Top Deals rund um Deine Mobilität

Artikelbild BeschreibungS line, Attraction & Co: Die Ausstattungspakete des Audi A35165 Foto: Audi
Artikel

S line, Attraction & Co: Die Ausstattungspakete des Audi A3

Das richtige Extra für jeden Geschmack

Der Audi A3 lässt sich mit zahlreichen Ausstattungslinien dem Käufergeschmack anpassen. S line gefällig?

Ausstattungen der ersten Audi-A3-Generation 8L (1996-2002): Attraction, Ambition und Ambiente

Wie in der zweiten Generation bot Audi die 8L-Baureihe in drei Ausführungen an: Attraction, Ambition und Ambiente. Jeweils stehend für Basis, komfortabel und sportlich.

Das grundlegende Attraction-Austattungspaket für das Basismodell umfasste ein schickes 4-Speichen-Lenkrad, stoffbezogene Sitze im "Fabula"-Design (kleinkarriert) und 15" Alufelgen im 10-Loch-Design. 

Das Ambition-Paket war damals schon deutlich anspruchsvoller. Es enthielt das Sportfahrwerk (ca. 16mm tiefer), 15" Alufelgen im 6-Speichen-Design, ein dreispeichiges Lenkrad und einen Lederschaltknauf sowie die berühmten, karierten Sportsoffsitze. Diese aber nur in den Jahren 1997-2000. Von 2001-2003 gab es dann die Sportstoffsitze mit diagonal verlaufenden Linien und ausgeprägten Seitenwangen. An der Rückseite der Sitze befanden sich dazu noch Gepäcknetze.

Im komfortablen Ambiente gab es schon mal eine Speiche mehr. Und zwar im 4-Speichen-Leder-Lenkrad. Dazu: der Lederschaltknauf, Alcantara-Sitze, eine Mittelarmlehne und Funkfernbedienung. Auch die Felgen legten speichentechnisch nach: Sie kamen als 15-Zoll-Alufelgen im 11-Speichen-Design.

Ausstattungen der zweiten Audi-A3-Generation 8P (2003-2013): Attraction, Ambition und Ambiente

Die 8P-Modelle des Audi A3 werden in drei Ausstattungstufen ausgeliefert: Attraction (Basis), Ambition (Sportlich) und Ambiente (komfortabel).

Die Attraction Modelle bieten Stahlräder 6,5 J x 16 inklusive Radvollblende, mit Reifen 205/55 R 16, Stoffsitzbezügen, Dekoreinlagen "Matt" in Tür- und Seitenverkleidung sowie ein Lenkrad im 4-Speichen-Design.

Ambition fährt da natürlich noch etwas mehr auf. Die Gussräder sind jetzt aus Aluminium (7,5 J x 17 im 5-Arm-Design mit Reifen 225/45 R 17), Sportfahrwerk (15 mm tiefer) und Sportsitze (vorn) sorgen für ein ganz anderes Fahrgefühl. Die Besitzer des Ambition-Pakets erfreuen sich zudem an Alu-Einstiegleisten, Hochglanz-Dekoreinlagen in Tür- und Seitenverkleidung, sowie Stoff-Sitzbezügen im "Matrix"-Design. Hinzu kommen Nebelscheinwerfer, ein manuelles Sonnenschott für die Heckscheibe und ein Sportlenkrad, diesmal im 3-Speichen-Design. Der Fahrer bekommt außerdem ein Fahrerinformationssystem mit Funkuhr und der Beifahrersitz lässt sich auch noch höhenverstellen.

Noch nicht das Richtige? Ambiente kann es richten. Zwar wieder "nur" Aluminium-Gussräder (6,5 J x 16 irn 7 -Arm-Design mit Reifen 205/55 R 16), einen höhenverstellbaren Beifahrersitz und Dekoreinlagen. Doch diese sind immerhin in Vavonaholz Bernstein gehalten. Spannend wird es dann aber mit dem Lenkrad im 4-Speichen-Design, mit Schalthebelknauf, Manschette und Handbremshebelgriff. Natürlich alles in Leder. Hinzu kommen Lichtpaket, Lichtsensor mit Scheinwerferautomatik und Geschwindigkeitsregelanlage. Für die bequeme Fahrt sorgt eine Mittelarmlehne vorne, einteilig und klappbar, mit Staufach. Übrigens hat Ambiente auch noch das Ablagepaket für zusätzlichen Stauraum. Die Kirsche auf dem Eis: Die Stoffsitzbezüge sind diesmal im schicken "Metrik"-Design" gehalten.

Ausstattungspakete Audi-A3-Generation 8V (erste Baureihe 2012-2016): Attraction, Ambition und Ambiente

Auch beim neuen A3-Modell blieb ausstattungstechnisch zunächst alles beim Alten. Die Basisausstattung firmiert weiterhin unter der Bezeichnung Attraction und verfügt immerhin Klimaanlage, Start-Stopp-Automatik, Akustikfrontscheibe und Bremsenergierückgewinnung. Enttäuschend fällt hingegen die Infotainment-Ausstattung aus: Dort, wo der Audi-verwöhnte Kunde einen Bildschirm erwarten würde, findet sich ein riesenhaftes Autoradio, das eher einem CB-Funkgerät aus den frühen 1970er Jahren ähnelt. Auch die spartanischen Stahlfelgen und die schmucklose Unilacklierung reißen kaum zu Begeisterungsstürmen hin.

