Top Deals rund um Deine Mobilität

BMW M2 Coupé, Frontansicht, Fahraufnahme Die deutschen Hersteller rüsten eifrig um. Sogar das BMW M2 Coupé erfüllt mittlerweile die Auflagen von Euro 6d TEMP. Foto: BMW
Artikel
Modelle mit WLTP-Zulassung

Euro 6d Temp: Keine Fahrverbot-Angst in der Kompaktklasse

Diese Autos haben Euro 6d Temp Norm und müssen deshalb kein aktuelles Fahrverbot fürchten.

+++Aktueller Stand: 05.11.2018+++Wird laufend aktualisiert+++

Anzeige

Darum ist die Euro 6d TEMP-Abgasnorm wichtig

Im Herbst 2018 sind bei den Autoherstellern die Nachwirkungen des Abgas-Skandals längst noch nicht abgeklungen. Speziell Dieselfahrzeuge gelten mittlerweile in den Köpfen vieler als ausgemachte Dreckschleudern. Sollten Neuwagen-Käufer nun also eher zu einer Alternative mit Benziner oder einer Antriebsgattung wie Hybrid oder Elektromotor greifen? Das ökologische Blatt scheint sich aktuell wieder zu wenden, Institutionen wie der „Ökologische Verkehrsclub“ oder auch die Deutsche Automobil-Treuhand vertreten nämlich eine gegenteilige Meinung: Die Anschaffung eines Dieselfahrzeuges ist in Ordnung, sofern das Modell die Tauglichkeit für Euro 6d-TEMP aufweisen kann.

Die Typgenehmigung für Neuwagen muss in Deutschland sowie dem Rest Europas nun nach den Richtlinien des WLTP-Verfahrens durchgeführt werden, das ist sowohl für Pkw als auch leichte Nutzfahrzeuge verbindlich. Aus diesem Grund sind die Hersteller schon seit geraumer Zeit damit beschäftigt, ihre Angebotspalette mit Motoren zu modernisieren, welche nach den Bestimmungen der neuen Abgasnorm Euro 6d TEMP zertifiziert sind. Deren stufenweise Einführung muss bis September 2019 abgeschlossen sein, wurde allerdings schon jetzt großflächig forciert: Aktuell ist lediglich die Stufe Euro 6c bindend - aus Kostengründen übersprangen Autohersteller jedoch diesen Schritt und stellten gleich auf die Euro 6d-TEMP-Norm um. Andernfalls hätte die Industrie in den nächsten Monaten bereits neuerlich Anpassungen der Triebwerke vornehmen müssen.

Auch die 2017 neu aufgelegte Umweltprämie konnte dabei helfen, dem in die Krise gefahrenen Diesel wieder ein Stück in die Spur zu helfen. Mittlerweile haben Autobauer und Bundesregierung neu verhandelt und sich auf eine Weiterführung der Umwelt-Rabatte geeinigt. Aber: Was bisher als "Umweltprämie" bekannt war, erfährt nun unter der Bezeichnung "Umtauschprämie" eine Fortsetzung. Ob sich dieser Kaufanreiz tatsächlich lohnt, sollte im Einzelfall berechnet werden. Klar ist jedoch: Aus Sicht der Umweltverträglichkeit ist der Umtausch in ein Euro-6d-Modell sinnvoll. Schließlich sind bereits ältere Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 6 häufig alles andere als sauber und stoßen teilweise mehr NOx aus als Modelle mit Euro 4 oder Euro 5. Somit schützen diese Autos im Vergleich zu Neuwagen mit Euro 6d TEMP also weder vor Fahrverboten, noch wird auf lange Sicht die Luft in den Städten reiner.

Ford Focus, VW Golf, Frontansicht
Kompaktklasse-Bestseller: Ford Focus (l.) und VW Golf. Foto: ADAC

Driven!-Tipp: Die aktuellsten Neuwagen-Rabatte mit Umtauschprämie findet ihr wie immer hier: Driven Rabatt-Radar: Günstigte Neuwagen-Angebote..

