobilität werden könnte?

Daniel Lautensack: Er könnte als Flucht nach vorn genutzt werden, um das Thema e-Mobilität schneller voranzutreiben.