Top Deals rund um Deine Mobilität

Audis Kleinwagen A1 in grün.
Artikel

Der Audi A1 als Gebrauchtwagen im Test

Das Nesthäkchen

Audis Kleinster wurde mit Qualitäten verwöhnt, die sonst nur die Mittelklasse bekommt. Neu macht ihn das fast zu teuer. Und gebraucht?

Man nehme einen VW, mache ihn schick und lasse sich dies anschließend gut bezahlen – dieses Rezept hat bei Audi meist sehr gut funktioniert. Daher ist es fast verwunderlich, dass man sich in Ingolstadt bis 2010 Zeit ließ, bis man mit dem Audi A1 das Kleinwagensegmet aufhübschte.  

Und ganz so gut hat dieses Patentrezept diesmal ja auch gar nicht funktioniert: Vom Absatz her ist der Audi A1 ein Sorgenkind. Vielleicht ist er für einen Kleinwagen dann eben doch ein wenig zu teuer. Als Gebrauchtwagen könnte er dafür aber umso interessanter sein: Wer aus zweiter Hand kauft, spart sich nämlich den dramatischten Teil des Wertverlusts. Und eine höhere Laufleistung kann ein Auto ja mit Qualität wett machen. Schafft der Audi A1 das?

Anzeige

Der Audi A1 und Audi A1 Sportback als Gebrauchtwagen: Karosserie und Innenraum

Der Audi A1 macht mit dem VW Polo das gleiche wie der A3 mit dem Golf: er übernimmt die Plattform und setzt eine schickere Karosserie darauf. Die Länge bleibt mit knapp 4 Metern aber die gleiche.

Seit 2012 wird der A1 auch als 5 Türer angeboten, auf Audi-Denglisch heißt das „Sportback“. Allerdings geht es im Audi immer etwas enger zu. Beim A1 wird dieses Problem einfach von vorne nach hinten durchgereicht. Während man vorne noch von gehobenem Sitzkomfort sprechen kann, wird es auf der Rückbank schon recht dürftig, der Kofferraum ist mit einem Volumen von nur 270 Litern eigentlich kaum noch vorhanden.

Andererseits erfüllt der A1 auch die Glanzseite des Audi-Diktums: Die Sitze sind ergonomisch, die verbauten Materialen hochwertig und die Verarbeitung hervorragend.

Der Audi A1 gebraucht: Die Motoren

Ebenfalls Audi-typisch ist die breite Motorenpalette. Das Topmodell „A1 Quattro“ trägt die berühmte Antriebstechnik im Namen und erinnert an dessen goldene Rallye-Zeiten. Dabei leistet es zwar 256 PS und ist auch sonst eine absolute Granate – kostete neu allerdings knapp 50.000 Euro und ist so selten, dass er auf dem Gebrauchtwagenmarkt keine große Rolle spielt. Ähnliches gilt für den etwas zivileren Audi S1, der immer noch 170 kW/231 PS liefert.

Realistischer ist da schon der 1.4 TFSI Motor mit 136kW/185 PS, der im Jahr 2015 durch einen 1.8 TFSI mit 141 kW/192 PS ersetzt wurde. Um einiges sparsamer ist aber der 1.4 TFSI COD mit 103 kW/140 PS, der 2015 ebenfalls aufgestockt wurde und seitdem 110 kW/150 PS leistet. Durch seine Zylinderabschalttechnik erreicht dieses Aggregat nämlich extrem niedrige Verbrauchswerte. Von der Leistung her kommt man aber auch mit dem 1.4 TFSI in der Version mit 90k W/122 PS bzw. 92 kW/125 PS klar. Minimalistisch wird es dann mit dem 1.2 TFSI, der schluckt zwar wenig, leistet aber auch nur dürftige 63 kW/ 85 PS. Noch sparsamer ist nur der 1.0 Liter Dreizylinder mit 60 kW/82 PS bzw. 70 kW/95 PS. Damit sollte man dafür aber Verbrauchswerte von ca. 4 Litern erreichen können. 

Anzeige

Aktuelle Audi A1 Gebraucht-Angebote. Jetzt klicken!

Der Audi A1 im Video-Test:

Der Audi A1: Ein Kleinwagen unter Diesel

Viele Audi A1 sind aber auch mit Diesel unterwegs – was für Kleinwagen eher untypisch ist. Aber der Audi A1 ist eben ein Premium-Zwerg, da lohnt sich dann auch die Selbstzünder-Anschaffung. Der kleinste Dieselmotor ist der 1.4 mit 66 kW/90 PS, der mit 3,5 Litern Verbrauch schon fast ein 3-Liter-Auto ist. Die 1.6 Liter-TDIs sind leider von der Schummelsoftware betroffen. Leistungsmäßig liegen sie bei 66 kW/90 PS, 77 kW/105 PS und 85 kW/116 PS. Hochinteressant ist auch der 2.0 TDI mit 105 kW/143 PS. Er soll den A1 auf 220 km/h katapultieren können aber gleichzeitig auch dazu in der Lage sein, mit 4 Litern Verbrauch auszukommen. 

Anzeige

Der Audi A1 als Gebrauchtwagen: Sicherheit und Ausstattung

Ambitionierte Fahrer sollten nach einem A1 mit dem Ausstattungspacket „Ambition“ Ausschau halten, denn darin ist u.a. ein Sportfahrwerk enthalten. Im „Attraction“-Packet findet sich dagegen verhältnismäßig wenig. Um die Sicherheit muss man sich dagegen auch beim Basis-Modell keine großen Sorgen machen: ESP und 6 Airbags sind Standard und im EuroNCAP-Crashtest bekam der A1 5 Sterne.  

Der Audi A1 als Gebrauchtwagen: Sicherheit und Ausstattung

Ambitionierte Fahrer sollten nach einem A1 mit dem Ausstattungspacket „Ambition“ Ausschau halten, denn darin ist u.a. ein Sportfahrwerk enthalten. Im „Attraction“-Packet findet sich dagegen verhältnismäßig wenig. Um die Sicherheit muss man sich dagegen auch beim Basis-Modell keine großen Sorgen machen: ESP und 6 Airbags sind Standard und im EuroNCAP-Crashtest bekam der A1 5 Sterne.  

Fazit: Der Audi A1 ist ein einwandfreier Gebrauchtwagen – hat aber auch seinen Preis

Wer die üblichen Regeln des Gebrauchtwagenkaufs, von wegen Scheckheft etc., kann bei einem Audi A1 recht sorglos zugreifen: Es sind tatsächlich keine gravierenden Mängel bekannt. Da aber bekanntlich nichts im Leben umsonst ist, hat auch dieser Luxus seinen Preis: 8.000 Euro sollte man nämlich schon einplanen – und das für einen gebrauchten Kleinwagen. Aber der Audi A1 bietet natürlich weit mehr als ein gewöhnlicher Kleinwagen. Er wurde von einem Premiumhersteller derartig verwöhnt, dass man schon fast von einem großstadtoptimierten Mittelklassewagen sprechen kann. Daher geht der Preis auch in Ordnung.