Anzeige

So wird nach dem neuen WLTP-Verfahren getestet

Der abgelöste NEFZ-Standard wurde bereits 1993 eingeführt und bedurfte längst einer Erneuerung. Dass Autos die gesetzlich bestimmten Emissionsgrenzen nicht nur auf dem Prüfstand, sondern auch im realen Fahrbetrieb einhalten, war bis vor kurzem nämlich utopisch und gilt nach wie vor für viele Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen, die bestenfalls mit Euro-6-Norm unterwegs sind. Doch die Umstände haben sich zum 1. September 2018 geändert: Anstelle dieses Prüfverfahrens gilt nun das WLTP-Verfahren ("Worldwide harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure"), das gegenüber dem alten NEFZ-Verfahren wesentlich schärfere Test-Bedingungen beinhaltet. Schließlich waren die stark voneinander abweichenden Messergebnisse von Rollenprüfstand und realen Bedingungen ein Kernproblem der Dieselmisere. 

Seit einigen Monaten nun arbeiten die Autohersteller mit Hochdruck an der Einführung neuer Antriebsgenerationen, welche die Grenzwerte auch unter realen Bedingungen einhalten. Nicht nur die Benzinmotoren, auch die Dieselaggregate wurden modifiziert - zu den Maßnahmen gehört unter anderem die Integration neuer Partikelfilter. Der negative Effekt war, dass es aufgrund der zeitlichen Knappheit zu Liefer-Engpässen kam. Fahrzeuge, die nach dem neuen WLTP-Zyklus getestet sind, halten die Emissionsvorgaben ein und unterbieten diese sogar teilweise. Neben den Schadstoffen werden beim WLTP-Test übrigens auch der Verbrauch und die damit verbundene CO2-Bilanz bewertet. Wie sieht dieses Prozedere aus? Bei Tests werden im Gegensatz zu früher auch die Auswirkungen energetischer Faktoren wie die Verwendung des Tagfahrlichts, der Klimaanlage, eine Zuladung oder der Stadtverkehr mit in die Gesamtrechnung des Ausstoßes genommen. Das war längst überfällig.

Anzeige

Übrigens steht die Bezeichnung "TEMP" für „Temporär“ und bedeutet, dass es sich bei der Abgasnorm Euro 6d TEMP lediglich um eine Übergangsphase handelt: Ab Januar 2020 dürfen keine Neuwagen mehr zugelassen werden, wenn sie nicht die Messwerte von Euro 6d erfüllen können. In Europa trat ergänzend zur WLTP-Zulassung im September 2017 schrittweise die neue RDE-Regelung (Real Driving Emissions) für geprüfte Pkw-Modelle in Kraft. Bei dieser Messung werden beispielsweise Stickoxide (NOx) sowie die Partikelanzahl (PN) im Straßenverkehr unter realen Umweltbedingungen gemessen. Während der WLTP-Zyklus lediglich auf dem Prüfstand gemessen wird, erfolgt die RDE-Messung als Echtzeittest im realen Fahrbetrieb. Der RDE-Prüfzyklus besteht aus einem Streckenmix, der zwischen 90 und 120 Minuten dauert. Dabei misst das System den Schadstoffausstoß, erfasst aber auch gleichzeitig die zugehörigen Parameter des Fahrzeugs und der Umgebungsbedingungen (GPS-Daten, Geschwindigkeit, Höhenmeter und Temperatur). Die Fahrstrecke besteht aus drei gleichen Abschnitten: Stadt, Land und Autobahn.

Testverfahren, Vergleich, NEFZ, WLTP, Grafik
Quelle: Deutsche Energie-Agentur (dena)

Da unser Driven!-Special zu den SUVs mit Euro 6d-TEMP-Zertifizierung großen Anklang gefunden hat, bieten wir Euch jetzt einen aktuellen Überblick bei den Kompaktklasse-Autos: eine Liste mit in Deutschland erhältlichen Fahrzeugen, und welche Varianten die Vorgaben des WLTP-Testverfahrens sehr gut erfüllen:

WLTP: Audi A3

Volkswagen-Tochter Audi hat wie die Konzernmutter noch einige Probleme bei der Umstellung auf das neue WLTP-Verfahren. Bei einigen Modellen müssen Kunden mit mehr oder weniger langen Wartezeiten rechnen. Dazu kam im Fall von Audi eine Umstellung der Nomenklatur in Sachen Motorenpalette: Künftig tragen die Fahrzeuge der Ingolstädter Premium-Marke andere Namen (Antriebskennung). Für den Kompaktklasse-Bestseller Audi A3 gibt es aktuell zwei Benziner und einen Diesel, welche die WLTP-Auflagen erfüllen. Dies trifft sowohl auf den A3 Sportback wie auch seine Modellbrüder A3 Limousine und A3 Cabrio zu.