Die Ambition-Ausführung ist auch bei der Generation 8V genau die richtige Wahl für sportlich orientierte A3-Käufer. Sie bietet mit 17-Zoll-Alurädern, Sportfahrwerk und Sportsitzen nahezu alle Features, die dem geneigten Gaspedalfreund am Herzen liegen. Via „drive select“ lassen sich zudem Lenkung, Gaspedal und Getriebe ganz den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Die Ambiente-Linie ist auch in der dritten A3-Generation ein Garant für maximalen Komfort. Klimaautomatik, Tempomat, Lenkrad im Vierspeichendesign sind serienmäßig mit an Bord. Beliebte Zusatzoptionen waren auch bei der ersten Baureihe des 8V bereits die LED-Scheinwerfer und das Navigationssystem „MMI touch“, das in der Option „Audi Connect“ inbegriffen war und die außerdem einen WLAN-Hotspot enthielt.

Mit den S-Line-Paketen ließ sich auch das dynamische Profil der ersten 8V-Baureihe auf Wunsch noch kräftig nachschärfen. Das „Exterieur-Paket“ bot Frontschürzen mit Wabengittern und Heckschürzen mit Diffusoreinlässen. Das S-Line-Sportpaket hatte das spezielle Sportlederlenkrad und das S-Line-Sportfahrwerk mit an Bord, obendrauf gab es 18-Zoll-Aluräder. 

Ausstattungspakete Audi-A3-Generation 8V (Facelift ab 2016): A3 Sportback, A3 Sport und A3 Design

Beim 2016 erschienen Facelift wurden in puncto Ausstattung die Karten neu gemischt: Die Ausstattungslinien firmieren ab der Modellauffrischung unter neuen Bezeichnungen.

Die Basisvariante A3 Sportback beinhaltet 16˝-Stahlräder inklusive Radvollblende, Klimaanlage und Sportlenkrad. Dekoreinlagen in Micrometallic silber und das MMI (Multimedia-Interface) mit Bluetooth-Schnittstelle sind ebenfalls mit an Bord.

Etwas umfassender fällt die Extraliste beim A3-Sport-Paket aus: Natürlich ist auch beim aufgefrischten A3 ein Sportfahrwerk mit Audi drive select enthalten. Für sportliche Optik sorgen 17˝-Aluminium-Gussräder im 5-Arm-Design, verchromte Blenden für Abgasendrohre und ein Diffusoreinsatz in Aluminiumoptik. S-Sportsitze vorn mit S line-Sitzbezügen in Leder Feinnappa sind optional in Verbindung mit dem S Line Sportpaket erhältlich. Ein Fahrerinformationssystem (monochrom), Dekoreinlagen in Aluminium-Mistral-Optik und Schalt- bzw. Wählhebelknauf in Leder komplettieren das sportliche Paket für den Sportback.

Für gehobene Bedürfnisse steht die A3-Design-Linie. Der Fokus liegt dabei eher auf der Optik. Unter anderem ein Multifunktionslederlenkrad, 17-Zoll-Aluminiumfelgen, Mittelkonsole mit Kunstlederbezug und das Licht- und Glanzpaket sind enthalten.

Wie üblich bietet auch Audi für den A3 Sportback verschiedene S-Line-Pakete an. "Klein" beginnt es mit dem S line Exterieurpaket für 1.460,- Euro, das neben Lufteinlassgittern (patinumgrau in Wabenstruktur), verchromten Blenden für die Abgasendrohre und einem schwarzen Hochglanz-Kühlergrill auch einen S line Dachkantenspoiler, Stoßfänger vorn und hinten, sowie seitliche Schwellerleisten bietet. Als Tüpfelchen auf dem "i" gibt es dann noch das S-Emblem in den Ausstiegleisten (beleuchtet) und den vorderen Kotflügeln.

Weiter geht es mit der S line selection für 2.600,- Euro.  Diese enthält bereits das obenstehende S line Exterieurpaket  und punktet dazu noch mit LED-Scheinwerfer mit dynamischem Blinklicht-Heck (inkl. Licht-/Regensensor), Aluminium-Gussräder im 5-Arm-Kinetik-Design, Größe 7,5J x 17, mit Reifen 225/45 R17 (für A3) und Aluminium-Gussräder im Vielspeichen-Design, teilpoliert, Größe 7,5J x 18, mit Reifen 225/40 R18 (für A3 sport, A3 design).

Mehr für innere Werte steht dann das S line Sportpaket für 1.900,- Euro. Das beginnt mit Sportsitze vorn inklusive Stoff Frequenz/Leder, einem Fahrerinformationssystem mit Farbdisplay und einem beleuchteten Make-up-Spiegel. Die Dekoreinlagen sind damit Aluminium matt gebürstet, die Pedalerie und Fußstütze in Edelstahl gehalten, der Dachhimmel in schwarzem Stoff. Hinzu kommen der S line-Schriftzug außen, Einstiegsleisten mit Aluminiumeinlage und beleuchtem S-Emblem und zur praktischen Abrundung das Audi Ablage- und Gepäckraum-Paket. Natürlich tut das Sportpaket auch etwas fürs sportliche fahren. Es enthält das S-line-Sportfahrwerk und Aluminium-Gussräder im 5-Parallelspeichen-Design, teilpoliert, Größe 7,5 J × 18, mit Reifen 225/40 R18.

Für die Technik-Begeisterten unter uns hat Audi noch die Technology selection für 3.000,- Euro im Angebot. Mit ihr bekommt der Fahrer alles, was das Technikherz begehert: Das neue Audi virtual cockpit, das Audi smartphone interface, das MMI Navigation plus und Multifunktions-Sportlederlenkrad im 3-Speichen-Design.

Das könnte Dich auch interessieren: