Top Deals rund um Deine Mobilität

Artikelbild BeschreibungDRIVEN!-Driftguide  - DRIVEN! Lap 50/164812
DRIVEN!-Driftguide - DRIVEN! Lap 50/16
Artikel

DRIVEN!-Driftguide - DRIVEN! Lap 50/16

DRIVEN! Logo
DRIVEN!-Driftguide

DRIVEN!-Lap 50/16
 

 Driften ohne Handbremse

DRIVEN! Boxenfunk 
 

“Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen”

Klar: Wer epische Drifts auf die Straße bekommen will, der braucht eigentlich dringend einen Heckantrieb - und im Idealfall eine ganze Menge Pferdestärken, die mit Gewalt an der Hinterachse zerren. Die Hellcat aus dem Hause Dodge zum Beispiel erwies sich mit ihren brachialen 717 PS und ausgeschalteten Fahrhilfen im Driven!-Test sozusagen als Benchmark für gepflegte Kurven-Gaudi. Aber auch mit kompakten Frontantrieblern kann man eine Menge Spaß haben - wenn man die Handbremse richtig einsetzt. 

Das Problem:

Gerade Golf & Co. werden heute meist mit elektronischen Feststellbremsen ausgeliefert. Das Drift-Vergnügen bleibt damit auf der Strecke. Das heißt: nicht ganz! Denn mit ein paar Tricks könnt Ihr trotzdem eine flotte Pirouette mit Eurer Karre drehen. Unser Ratgeber zeigt Euch, wie das geht.

Ach ja, die Hellcat ...
... das waren noch Zeiten. Die Wochen, in denen wir Dodges Randale-Viertürer ausgiebig testen durften. Aber das war natürlich beileibe nicht das einzige Highlight dieses bewegten Jahres. Deshalb wollen wir Euch diese und nächste Woche nochmal die absoluten Höhepunkte von 2016 präsentieren. 


Viel Spaß beim Lesen wünscht,

Martin Maerschalk
DRIVEN! Redakteur

 Driften trotz Frontantrieb und Parkbremse

So driftest Du trotz Frontantrieb & elektronischer Parkbremse!

Früher war alles besser: Handbremse ziehen & Spaß haben. Dank elektrischer Spaßbremsen braucht man inzwischen aber ein paar Kniffe!
DRIVEN! Youtube-Channel
 

Playstation VR | UNBOXING | DRIVEN!-TECH-CHECK

Was macht eine Playstation auf einem Automagazin? Naja, berechtigte Frage. Aber schließlich gibt es auch Rennspiele für Konsolen. Deshalb zeigen wir Euch im ersten Schritt das Unboxing der Playstation VR.

Die DRIVEN!-Burnouts der Woche
 

 Charger Hellcat & Turbo S im Test mit Flying Uwe

Duell am Limit: Charger Hellcat & Turbo S im Test mit Flying Uwe

Der 2-Tonnen-Charger knallt 717 PS ungefiltert auf die Hinterachse. Der Turbo S liefert gnadenlose Präzision. Wir haben beide getreten!

 Koenigsegg ONE:1

Koenigsegg ONE:1: Das 451 km/h-Auto

Der One:1 ist ein Extremist unter den Hypersportwagen: Für sein Verhältnis von 1 PS pro Kg gingen die Erbauer an die Grenzen des denkbaren.

 Das teuerste Auto der Welt

Unbezahlbar: Das teuerste Auto der Welt

Der Mercedes 300 SLR war bereits im Jahr 1955 fast 300 km/h schnell. Mit einem Wert von 60 Millionen Euro ist er bis heute unschlagbar.

 Dodge Viper ACR

Viper ACR: Das brachiale Geheimnis des Hypercar-Killers

Porsche 918 Sypder & Co. sind millionenteure High-Tech-Waffen. Ein echter "Billig-Ami" macht sie aber trotzdem nass.

 Toroidion 1MW Concept

In 11 Sekunden ... auf 400 km/h: Der Toroidion

Noch ist der Toroidion ein Konzept. Aber wenn er halbwegs hält, was er verspricht, können Bugatti Chiron & Co. einpacken!