Autowelt
Artikelbild BeschreibungAktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW361467
Artikelbild BeschreibungAktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW361467
Aktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW36
Artikelbild BeschreibungAktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW361467
Artikel

Aktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW36

Diese Woche: Harley-Davidson baut E-Motorrad, Great Wall investiert 2 Milliarden Dollar und die Tesla-Fighter bringen sich in Stellung.

Der chinesische Automobilhersteller „Great Wall“ hat um in das Elektrogeschäft einzusteigen eine Rekordsumme von fast 2 Milliarden US-Dollar durch die Ausgabe neuer Aktien bereitgestellt. Mit diesem Budget möchte das Unternehmen günstige Elektro-SUV’s herstellen. Dies könnte die europäischen Konkurrenzunternehmen in Bedrängnis bringen.

 

Einen anderen Wettlauf startete einst Elon Musk mit der Schaffung elektrischer Luxuskarossen. Auf diesen Zug springen jetzt mehrere Unternehmen auf. So auch Jia Yueting, IT-Pionier aus China hat eigens 600 Mitarbeiter angestellt, um an einem neuen Elektrowunder zu arbeiten. Alles eigenfinanziert, versteht sich. 2018 soll das Le*Car bereits auf den Markt kommen.

 

Der Norweger Bjørn Nyland, bekennender Tesla Fan, bringt schon seit längeren mit Youtube-Videos seine zahlreichen Anhänger auf Hochtouren. Jetzt stellte er den sogenannten  „Hypermiling“-Rekord auf. Mit einem Model S kam er mit nur einer Batterieladung ganze 728,7 Kilometer weit. Dafür war er knappe 19 Stunden und 40 Minuten unterwegs, inklusive eine Stunde Pause.

 

Für die größte Sensation sorgte diese Woche aber ein Unternehmen, das man nicht direkt mit Elektromobilität verbindet: Harley Davidson. Dort plant man ein Elektromotorrad auf den Markt zu bringen. Der berühmte Sound fehlt allerdings, deshalb geht der Konzern auf Nummer Sicher und testet die Reaktionen der Fans mit vorab. An PS mangelt es nicht, jedoch schreckt die geringe Reichweite viele potenzielle Käufer zurück.