Audi A3-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 30 TFSI, 35 TFSI
  • Diesel: 30 TDI
Audi A3 Sportback, blau, Seitenansicht
Der Audi A3 Sportback gehört zu Deutschlands beliebtesten Kompakten. Foto: Audi

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen Audi A3 und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

WLTP: BMW 1er, BMW 2er, BMW 2er Active / Gran Tourer

Speziell in der Kompaktklasse kann BMW eine große Auswahl an Modellen vorweisen: Beim Klassiker BMW 1er wurden Derivate ausgelagert und befinden sich nun im Katalog der BMW 2er-Reihe. Dazu gehören das Coupé, das Cabrio sowie die Kompaktvan-Varianten 2er Active Tourer und 2er Gran Tourer. Der Münchner Konzern war bei der Anpassung seiner Motorenpalette an die Vorgaben der neuen Euro 6d-TEMP-Abgasnorm äußerst fleißig. Beinahe alle Antriebsvarianten sind nun mit den Bestimmungen des WLTP-Verfahrens konform.

BMW 1er-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 116i, 118i, 120i, 125i, M140i
  • Diesel: 118d Steptronic, 120d Steptronic

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen BMW 2er Gran Tourer: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

BMW 1er Reihe, Facelift 2017, blau, Frontansicht
BMW hat die kompakte 1er-Reihe zum Sommer 2017 einem Facelift unterzogen. Foto: BMW

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen BMW 1er: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

BMW 2er Coupé und Cabrio, Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 218i, 220i, 230i, M240i, M2 Competition
  • Diesel: 218d, 220d
BMW 2er Coupé, Fahraufnahme, Frontansicht
Eines von mehreren Kompaktklasse-Fahrzeugen aus dem Hause BMW: das 2er Coupé. Foto: BMW

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen BMW 2er und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

BMW 2er Active Tourer und Gran Tourer, Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 216i, 218i, 220i, 225xe iPerformance Active Tourer
  • Diesel: 216d, 218d, 220d
BMW 2er Gran Tourer, Facelift 2018, blau, Seitenansicht
Anfang 2018 verpasste BMW den Kompaktvans Active Tourer und Gran Tourer (im Bild) eine Überarbeitung. Foto: BMW.

Anzeige

WLTP: Citroën C4 Cactus

Der französische Hersteller Citroën hat in Deutschland ein eher überschaubares Angebot in der Kompaktklasse. Das Facelift der Modellreihe C4 gibt es hierzulande nicht mehr, stattdessen fällt dem Crossover Citroën C4 Cactus die Hauptrolle in diesem Sektor zu. Die stilistische Extravaganz ist mit der seit 2018 erhältlichen zweiten Generation ein Stück weit verschwunden.  Dennoch bleibt das Fahrzeug optisch eine Besonderheit, was der Verlässlichkeit seiner Motorisierungen hingegen keinen Abbruch tut. Die drei Antriebsvarianten des Citroën C4 Cactus haben es bereits auf der ADAC WLTP-Liste geschafft.

Citroën​ C4 Cactus, Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.2 PureTech 110, 1.2 PureTech 130 
  • Diesel: 1.5 BlueHDi 100
Citroën C4 Cactus 2018, Frontansicht
Kompaktlimousine mit Crossover-Anleihen: der C4 Cactus polarisiert. Foto: Citroën

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen Citroën C4 Cactus und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

