Top Deals rund um Deine Mobilität

Galerie
Ein roter Audi R8 Coupe V10 Plus Supercharged der Tuning Firma MTM.

Neuer Audi R8 von MTM: Aufstieg in die Bugatti-Liga

Der R8 ist bereits ein Supersportwagen. Nach einem MTM-Tuning schafft er aber Fahrwerte, die sonst nur die extremensten Hypercars erreichen.   

„Downsizing“ heißt die Devise im Autobau von heute. Und weil die EU selbst kleinen Sportwagenbauern wie Ferrari und Co. in Sachen Verbrauch auf die Füße steigt, werden die Motoren immer kleiner. Den berüchtigten Höhepunkt dieser Entwicklung erreichte vor kurzem Porsche. Boxster und Cayman gibt es nämlich nur noch mit Vierzylindern.

Allerdings kann man in Zuffenhausen aber nicht einfach einen Polo-Motor verbauen. Die Kunden sind sowieso schon sauer genug, dass ihnen der Sound der großen Aggregate verloren geht. Zum Ausgleich muss man "aus weniger mehr machen“. Mit Turboladern, Kompressoren und Co. quetscht man so viel Leistung aus wenig Motor.

Das MTM-Tuning für den Audi R8: Upscaling statt Downsizing!

Der Audi R8 ist eines der wenigen Autos, dass sich diesem Trend bislang verweigert hat. Er schöpft weiter aus den Vollen. Als V10 Plus stellt der seine 610 PS auf eine breite Basis aus 5,2 Litern Hubraum und 10 Zylindern. Das bringt echte Petrol-Heads natürlich auf eine wunderbare Idee: man lädt einfach große Motoren auf, denn wenn man Motörchen zu echten Kraftpaketen hochzüchten kann, was ist dann mit einem bärenstarken 10-Zylinder so alles möglich?

Für den Audi R8 hat MTM nun eine Antwort auf diese Frage geliefert: Flanscht man einen brachialen Kompressor auf den V10 Plus-Motor, sind 802 Pferdestärken drin. Das macht aus dem „Supersportwagen“ ein „Hypercar“, denn die Fahrwerte des "MTM Audi R8 Coupe V10 Plus Supercharged" reichen damit in die Bugatti-Liga hinein.

Sprint & Topspeed: Die Fahrwerte des MTM Audi R8 Supercharged

Vor allem in Sachen Beschleunigung. 2,6 will MTM im Standardsprint von 0 auf 100 mit dem aufgemotzten R8 erreichen. Bewiesen ist dieser Wert allerdings noch nicht, die letzten Tests dafür stehen noch aus. Aber wenn er halten kann, was er verspricht, würde er mit den legendären Porsche 918 Spyder gleichziehen – und wäre nur noch eine Zehntelsekunde vom Bugatti Chiron entfernt. Mit 8,5 Sekunden auf 200 km/h fällt er dann zwar mehr als eine Sekunde hinter die genannten Mega-Boliden zurück. Allerdings sprechen wir hier auch von der absoluten Speerspitze des Sportwagenbaus, die entweder gar nicht mehr zu haben ist (alle 918 Exemplare des Porsche 918 Spyders wurden schon für ca. 770.000 € verkauft und werde gebraucht nur für Millionenbeträge weitergegeben) oder nur für einen sportlichen Basispreis von ca. 2,5 Millionen Euro.

In Sachen Topspeed ist beim MTM-R8 das letzte Wort auch noch nicht gesprochen: Die 330 km/h sind garantiert – aber wohl noch nicht das Ende der Fahnenstange. Aus Sicherheitsgründen hat man sich bislang nur noch nicht über den Topspeed des Basisfahrzeugs hinausgewagt. Aber mit seinen knapp 200 Zusatz-PS könnte er auch einen Wert einen Hypercar-Wert (also ca. 350 km/h) auf den Asphalt bekommen.

Der MTM Audi R8 Coupe V10 Plus Supercharged: Preis und Optik

Dagegen ist der der MTM R8 natürlich mit ca. 230.000 € natürlich ein echtes Schnäppchen. Und er wurde äußerst dezent veredelt: Die Kombination aus ...