WLTP: Dacia Sandero

Die lange als „billig“ verschriene Marke Dacia steht längst nicht mehr nur für niedrig eingepreiste Fahrzeuge. Auch qualitativ hat die Renault-Tochter in den vergangenen Jahren einen hübschen Sprung nach vorne gemacht. In der Kompaktklasse hat der rumänische Autohersteller die zweite Generation des Dacia Sandero im Angebot. Während die Benziner-Ausführungen der kompakten Limousine jedoch erst noch die Homologation erreichen müssen, ist die Dieseloption bereits mit der neuen Abgasnorm Euro 6d-TEMP kompatibel. Gleiches gilt für den Crossover-Ableger Dacia Sandero Stepway

Dacia Sandero und Sandero Stepway, Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 
  • Diesel: Blue dCi 95
Dacia Sandero 2017, Frontansicht
Dimensional pendelt der Dacia Sandero zwischen Kleinwagen und Kompaktklasse. Foto: Dacia

WLTP: Fiat Tipo

Anfang 2016 ging mit der Markteinführung des Fiat Tipo in Europa die Wiedergeburt einer traditionsreichen Modellreihe vonstatten. Zu Beginn war die Neuauflage nur als Kompaktlimousine zu haben, mittlerweile gibt es auch wieder eine Fließheckvariante sowie den Fiat Tipo Kombi zu kaufen. Vorbildlich agiert der italienische Hersteller in Sachen Umrüstung auf die Abgasnorm Euro 6d TEMP: Alle vier Motorisierungen des Fiat Tipo erfüllen seit Herbst 2018 die Anforderungen der WLTP-Gesetzgebung.

Fiat Tipo Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.6 E-torQ, 1.0 GSE , 1.3 GSE;
  • Diesel: 1.3 MultiJet, 1.6 MultiJet
Fiat Tipo Kombi, Seitenansicht
Schicker Kompaktkombi aus "Bella Italia": die familienfreundliche Ausführung des Fiat Tipo. Foto: Fiat

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen Fiat Tipo Kombi: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

WLTP: Ford Focus

Mit dem Ford Focus hat der US-Hersteller mit Deutschland-Sitz in Köln einen Bestseller in der Kompaktklasse zu bieten. Jeweils zwei Ausführungen mit Ottomotor sowie zwei Selbstzünder können die strengen Anforderungen des WLTP-Prüfverfahrens erfüllen. Hierzu gehören sowohl die Focus Limousine als auch der Focus Kombi der erst kürzlich im September 2018 neu eingeführten, nächsten Generation. 

Ford Focus-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.0 EcoBoost, 1.5 EcoBoost
  • Diesel: 1.5 EcoBlue, 2.0 EcoBlue
Ford Focus 2018, blau, Frontansicht
Foto: Ford

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen Ford Focus und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Dir gefällt dieser Artikel? Dann registriere Dich jetzt für den Driven Newsletter. Denn unsere smarten Leser zahlen 16 % weniger!

Newsletteranmeldung - kostenlos & unverbindlich

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *

WLTP: Hyundai i30

Die koreanische Erfolgsmarke Hyundai setzte sich bei der Nachrüstung auf Euro 6d-TEMP-Fähigkeit ehrgeizige Ziele - und meisterte sie mit Bravour: Seit September 2018 können die meisten Fahrzeuge der Marke die WLTP-Standards erfüllen. Zum Modelljahr 2019 gibt es für das Kompaktklasse-Auto Hyundai i30 nicht nur ein neues Frontdesign, auch die Motorenpalette ist up to date. Sämtliche Aggregate erhalten das Zertifikat der neu eingeführten Abgasnorm. Dies gilt sowohl für den i30 Hatchback als auch für den i30 Kombi und die Sportversion Hyundai i30 N Performance.

Hyundai i30-Motoren mit neuem Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.4, 1.0 T-GDI, 1.4 T-GDI, i30 N, i30 N Performance
  • Diesel: 1.6 CRDi
Hyundai i30 2019, Facelift, weiß, Frontansicht
Frisches Update zum Modelljahr 2019: Der Hyundai i30 mit neuer Front und saubereren Motoren. Foto: Hyundai

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen Hyundai i30: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

WLTP: Infiniti Q30

Die Premiummarke des japanischen Herstellers Nissan hat im Zuge der Motoren-Säuberung die Dieselaggregate aus der Angebotsliste entfernt. Das Kompaktklasse-Modell Infiniti Q30 ist nun mit drei verschiedenen Motorisierungen erhältlich, die der Abgasnorm Euro 6d TEMP entsprechen. Dazu gehören zwei Ausführungen eines 1,6-Liter-Turbobenziners sowie ein Triebwerk mit 2,0 Liter Hubraum. Letzteres kommt auch im Crossover-Ableger Infiniti QX30 (2.0t) zum Einsatz.

Infiniti Q30 und QX30-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: Q30 1.6t, Q30 2.0t
  • Diesel: -
Infiniti Q30, Frontansicht, braun metallic
Exot auf deutschen Straßen: der Premium-Kompakte Infiniti Q30 von Nissans Edeltochter. Foto: Infiniti

Anzeige

Konfiguriere hier Deinen persönlichen Infiniti Q30 und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

WLTP: Kia Ceed

Übersichtlich ist derzeit auch die Motorenpalette des im Sommer 2018 neu aufgelegten Kia Ceed. Das Schwestermodell des Hyundai i30 läuft auch mit den gleichen Aggregaten auf wie sein Pendant: Es gibt drei verschiedene Leistungsstufen bei den Ottomotoren und zwei bei den Selbstzündern. Klar, dass auch diese Triebwerke allesamt erfolgreich auf ihre WLTP-Tauglichkeit geprüft wurden. Die Auswahl der Kraftzufuhr ist bei der Fließheckversion des Kia Ceed und dem Kompaktkombi Kia Ceed Sportswagon identisch.

Kia Ceed-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.4, 1.0 T-GDI, 1.4 T-GDI
  • Diesel: 1.6 CRDi
Kia Ceed 2018, Heckansicht, Fahraufnahme
Pendant von Hyundais Schwestermarke zum i30: der Kia Ceed. Foto: Kia

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen persönlichen Kia Cee'd: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

WLTP: Mercedes A-Klasse, B-Klasse und CLA

Wie Premiumrivale BMW glänzt auch Mercedes mit einem vielfältigen Angebot im Bereich Kompaktklasse-Pkw. Da wäre zum einen die A-Klasse, deren Neuauflage die Biederkeit der alten Generation ad acta gelegt hat und längst für Dynamik steht. Neuerdings gesellt sich hierzu auch eine Limousine mit Stufenheck. Für jene, die mehr Wert auf Geräumigkeit legen, ist wohl eher der kompakte Van Mercedes B-Klasse von Bedeutung. Dessen dritte Auflage rollt Ende 2018 in den Handel. Und da wäre ja noch das Kompakt-Coupé Mercedes CLA, das schon aufgrund seiner stilistischen Machart Anklang bei zahlreichen Automobil-Enthusiasten findet. Last but not least hat Mercedes mit dem CLA Shooting Brake auch einen sportlich-dynamischen Kombi zu bieten. Doch wie sieht es bei diesem Trio unter der Motorhaube aus? Kaufinteressenten können aufatmen: Zahlreiche Motorisierungen der Mercedes-Kompaktklasse tragen das Siegel der Abgasnorm Euro 6d. Auffällig ist allerdings, dass es in Sachen Diesel ziemlich mau aussieht, während bei den Benzinern nicht wenige Optionen zur Auswahl stehen. Für die Modelle Mercedes B-Klasse und Mercedes CLA gibt es bei den Neuwagen aktuell sogar keinen Diesel mit bestandenem WLTP-Test.

Mercedes A-Klasse-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: A 160, A 180, A 200, A 220, A 250
  • Diesel: A 180 d
Mercedes A-Klasse 2018, weiß, Seitenansicht
Sportlich-elegant statt klobig: Die aktuelle A-Klasse hat kaum mehr etwas mit Generation eins gemein. Foto: Mercedes

Anzeige

Konfiguriere Deine persönliche Mercedes A-Klasse und erhalte exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Mercedes B-Klasse-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: B 180, B 200, B 220, B 250
  • Diesel: -
Mercedes B-Klasse 2019, Seitenansicht
Ende 2018 rollt die neue Mercedes B-Klasse in den Handel. Schon der Vorgänger besitzt Euro 6d-TEMP-Motoren. Foto: Mercedes

Mercedes CLA-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: CLA 180, CLA 200, CLA 220, CLA 250, CLA 45 AMG
  • Diesel: -

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deine persönliche Mercedes B-Klasse und erhalte exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Mercedes CLA, Limousine, weiß, Fahraufnahme
Kompakte Coupé-Limousine mit expressivem Design: Mercedes CLA. Foto: Mercedes

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen Mercedes CLA und erhalte exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

WLTP: MINI Clubman

Die BMW-Submarke MINI hat in Sachen Kompaktklasse ausschließlich zwei Kombis zu bieten: den Kombi MINI Clubman sowie dessen Crossover-Pendant MINI Countryman. Hier gilt: das Spektrum der WLTP-fähigen Motoren kann sich sehen lassen. Seit Sommer 2018 besitzen die meisten Antriebe der beiden Modelle das Zertifikat der Euro 6d-TEMP-Abgasnorm.

MINI Clubman-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: One, Cooper, Cooper S
  • Diesel: One D, Cooper D, Cooper SD

MINI Countryman-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: One, Cooper, Cooper S, Cooper S E Hybrid
  • Diesel: One D, Cooper D, Cooper SD
MINI Clubman 2018, Panorama
Kompaktkombi mit Premium-Charakter und zwei Kofferraum-Türen: MINI Clubman. Foto: MINI

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen MINI Clubman und hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

WLTP: Opel Astra

Schwer tut sich, wer nur eine Karosserie-Variante in der Kompaktklasse anzubieten hat. Auch die deutsche Traditionsmarke Opel beherzt diese Maxime und bietet für den Opel Astra schon länger eine Kombi-Ausführung unter der Bezeichnung "Astra Sports Tourer" an. Das gilt auch für die aktuelle Generation des Kadett-Nachfolgers, den Astra K. Schon ziemlich früh - im April 2018 - konnte die PSA-Tochter erste Aggregate mit Euro 6d-TEMP-Tauglichkeit bereitstellen, mittlerweile sind nahezu sämtliche Triebwerke der Motorenpalette für die WLTP-Einführung gewappnet.

Opel Astra-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.0 DI Turbo, 1.4 DI Turbo, 1.6 DI Turbo
  • Diesel: 1.6, 1.6 BiTurbo Diesel
  • Erdgas: 1.4 CNG
Opel Astra K, weiß, Frontansicht, Fahraufnahme
Rüsselsheimer Dauerbrenner und Kompaktklasse-Bestseller: Opel Astra-Generation K. Foto: Opel

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen Opel Astra und erhalte exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

WLTP: Peugeot 308

Die französische Opel-Schwester hat in der Kompaktklasse ebenfalls eine Fließheck-Variante und einen Kombi zu bieten. Wie bei der Marke mit dem Blitz gilt: Schon relativ früh in diesem Jahr entsprach das Sortiment den Vorgaben der Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Peugeot 308 und Peugeot 308 SW besitzen vier Benziner-Leistungsstufen sowie drei Diesel-Ausführungen. Ein von der Konzernmutter PSA neu konzipierter BlueHDI-Dieselmotor erfüllt alles, was die WLTP-Regeln verlangen, im Juli 2018 wurden auch die Ottomotoren umgerüstet. Mit einem Peugeot 308-Neuwagen laufen Autohalter also keine Gefahr, in Ballungsräumen ausgeschlossen zu werden.

Peugeot 308-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.2 PureTech 110, 1.2 PureTech 130, 1.6 PureTech 225, 308 GTI 
  • Diesel: 1.5 BlueHDi 100, 1.5 BlueHDi 130, 2.0 BlueHDi 180
Peugeot 308, blau, Fahraufnahme
Französische Alternative in der Kompaktklasse: Peugeot 308. Foto: Peugeot

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen Peugeot 308: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Dir gefällt dieser Artikel? Dann registriere Dich jetzt für den Driven Newsletter. Denn unsere smarten Leser zahlen 16 % weniger!

Newsletteranmeldung - kostenlos & unverbindlich

*Pflichtfeld
Einverständniserklärung *

WLTP: Renault Mégane

Mit dem Renault Mégane hat der französische Opel-Rivale ein durchaus geschichtsträchtiges Fabrikat in seinen Reihen. Auch dieses Kompaktklasse-Modell gibt es sowohl als Fließheck-Variante wie als Kombi Mégane Grandtour zu erwerben. Die Motorenpalette der beiden Versionen ist identisch: Es gibt einen Benziner mit 1,3 Liter Hubraum und drei Leistungsstufen sowie ein Diesel-Aggregat im Mégane BLUE dCi 115. Diese Triebwerke entsprechen den Regularien des WLTP-Zyklus.

Renault Mégane-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: TCe 115 GPF, TCe 140 GPF, TCe 160 GPF
  • Diesel: BLUE dCi 115
Renault Megane IV, blau, Fahraufnahme
Seit 2016 in vierter Generation erhältlich: Renaults Kompaktklasse-Schlager Mégane. Foto: Renault.

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen Renault Mégane und erhalte exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

WLTP: SEAT Leon

Zu den allgemeinen Bestsellern in der Kategorie Kompaktklasse gehört längst der Seat Leon. Die etwas preiswertere Alternative zu den Konzernbrüdern VW Golf und Audi A3 greift seinen Geschwistern und anderen Rivalen im Segment monatlich über 1.000 Neuzulassungen allein hierzulande ab. Seit September 2018 gucken Kaufinteressenten auch beim Deutsch-Spanier nicht mehr in die Röhre. Für den Seat Leon III, der bereits 2012 seine Markteinführung erlebte, gibt es nun vier Benziner-Ausführungen sowie zwei Diesel-Varianten. Diese weniger umweltschädlichen Triebwerke erfüllen allesamt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Das gilt sowohl für den Hatchback als auch den Kompaktkombi Seat Leon ST. Noch nicht verifiziert ist dagegen die Sportversion Seat Leon Cupra.

  • Benziner: 1.0 TSI, 1.5 TSI, 2.0 TSI
  • Diesel: 1.6 TDI, 2.0 TDI 
Seat Leon 3, Facelift, Seitenansicht
Seat hat seine Kompaktklasse Leon im Jahr 2016 ein Facelift verpasst. Zwei Jahre später wurde die Motorenpalette modifiziert. Foto: SEAT.

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen Seat Leon: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

WLTP: Škoda Rapid

Im Gegensatz zu seinen kompakten Konzernbrüdern konnte der Škoda Rapid bei den Verkaufszahlen hierzulande nie so richtig punkten. Bevor im Jahr 2019 ein Nachfolger mit neuem Namen an den Start gehen wird, wurde die Angebotspalette der Motoren bereits ziemlich ausgedünnt. Aktuell gibt es für den Tschechen nur mehr ein Aggregat mit zwei verschiedenen Leistungsstufen. Dabei handelt es sich um einen sparsamen 1,0-Liter-Benziner im Škoda Rapid 1.0 TSI. Auch dieses VW-Produkt besitzt zwei Karosserie-Varianten: den Rapid Spaceback als kleinen Kombi sowie die Fließheck-Limousine.

Škoda Rapid-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.0 TSI 
  • Diesel: -
Skoda Rapid Spaceback, rot, Seitenansicht
Auslaufmodell im Hause Skoda: Den Rapid könnte es bei Händlern mittelfristig mit üppigen Rabatten geben... Foto: Skoda

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen Skoda Rapid und erhalte exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

WLTP: Toyota Auris

DiDer beliebteste Kompaktklassen-Pkw der Welt kommt von Toyota. Dennoch ist die Zeit des Auris in Deutschland abgelaufen. Zum einen kommt im Frühjahr 2019 die nächste Generation auf den Markt, zum anderen machen die Japaner bei der Modellreihe eine Rolle rückwärts: Die Nomenklatur in dem Segment wird künftig wieder Toyota Corolla lauten. Insgesamt 476.000 Fahrzeuge der Modelle Corolla/Auris konnte Toyota in den ersten sechs Monaten des Jahres absetzen. In der dichtbesiedelten Kategorie konnte der Toyota Auris jedoch Bestseller wie VW Golf und Co. nie ernsthaft gefährden. Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass die Angebotspalette der Motoren bereits verschmälert wurde. Für die Fließheck-Limousine und den Auris Touring Sports (den Kombi) gibt es hierzulande bloß eine Motorisierung, die zu den Autos mit Euro 6d TEMP gehört: ein Ottomotor mit 1,2 Liter Hubraum und 116 PS. Die Hybrid-Variante des Toyota Auris zählt noch nicht dazu und besitzt lediglich eine Euro-6-Plakette.

Toyota Auris-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.2 T
Toyota Auris, Facelift 2015, Frontansicht, blau
2015 verpasste Toyota seiner Modellreihe Auris ein Facelift. 2019 geht die nächste kompakte Generation wieder als "Corolla" an den Start. Foto: Toyota

Anzeige

Konfiguriere jetzt Deinen persönlichen Toyota Auris und Du erhältst exklusive Angebote von Vertragshändlern - stressfrei, kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Angebote vergleichen

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

WLTP: Volvo V40

Für Kompaktklasse auf Schwedisch steht aktuell der Volvo V40. 2012 brachte der Hersteller in chinesischer Hand (Geely) diesen als C30-Nachfolger auf den Markt, zwischenzeitlich wurde der skandinavische Golf-Rivale 2016 einem Facelift unterzogen. Motorseitig ist der Volvo V40 bereits seit März 2018 gegen Fahrverbote in den Städten gefeit: Seitdem gibt es den eleganten Schönling wahlweise mit 1,5-Liter-Benziner oder 2,0-Liter-Diesel, welche den strengen WLTP-Abgas-Vorschriften standhalten. Jedes Aggregat hält für interessierte Kunden zwei Leistungsstufen bereit. Bei der minimal (15 Millimeter) höhergelegten Crossover-Variante Volvo V40 Cross Country fällt der schwächere der beiden Benziner weg, die übrigen drei Motoren sind auch für die rustikale Ausführung konfigurierbar.

Volvo V40-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: T2, T3 
  • Diesel: D2, D3
Volvo V40, Facelift 2016, Frontansicht
2016 unterzog Volvo seinen kompakten V40 einem Feinschliff. Foto: Volvo

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen persönlichen Volvo V40: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)

Anzeige

WLTP: VW Golf

Der deutsche Kompakt-Klassiker ist zweifellos der VW Golf. Die traditionsreiche Modellreihe existiert bereits in siebter Generation. Zunächst sei gesagt, dass die Wolfsburger in dem populären Segment eine üppige Modellvielfalt zu bieten haben: Da wäre zum einen der Bestseller Golf 7 mit Steilheck, dann gibt es die geräumigen Ableger VW Golf Variant (Kombi), den Kompaktvan VW Golf Sportsvan und noch einige weitere Spezial-Versionen. Wer auch an die Kompaktlimousine VW Jetta denkt, dem sei mitgeteilt: Der Stufenheck-Golf wird nur noch in Amerika angeboten. Klar, dass besonders Volkswagen als einer der am stärksten wahrgenommenen Protagonisten im Diesel-Manipulations-Skandal unter dem Druck stand, umweltfreundlichere Motoren in die Angebotspalette zu integrieren. Umso erstaunlicher ist folgendes: Erst spät, im Oktober 2018, konnte VW für seinen kompakten Erfolgsbringer Golf Euro 6d-TEMP-taugliche Motoren präsentieren. Immer noch müssen Kunden vertröstet werden aufgrund von Lieferschwierigkeiten, die sich im Zuge der WLTP-Gesetzgebung ergeben. Mittlerweile gibt es immerhin zwei Benzinmotoren mit je zwei Leistungsstufen sowie eine Diesel-Alternative für Autokäufer, die keine Lust auf drohende Fahrverbote haben.

VW Golf-Motoren mit Euro 6d-TEMP-Standard

  • Benziner: 1.0 TSI, 1.5 TSI ACT; 
  • Diesel: 1.6 TDI
VW Golf 7, Frontansicht, Fahraufnahme
Dauerbrenner, Bestseller und Ikone in einem: den VW Golf gibt es mittlerweile auch mit WLTP-Zertifizierung. Foto: Volkswagen

Anzeige

Zahl nicht zuviel für Deinen persönlichen VW Golf: Hol Dir überzeugende Angebote - kostenlos & unverbindlich.

(Link öffnet ein neues Fenster zu carwow.de)